• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

installation von diskette/netzwerk

oenone

Well-Known Member
Themenstarter #1
guten tag

ich habe her einen 386er rumstehen und wuerde gerne openbsd installieren.
leider hat er nur einen ide port und dort haengen zwei festplatten dran.

die bootdiskette hab ich erstellt (floppy33.fs) und sie bootet auch wunderbar auf meinem 686er... aber der 386er hat seine probleme damit.
waehrend dem laden des kernels kommen erst ein paar fehlermeldungen zu pci und dann kommt eine warnung und er bootet neu.
muss ich fuer die installation auf dem 386er irgendwas besonderes beachten ?
genaue fehlermeldungen kann ich leider nicht posten, da er zu schnell rebootet :/ (pause/break druecken hilft da auch nichts.)

auf bald
oenone
 

CW

Netswimmer
#2
Original geschrieben von oenone
guten tag

ich habe her einen 386er rumstehen und wuerde gerne openbsd installieren.
leider hat er nur einen ide port und dort haengen zwei festplatten dran.

die bootdiskette hab ich erstellt (floppy33.fs) und sie bootet auch wunderbar auf meinem 686er... aber der 386er hat seine probleme damit.
waehrend dem laden des kernels kommen erst ein paar fehlermeldungen zu pci und dann kommt eine warnung und er bootet neu.
muss ich fuer die installation auf dem 386er irgendwas besonderes beachten ?
genaue fehlermeldungen kann ich leider nicht posten, da er zu schnell rebootet :/ (pause/break druecken hilft da auch nichts.)

auf bald
oenone
OpenBSD-Projekt stellt verschiedene Disketten-Imaegs zur Verfügung. Probiere mal die anderen aus.

Ansonsten kann ich dir nicht weiter helfen, wenn du keine Fehlermeldungen posten kannst.

Da kann dir nur noch die Suche in den Mailinglisten vielleicht weiterhelfen.

Gruß

CW
 

oenone

Well-Known Member
Themenstarter #4
nach zahlreichen reboots hab ich es jetzt doch geschafft, den letzten teil der boot messages abzutippen ;)

Code:
rd0: fixed, 3560 blocks
wd0: no disk label
wd1: no disk label
root on rd0a
rootdev=0x1100 rrootdev=0x2f00 rawdev=0x2f02
uvm_fault(0xd2e84000, 0xcff3e000, 0, 1) -> e
fatal page fault in supervisor mode
trap type 6 code d2e80000 eip d01004b0 cs 8 eflags 10213 cr2 cff3eff4 cpl 0
panic: trap type 6, code=d2e80000, pc=d01004b0
syncing disks... done

dumping to dev 1101, offset 0
dump error 19

rebooting...
kann damit jemand was anfangen oder sollte ich mich gleich an die ML wenden ?

auf bald
oenone
 

CW

Netswimmer
#5
Original geschrieben von oenone
nach zahlreichen reboots hab ich es jetzt doch geschafft, den letzten teil der boot messages abzutippen ;)

Code:
rd0: fixed, 3560 blocks
wd0: no disk label
wd1: no disk label
root on rd0a
rootdev=0x1100 rrootdev=0x2f00 rawdev=0x2f02
uvm_fault(0xd2e84000, 0xcff3e000, 0, 1) -> e
fatal page fault in supervisor mode
trap type 6 code d2e80000 eip d01004b0 cs 8 eflags 10213 cr2 cff3eff4 cpl 0
panic: trap type 6, code=d2e80000, pc=d01004b0
syncing disks... done

dumping to dev 1101, offset 0
dump error 19

rebooting...
kann damit jemand was anfangen oder sollte ich mich gleich an die ML wenden ?

auf bald
oenone
Es sieht so aus, als ob es im RAM-Speicher deines 386ers Probleme gibt.

Hast du schon die Speicherriegel testweise gewechselt (falls du noch welche zur Verfügung hast)?

Gruß

CW
 

oenone

Well-Known Member
Themenstarter #6
hm... ich wuerde sagen, der RAM ist in ordnung.

hab inzwischen mal die OpenBSD 2.8 bootdiskette ausprobiert und die funktioniert ohne probleme.

werds in die ML posten ... mal sehn ob sich da was ergibt.

auf bald
oenone
 

CW

Netswimmer
#7
Original geschrieben von oenone
hm... ich wuerde sagen, der RAM ist in ordnung.

hab inzwischen mal die OpenBSD 2.8 bootdiskette ausprobiert und die funktioniert ohne probleme.

werds in die ML posten ... mal sehn ob sich da was ergibt.

auf bald
oenone
Eine interessante Sache, dieser Fehler.

Jedoch müsste eigentlich der 386er auch von den neueren OpenBSD-Versionen unterstützt werden.

Daher habe ich auf den RAM getippt. :)

Es ist ja unlogisch ... irgendwie.

Poste dann, was du so in der Mailingliste rausbekommst.

Gruß

CW
 

buebo

Well-Known Member
#8
Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem Dual P1 und FreeBSD. Dort liess sich weder 5.1. noch 4.8 booten, ich bin dann rückwärts durch die Versionen gegangen bis sich 4.4 als Lauffähig erwiesen hat.
Woran es letztendlich gelegen hat habe ich leider nie rausgefunden, intressanterweise läuft (und bootet natürlich) der Rechner mit installiertem 5.1 tadellos.
Insofern würde ich dir vor einem ewigen make world oder etwas Ähnlichem raten die Platten in einem anderen Rechner einzubauen, dort zu installieren und sie dann einfach wieder zurück in den 386 zu stecken. Master, Slave und Channel sollten dabei natürlich gleich bleiben ;-)
Falls das nicht klappt kannst du ja immernoch einen langen Weg gehen.

buebo
 

oenone

Well-Known Member
Themenstarter #9
ok, habe soeben durch die ML erfahren, dass das ein bug ist...
OpenBSD laeuft nicht mehr auf 386er seit 2.9

in der aktuellen -current soll es gefixt sein, allerdings ist es ohne 387 coprozessor nicht lauffaehig.

an alle vielen dank :)

auf bald
oenone