• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Hardware Anforderungen für Sever und Multimedia System

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo,

ich wollte mir ein FreeBSD 7.2 aufsetzen, was folgendes anbieten soll:

Server
+ Apache
+ MySQL
+ Samba
+ DHCP
+ Truecrypt Encryption

Multimedia
+ Xorg mit Fluxbox (falls jemand was schnelleres als Fluxbox kennt bitte sagen)
+ DVB-T Fehrnsehen via DVB-T Stick
+ Browser
+ Video + MP3 Player


Ich würde gerne ein so günstiges System wie nur möglich haben wollen.
Es geht mir hier nur um folgende Komponenten, was ihr mir empfehlen würdet.
+ Mainboard
+ CPU (reicht ein Core2Duo aus)
+ wieviel GB RAM
+ DVB-T Stick/Karte
+ Grafikkarte

Zum DVB-T Stick/Karte habe ich hier schon eine Menge gelesen und auch dass es öfters Probleme gibt, allerdings waren die Beiträge schon etwas älter. Evtl. hat sich ja in der Zwischenzeit schon etwas getan und es gibt vielleicht schon etwas ausgereiftes.

Die Grafikkarte muss keine High-End Karte sein... Ich will nicht zocken, es sollte allerdings flüssig Videos/TV/DVD wiedergeben können.

Vom Server her habe ich das bereits am laufen auf einem PII 266Mhz und es gibt soweit keine Probleme von der Performance her, da aber zusätzlich der Multimediakram angeboten werden soll, werde ich mir wohl eine neue Maschine zulegen.

Vielleicht hat jemand schon das Multimedia Zeugs am laufen und kann einige Erfahrungen berichten. Für Hilfe wäre ich sehr Dankbar.

Edit:
Es sollte auch irgendwie eine Möglichkeit geben eine Konsole anschließen zu können... aller PS2 oder Wii


LG
 

Daemotron

Well-Known Member
#2
Von dem Multimedia-Kram hab ich keine Ahnung, deswegen beschränkt sich meine Antwort auf den Server: kommt drauf an :D

Spaß beiseite, was soll der denn aushalten? Nur für Dich als SoHo-/Entwickler-System, oder produktiv? Wenn produktiv, wie DB-intensiv sind die gehosteten Applikationen? Welche Zugriffszahlen erwartest Du?

Grade MySQL und Apache sind nicht gerade Musterbeispiele an Schlankheit. Wenn Du nur Applikationen testen willst, tut es vielleicht auch SQLite, und Apache könnte man durch nginx o. ä. ersetzen. Das nur für den Fall, dass Du darauf schielst, möglichst stromsparende Hardware à la Geode einzusetzen.
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #3
Hey Danke für die Antwort.

Es werden vielleicht 5-10 Websiten auf dem Ding laufen aber fast nur Zwecks Entwicklung also kein besonders großer Traffic. (soll aber schon Apache/MySQL sein)

Samba wird wahrscheinlich gut genutzt (Filme/Files durch Netz auf 2-3 Rechner)

Ich weiß auch leider nicht wieviel Performance es kostet, wenn die HDD vershlüsselt ist via truecrypt.


Das Hauptaugenmerk liegt hier wirklich auf der Multimedia-Seite liegen.
+ TV, Radio, DVDs, Internet Surfen
+ evtl. auch TV ins Netz streamen
Zudem habe ich wohl glaube vergessen, dass der Server möglichst leise sein soll, da man in dem Zimmer auch noch schlafen solln kann ;-).

Ich bin leider nicht sehr Hardware-bewandert.

Ich würde mich über Empfehlungen für folgendes freuen:
+ DuoCore um die 2.4 Ghz habe ich ins Auge gefasst - realistisch?
+ CPU-Lüfter (wegen Lautstärke) ??
+ 2GB RAM (Empfehlungen dazu?)
+ Netzteil (soll halt leise sein 120/140mm Lüfter, temp. geregelt)
+ Grafikkarte
+ Gehäuse: worauf muss man achten dass es nich zu laut ist (max 50,00)
+ HDD 1TB SATA (wieviel dB sollte die max. haben?)

Noch ne Frage wegen DVB-T:
Wäre es besser eine DVB-T TV-Karte einzubauen oder eine analoge Karte und daran dann die DVB-T Box anzuschließen?

Ist FreeBSD 7.2 eigentlich soweit, dass das alles damit realisiert werden kann?
 

Daemotron

Well-Known Member
#4
Also von der CPU her müsste ein Celeron E eigentlich schon reichen - die Ersparnis (den E1400 mit 2x 2GHz gibts schon für unter 50 Euronen) gegenüber einem Core2 Duo würde ich eher in ein leises Gehäuse stecken (z. B. Arctic Cooling Silentium o. ä. gibt's fertig mit leisem Netzteil incl. gedämmtem Cage für die Platte für ca. 100 Euro). Bei der Grafikkarte kannst Du auf eine passiv gekühlte ATI zurückgreifen - von Asus gibt's da z. B. eine mit 4350-Chip und 512MB Speicher für ca. 30 Euro. Die 43xx-Chips werden AFAIK von dem neuen ATI-Treiber auch schon ganz ordentlich unterstützt (zumindest 2D und Video).

Bei Festplatten ist halt die Frage, was Dir wichtiger ist. Samsung z. B. bietet noch Platten im TB-Bereich (SpinPoint Eco Green), die mit 5400 RPM laufen - entsprechend geringer dürfte der Geräuschpegel ausfallen; allerdings ist natürlich auch die Zugriffsgeschwindigkeit geringer als bei einem mit 7200 Umdrehungen rotierenden Gerät. Den einzigen Hinweis, den ich hier geben kann: versuch nicht, eine Hitachi DeskStar E7K1000 mit einem Intel G31 Chipsatz zusammen zu verwenden - irgendwie mögen die sich nicht, und die Platte läuft nur im SATA-1 Modus, also mit 150 MB/s statt mit 300MB/s (zumindest hab ich hier ein Intel DG31PR Motherboard, bei dem genau dieses Problem auftritt).

Für den CPU-Lüfter lohnt es sich dann auf jeden Fall, noch mal ein paar Euro extra zu investieren (einen 16 dB-Lüfter kriegt man so ab 25 Euro), und powerd zu nutzen - bei den aktuellen Conroe-Celerons geht die Leistungsaufnahme merklich zurück, wenn die Taktrate abgesenkt wird. Wenn die Kisten nachts eher idled, wäre das ein kostenloser Beitrag zu einem gesunden Schlaf ;)

Insgesamt würde ich also veranschlagen
- CPU 50€
- CPU-Kühler 30€
- Motherboard 100€
- RAM (2GB Kingston DDR2/667MHz) 25€
- Grafikkarte 30€
- Festplatte 1TB 70€
- Gehäuse mit Netzteil und Platten-Cage 100€
Komplett also ~400 Euro.

HTH
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #5
Hey Tausend Dank Ogion.
Das war ja mal sehr ausführlich.


Mainboards:
Bei den Mainboards kucke ich grade und habe ein paar gefunden welche in Frage kommen würden.
Gibs da ein paar Empfehlungen/Abratungen... ansonsten würde ich natürlich für das günstigste plädieren, wenn nichts dagegen spricht.

Asus P5KPL/1600
+ 59,90€
+ Intel® G31 Express
+ Southbridge Intel® ICH7
+ Sound Chip VT1708B
http://www.alternate.de/html/pcbuil...Class=mainboard&artno=GPEAF3&cn=1&tn=BUILDERS

GigaByte GA-EP31-DS3L
+ 59,90€
+ Intel® P31 Chipsatz
+ Intel® ICH7 Southbridge
+ Sound Realtek ALC888
http://www.alternate.de/html/pcbuil...Class=mainboard&artno=GPEG84&cn=1&tn=BUILDERS

Asus P5QL SE
+ 69,90€
+ Intel® P43 Chipsatz
+ Southbridge Intel® ICH10
+ Sound Realtek ALC662
http://www.alternate.de/html/pcbuil...Class=mainboard&artno=GPEAF9&cn=1&tn=BUILDERS

Asus P5QL PRO
+ 79,90€
+ Intel® P43 Chipsatz
+ Southbridge Intel® ICH10
+ Sound Realtek ALC1200
http://www.alternate.de/html/pcbuil...Class=mainboard&artno=GPEAE8&cn=1&tn=BUILDERS

Asus P5Q SE
+ 81,90€
+ Intel® P45 Chipsatz
+ Southbridge Intel® ICH10
+ Sound Realtek ALC1200
http://www.alternate.de/html/pcbuil...Class=mainboard&artno=GPEAF5&cn=1&tn=BUILDERS



Lüfter:
Was wäre mit dem hier:

Arctic Cooling Freezer 7 Pro
+ 19,99€
http://images.bestseller-computer.de/shop/index.php?show=product_info&ArtNr=10569



CPU
Ich würde halt doch lieber einen Dualcore bevorzugen, da dieser ja Speedstepping hat und so wie ich das verstanden habe,
bedeutet es, wenn der CPU keine Last hat dann taktet der runter, daduch wird Strom gespart und der Lüfter muss nicht so pumpen.
Ich habe hier auch 2 günstige Kandidaten zur Auswahl gefunden. Auch hier würde ich natürlich gerne wieder den günstigeren bevorzugen, falls ihr meint der wäre gut.

Intel Pentium Dualcore E2220 "Box", LGA775
+ 54,80€
http://www2.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=21672&agid=398

Intel Pentium Dualcore E5200 "Box", LGA775
+ 57,21€
http://www2.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=23144&agid=398
 
Zuletzt bearbeitet:

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#7
Wenn dir Strom sehr wichtig ist, wäre es zu überlegen statt der Intel-CPU einen Stromspar-Athlon wie den 4450e auf einem sparsamen Mainboard mit 780G-Chipsatz zu nehmen. Das spart nochmal zwischen 5W und 7W ein, ohne dass man große Verrenkungen machen muss. Mit sehr genauer Abstimmung kann man ähnliche Werte inzwischen allerdings auch mit Intel erreichen.

Ähnliches gilt für Festplatten. In einem kleinen Heimserver wirst du den Durchsatz großer Festplatten für den Desktop kaum brauchen, weshalb es sich lohnt sogenannte Stromsparfestplatten wie die WD CaviarGreen, die Hiatchi CinemarStar oder die Seagate SV3 zu nehmen. Es macht über die Zeit gerechnet schon etwas aus, ob die Festplatte nun 12W oder nur 2 bis 6 Watt schluckt. Das läppert sich einfach zusammen.

Gleiches kann man auch zu den Netzteilen sagen. Wirkungsgrad von mehr als 80% ist da schon fast Pflicht, sonst heizt das Ding am Ende nur die Wohnung und kostet bares Geld. Genauso RAM. RAM braucht nicht viel Strom, aber es ist schon messbar. Vor dem Hintergrund liegt es natürlich nahe sich mit ausreichenden 4GB zu begnügen und nicht gleich 8GB oder gar mehr reinzuwerfen.
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #8
@juan_:
Thanks, hab nicht gesehen das mit dem boxed ;-)
Also der E2220 würde für mich schon sehr in Frage kommen,
gerade jetzt mit
49,06€ xD

@Yamagi:
Ich hätt halt schon gern nen Intel ;-)
RAM soll eh erstmal nur 2GB sein

OK Zu den Mainboards
+ Sound VT1708B (supported by snd_hda(4))
+ Sound ALC888 (supported by snd_hda(4))

Die anderen konnte ich nicht finden... also kommen erstmal nur die oberen beiden Mainboards in Frage.
+ Asus P5KPL/1600
+ GigaByte GA-EP31-DS3L

Wie sieht da die Ünterstütztung bei FreeBSD 7.2 zum Chipsatz und der Southbridge aus?
+ Intel G31 Express bzw. Intel® P31 Chipsatz
+ ICH7

Ist das eigentlich wichtig? Ich habe glaube noch nie Mainboard-Treiber installiert
 
Zuletzt bearbeitet:

Gronau

Well-Known Member
#9
Beim Neukauf würde ich keinen P3x-Chipsatz, sondern P4x (am besten P43) nehmen, da die im einiges aktueller sind (ICH10 statt ICH7).
Ähnlich bei der CPU: die E2xxx-Serie ist schon etwas betagt und in 65nm produziert, die E5xxx hingegen in 45nm und hat den doppelten L2-Cache.
Soundkarte: eine alte Creative-Soundkarte (bspw. Audigy) liefert deutlich bessere Ergebnisse als der schnöde Onboard-Sound.
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
#10
Truecrypt läuft doch garnicht (zuverlässig) auf FreeBSD. Da würde ich lieber Geli nehmen. Das performt im Zweifel auch besser (auf FreeBSD).
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #11
Beim Neukauf würde ich keinen P3x-Chipsatz, sondern P4x (am besten P43) nehmen, da die im einiges aktueller sind (ICH10 statt ICH7).
Ähnlich bei der CPU: die E2xxx-Serie ist schon etwas betagt und in 65nm produziert, die E5xxx hingegen in 45nm und hat den doppelten L2-Cache.
Soundkarte: eine alte Creative-Soundkarte (bspw. Audigy) liefert deutlich bessere Ergebnisse als der schnöde Onboard-Sound.
Für was ist der P3/P4 Chip und wofür dient der ICH7/ICH10 Chip?
Braucht FreeBSD Treiber dafür oder ist das egal? (Falls ja: geht das Board auch ohne diese Treiber?)
Inwiefern macht es von P3 zu P4 einen Unterschied und auch wie bei ICH7 zu ICH10?

Also sorry, falls sich die Fragen jetzt komisch :huth: anhören, nur leider habe ich gar keine Vorstellung davon, wofür die Dinger eigentlich sind.
Im Endeffekt solls ja nur ein stabiles Board sein für um die 50-70 Euro.

@Gronau:
Die beiden boards: Asus P5QL PRO und Asus P5QL SE haben ja den P4 inc ICH10, wie sieht es bei denen mit dem Rest aus? Sind die denn brauchbar für FreeBSD 7.2 oder kann es damit Probleme geben?


@soul_rebel:
Stimmt, danke ;-)
 

Gronau

Well-Known Member
#12
Pxx bezeichnet die Kombination aus North- und Southbridgte (also den beiden Chips auf dem Board, der fuer die Kommunikation zwischen den Geraeten untereinander zustaendig sind; ICH= Northbridge). Da der P4x deutlich aktueller ist (kam kurz vor dem Core2-Nachfolger i7 raus, der P3x hingegen kurz nach dem Erscheinen der Core2-Serie) duerfte der etwas schneller sein.
Ich selber hab ein Board mit P43-Chipsatz und hab mit Freebsd7.2 keinerlei Probleme. Treiber brauch ich auch nicht separat installieren.


Solltest du dir auch noch anschauen:
http://www.mindfactory.de/product_i...-EP43-DS3L-P43-S775-FSB-1333MHz-PCIe-ATX.html
+
http://www.mindfactory.de/product_i...e-E5200-2-50GHz-800MHz-S775-2MB-45nm-Box.html
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #14
@Ogion:
Kannst du mal bitte genau schreiben welche Grafikkarte du meintest (4350 Chip)


Mainboard:
+ Type: ASUS P5QL-E
+ Bus 1333Mhz
+ Chipsatz: Intel P43 Express / Intel ICH10R
+ RAM Support: PC2-6400, PC2-5300, PC2-8500
+ Preis: 75,76€
http://www3.hardwareversand.de/3VeJzFVSXJdz71/articledetail.jsp?aid=22383

+ Type: GIGABYTE GA-EP43-DS3L
+ Bus 1333Mhz
+ Chipsatz: Intel P43 Express / Intel ICH10R
+ RAM Support: 1066Mhz (PC2-8500)
+ Preis: 63,60
http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_9334384/GIGABYTE-GA-EP43-DS3L

CPU:
+ Type: Intel® Pentium® Prozessor E2220
+ Preis: 49,06€
http://mix-computer.de/html/product/...ticleId=258562

+ Type: Intel® Pentium® Prozessor E5220
+ Preis: 56,27€
http://www.mindfactory.de/product_i...e-E5200-2-50GHz-800MHz-S775-2MB-45nm-Box.html

Lüfter:
+ Arctic Cooling Freezer 7 Pro
+ Preis: 19,99€
http://images.bestseller-computer.de...fo&ArtNr=10569

Grafik
+ PCIe
+ gigabyte 7600GT 256MB
+ Preis: 59,90€

RAM
+ 2048MB KVR CL5 DDR2 1066 ValueramKit
+ Preis: 26,40
http://www3.hardwareversand.de/3VeJzFVSXJdz71/articledetail.jsp?aid=19471


HDD
+ Samsung HD103SI 1TB SATA II EcoGreen, 32MB
+ 64,74€
http://www3.hardwareversand.de/3VeJzFVSXJdz71/articledetail.jsp?aid=25576

+ Hitachi Deskstar 7K1000.B 1000GB, SATA II (HDT721010SLA360)
+ 65,77€
http://www3.hardwareversand.de/3VeJzFVSXJdz71/articledetail.jsp?aid=26825

+ WD Caviar GreenPower 1TB SATA II
+ 71,26€
http://www3.hardwareversand.de/3VeJzFVSXJdz71/articledetail.jsp?aid=25463

+ Samsung HD103UJ 1TB 32MB SATA II
+ 71,96€
http://www3.hardwareversand.de/3VeJzFVSXJdz71/articledetail.jsp?aid=17394&agid=689


Netzteil
+ Delux 420W Qualitöts ATX Netzteil (420mm Lüfter)
+ 19 dba
+ Preis: 28,90
http://www.kauflux.de/?id=FROOGLE&_artnr=8437751



Also habe mal eine Liste mit in Frage kommenden Komponenten zusammengetragen.

Günstigstes System: ca. 312€
Teuerstes System: ca. 340€



Was ich dann noch brauche, damit das System komplett wäre sind:

+ Festplatten-Entkoppeler

+ Gehäuse

+ TV-Karte / DVB-T Karte


LG
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
#16
Ich würde keine NVIDIA nehmen, erst Recht nicht für den Einsatzzweck. 64Bit möchte man vielleicht doch benutzen und ne billige Radeon macht da sicher mehr Spaß.
 

MuffiXXL

Well-Known Member
#18
Ich würde dir auch kein ASUS Mainboard (mehr) empfehlen. Deren Qulaität und Service ist in den letzten Jahren massiv nach unten gegangen.

Auch kann ich nicht nachvollziehen wieso du unbedingt einen Intel haben willst. Durch einen AMD sehe ich sogar noch Einsparungspotential bei deiner Config.
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #19
@MuffiXXL:
Ich bin was hardware betrifft echt auf dem letzten Stand. Bei mir Läuft zu Hause ein PIII ohne Probleme, leider wird das für die Anforderungen nicht mehr ausreichen.
Ich war schon echt froh dass ich jetzt alles erstmal soweit zusammen bekommen habe.
Ich will halt nur wirklich sicher gehen, dass am Ende alles erkannt wird.
Bei Intel weiß ich halt noch ein wenig bescheid, aber AMD da hörts leider total auf.

Wenn du mir eine andere lauffähige Mainboard-Empfehlung mit AMD CPU geben könntest wäre das super.
Wobei siehst du denn da Einsparungspotential bei der Config?
 

MuffiXXL

Well-Known Member
#20
AMD läuft an sich wie ne 1 außer man nimmt einen NVidia Chipsatz - selbiges trifft auch auf Intel zu. Gigabyte Boards sind bei AMD immer gut
Ansonsten kann man nichts falsch machen. Ein Sockel AM2 Athlon X2 4450e oder 4850e mit einem Sockel AM2+ Gigabyte Board (die sind abwärtskompatibel) - sagen wir z.B. das GA-MA78GM-UD2H wäre eine denkbare Kombination für dich. Da ist die Grafik dann gleich mit drauf und hat zusammen mit der CPU einen Kostenpunkt von 120 Euronen.
Siehe:
http://www.alternate.de/html/produc...=HARDWARE&l1=Mainboards&l2=AMD&l3=Sockel+AM2+
http://www.alternate.de/html/produc.../?tn=HARDWARE&l1=CPU&l2=Desktop&l3=Sockel+AM2
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #21
OK Gut, dann habe ich jetzt eigentlich alles zusammeb bis auf die DVB-T Karte/Stick

Ich habe mal im Wiki-Hardware-Guide bei bsdforen gekuckt.
Die einzige DVB-T Karte ist ja die Haupage WinTV PVR-350, die kostet allerdings gleich mal 120Euro.

Ich suche eher was günstiges mir wäre es egal ob per USB-stick oder PCI-Karte.
Hat schon jemand eine DVB-T Karte oder einen DVB-T USB Stick an FreeBSD am laufen und kann eine Empfehlung dazu abgeben?
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #22
Hmm Da die Karten alle recht teuer sind und DVB-T scheinbar nicht mit FreeBSD läuft, werde ich es wohl ersteinmal mit einer analogen Karte probieren. Optimalerweise soll halt noch mythTV rauf.

Ich würde gern die Haupage WinTV GO dafür nutzen, weil diese ja wirklich nichts mehr kostet... leider kann ich die nirgends mehr kaufen
Hat evtl. noch Jemand so ein Ding rumzuliegen, dass er verkaufen will?
 

lockdoc

Well-Known Member
Themenstarter #24
@Yamagi
Cooooool! Tausend Dank - das rettet mir doch glatt den Tag :-D

So wie ich das jetzt gelesen habe, kann es sein, dass so eine (dort gelistete) Karte verschiedene Chips haben kann und es klappt jeweils nur mit dem CX88 Chip (so ja auch Teil der Domain). Sehe ich das korrekt?

Leider geht der Link mit der Liste der verschiedenen Hauppauge Tuner-Card Revisionen nicht.
http://xkodi.svobodno.com/cx2388x

Sieht ja doch noch so aus, dass ick mein Multimedia/Server-Hybrid wirklich hinkriegen werde^^
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#25
Ja, das siehst du richtig. Wenn die Karte einen anderen Chip hat, wird sie leider nicht funktionieren. Die Seite mit dem Tuner wäre natürlich noch schön, aber da weder der Google Cache noch Archive.org sie haben, schaut es schlecht aus...