Grosses problem, partition. gekillt :(

Finalspace

Well-Known Member
Tach,

hab bei nem kolleg letzt FreeBSD neben windows xp installiert.
War noch genug platz so das es für 10 gig gereicht hat.
Hab sein BSD eingerichtet, software compiled usw.
Lief alles problemlos..

nun hat der windows plattgemacht und neuinstalliert, sprich der boot-manager
wurde überschrieben.

Nunwollte er den bootmanager wieder herstellen, hat aber dabei sich die Platte umpartioniert so das "entire disk" für FreeBSD benutzt wird.

War aber nicht gut, da es sehr viele daten auf der Windows Partition hatte.

Gibt es nun ne möglichkeit den alten zustand wieder herzustellen, so das er zumindest mit FreeSBIE livecd die fat32 daten retten kann ?

Er hat seither nix mehr mit dem rechner gemacht und wie er mir am telefon erklärt hat, alles mit sysinstall/fdisk gemacht.

Wäre wirklich dankbar für vorschläge !

matane,
Final
 
J

juedan

Guest
Hallo Finalspace,

wenn Dein Kollege die Partitionen wieder EXAKT so einstellt, wie so vor dem "Unfall" waren, ist eine Datenrettung MÖGLICH. Wie gesagt: EXAKT

Es gibt aber auch Programme, die eine Partitionstabelle restaurieren können. Wenn mich nicht alles täuscht, kann PartitionMagic so etwas, bitte lege mich da nicht fest. Da solltest Du mal die Homepage konsultieren.

Viele Grüße

Jürgen
 
Das exakt wird nicht möglich sein, zumindest nicht auf der ersten Platte:
Ich habe zwei recht volle 160er Platten und auf der ersten Platte etwa 25GB für Windwos System gehabt(nichts wertvolles drauf), dann etwa 10 für FreeBSD, und der Rest wieder eine Fat Partition.
Die zweite Platte ist eine reine Fat32 Partition und hier sind auch die wichtigsten Daten drauf. Ich hätte noch die Möglichkeit die Platte vielleicht auszubauen und irgendwo anders rein. Ich habe auch ne USB Wechselrahmen(Festplatte).

Ich tu nu erstma die zweite Platte abklemmen und mal die Notfalldisketten von partitionmagic testen.
 

Rydl

derTitel
ich hab vor ner weile auch mal so ein problem gehabt. da hab ich "aus versehen" meine partitionstabelle gelöscht.
gpart sollte dir da weiterhelfen.
 

Rydl

derTitel
ja das is auch eigentlich wurscht. gpart wird dir alternativ zu deiner jetzigen partitionstabelle, eine alternative anbieten, die dann die fat partition wahrscheinlich auch enthalten wird. probiers aus, musst die tabelle ja nicht schreiben, die gefunden wurde.
# pkg_add -r gpart
 

Elessar

Huldigt dem _/\_
Wichtig ist bei gpart nur, das du ihm sagst, er soll die "gefundene" Partitionstabelle ignorieren.
Dann sucht er auf der Platte nach Slices. Findet er einen, der dir vertraut vorkommt, kann er den Bereich dieses Slice überspringen. Ansonsten dauerts halt.

FAT32 sollte sich beheben lassen. NTFS übersieht gpart immer wieder mal ein Paar Sektoren, woraufhin Windows nicht mehr booten. Solltest du am Ende des NTFS Slices ein paar Sektoren "Lücke" haben, weise diese manuell dem NTFS Slice zu.
 
Oben