• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Installation auf meinem neuen Notebook

Themenstarter #1
Hi

Kurze erklärung ich bin FreeBSD Neuling steige nun endgültig von Suse um da ich solche probleme damit habe und nicht mehr damit fertig werde nur noch dumme man pages lesen die schlecht geschrieben sind.

ZUM NOTEBOOK

Also will eigentlich wissen ob ich alles zum laufen bekomme ohne größere Probleme (darf ruhig ein bissle zeit dauern sollte aber nicht richtig heftig sein)

Notebook von Smartbook (Clevo)
Proz: 2.8Ghz Intel P4
Grafik: ATI M9 9000 (Bildschirm 16:10 [1440X900] )
Netzwerk Realtek 8139


SO JETZT MEINE ehemaligen Problemfälle:

USB WLAN Kart (prism2 chip)
USB Webcam (Camtel) keine ahnung genauer
USB Kartenleser intern (nehme an auch unter BSD als SCSI DEVICE

externe USB Festplatte (mit FAT32 und NTFS)


Was ich mit meinem notebook machen will und muss

Surfen, ICQ, IRC, JAVA und FL@SH, OFFICE, EMÜLLN, VNC, KLEINE GAMES (im moment bekomme ich 3d unterstützung nicht zum laufen unter suse), FTP, SAMBA, Ettercap, Ethereal,

Noch wichtige anhänge:

WLAN muss richtig laufen muss oft die umgebung wechseln daher auch automatische Druckererkennung,

OK das ist ne menge musste aber raus hoffentlich finde ich unterstützung bei euch
 
#2
Gehe für FreeBSD 5.2.1 (noch in Entwicklung) auf:
http://www.freebsd.org/releases/5.2.1R/hardware-i386.html

für FreeBSD 4.9 (stabil) auf:
http://www.freebsd.org/releases/4.9R/hardware-i386.html
dort kannst du selbst kontrollieren, ob deine Hardware unterstützt wird.

Den Lackmustest machst du, indem du die jeweiligen Releases runterlädst,
zB von http://ftp7.de.freebsd.org/pub/FreeBSD/,
auf CD brennst und bootest. Die "dmesg" gibt Auskunft, ob der Kernel
deine Hardware erkannt hat.

Ausser den "kleinen 3D-Games" hast du freie Wahl, was deine benötigten
Programme anbelangt, siehe dazu:
www.freshports.org
3D-Games laufen, afaik, unter ATI nicht, oder nicht schnell.
Wer es besser weiss, soll mich hier korrigieren.

Du wirst aber in jedem Fall nicht drum rum kommen, dich selbst zu
informieren, siehe dazu www.freebsd.org.
Wir werden dir aber sicher helfen über das Gröbste hinweg zu kommen.

Per aspera ad astra.
 
Themenstarter #3
Ich bedanke mich ersteinmal für die Links natürlich muss ich selber kucken dachte mir nur vielleicht hat einer die selbe hardware am laufen wie ich oder sogar das selbe notebook (Smartbook i-D470W) wers mal ankucken will www.issam.de

Da ich richtige Probleme habe mit meiner Grafikkarte da stellt nichtmal ATI Treiber für windoof ins netz und die treiber wo ich gefunden habe für linux funktionieren zwar besser als die standart aber können auch keine wirkliche 3d unterstützung (wie sieht es eigentlich mit Hydravision unter FreeBSD aus??) Also wenn ich mein notebook an den fernseher anklemme und darauf dann vidz abspielen will.
 
D

destiny

Guest
#4
hi, mit der wlan karte hast du eventuell nicht viele probleme, ich besitze eine compaq wl 110 (offiziell orinoco familie und dmesg sagt auch firmare 6.xx lucent etc. ...) aber es steckt ein prism 2 chip drin und sie wird beim booten schon erkannt, eingebunden und ich darf mir auch gleich bei der installation alles auswählen --> gateway, IP usw. !
funktioniert und ich war absolut platt ! :-)
 
Themenstarter #5
Hi

Also heute nacht habe ich es gewagt nun habe ich freebsd 5.2.1 drauf
Habe den Kernel optimiert und ein paar netzwerkeinstellungen gemacht

Ich will KDE3 laufen lassen dazu hat mir ein freund ne anleitung gegeben die ich jetzt hier mal kurz hinschreibe:

tippe in deine console ein "env PACKAGESITE=http://rabarber.fruitsalad.org/packages/200402101831/5-CURRENT/Latest/ pkg_add -r kde
dann läd er den aktuellen kde

So das habe ich auch getan nur schreibt er mir immer wieder in der laufenden console
zB. "pkg_add: could not find package qt-3.2.3 !"

Will eigentlich nur wissen ob das ok ist oder nicht da ich das zum ersten mal mache oder ob ich es auch anderest machen kann

Vielen dank für eure hilfe
 
#6
Ja, per Portssystem:
$cd /usr/ports/x11/kde3
$sudo make install clean

dann werden die Sourcen zu KDE3 runtergeladen, kompiliert und installiert.

Dauert einfach länger wegen der Kompilation.
 
Themenstarter #7
Also das habe ich schonmal an meinem anderen rechner proviert irgentwie hat er da nur enz viel heruntergeladen packete die ich eigentlich nicht brauche wieviel läd er wenn ich das über die ports machen würde???

OK jetzt kann ich ja auswählen was ich haben will danke
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
Per Portssystem lädtst du die Quelltexte des Programms und aller
Abhängigkeiten runter.
Per Packagesystem lädtst du die Binärdateien des Programms und
aller Abhängigkeiten runter.

Vorteil Ports:
Du kannst gemäss den Anleitungen im jeweiligen Makefile des Programms
Compile Flags setzen und so den Bau des Programms auf deine Bedürfnisse zuschneidern.
Dies kannst du bei Packages nicht.

Vorteil Packages:
Jemand anderes hat diesen Port schon "für dich" kompiliert,
du sparst also Zeit.
Dafür musst du mit mit den Compile Flags leben, mit denen das Programm kompiliert wurde.