• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Installation von 6.2

xGhost

OpenBSD Freack
Themenstarter #1
Moins,

Ich habe bis jetzt noch nie ein FreeBSD geupdatet.
Geht das so wie bei OpenBSD?

Mein eigentliches problem ist aber,
das ich wegen der AGP und ACPI den Kernel mit einigen
Patches nach geruestet habe. Nach dem Update muss ich
ja dann alles nochmals machen 0.o ...
Das wird wieder ne Sache werden ;'(

Was ist besser:
Bin. Update oder
make world?

Und meine letzte frage:
was ist min den installierten Ports?

Gg
 

Styx

Universaldilettant
#2
Was ist besser:
Bin. Update oder
make world?
Ist vermutlich Geschmacksache. Aber meines Wissens ist das binary-update erst ab 6.2 in der Base und vorher ist es ein Port und damit von FreeBSD-Team nicht supported. Ich würde deshalb das make buildworld vorziehen:

http://wiki.bsdforen.de/Make_World

Und meine letzte frage:
was ist min den installierten Ports?

Gg
Gegenfrage: Von welcher Version willst du denn updaten? Von 6.x auf 6.2 ist es kein Problem. von 5.x auf 6.x kann es sein, dass du den Ports compat5.x installieren musst bzw. Ports die nciht neu laufen neu kompilieren musst.
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#4
Also bisher ging ein Update immer ganz einfach:
CDROM als erstes Bootdevice eingeben, CD1 von neuer FreeBSD-Version (hier also 6.2) einlegen, und in sysinstall dann irgendwo "upgrade an existing system" auswählen, Schritten folgen und fertig! Alles wird geupdatet, bis auf die sources (wird auch gemeldet), doch die kann man hinterher ebenfalls mit sysinstall updaten.
So wird das Basissystem upgedated. Ob die Ports dann noch richtig laufen, ist eine andere Frage. Die muß man dann wohl auch später upgraden oder vielleicht besser vorher ganz raushauen und nach dem FreeBSD-Update neu installieren.