Intranet aufbauen

MaMaBacardi

Well-Known Member
Hi Folx!

Welche Technologie würdet ihr mir für ein Firmen-Intranet empfehlen?
Ich habe keinerlei Erfahrungen auf diesem Gebiet aber ein wenig "herumgegooglet" und dabei gelesen, dass viele mit ASP.NET arbeiten. Was sagt ihr dazu?
 

marten

Well-Known Member
Hallo MaMaBacardi,

Du solltest schon ein wenig meht Informationen geben, was Du damit genau machen willst. So kann dir nicht geholfen werden.
dieser ganze .NET-Kram kommt von Microsoft, da wird Dir hier sicherlich nicht viel geholfen werden koennen. Es gibt aber sicherlich Faelle, wo das trotzdem "geeigneter" ist fuer Dich.
Aber wie gesagt: Was willst Du machen?

Gruss, Marten
 

gladiator

Chaos mit System...
Die klassische Antwort:
kommt darauf an....
Folgende Fragen solltest Du Dir vorab schon einmal stellen und die Antworten darauf vielleicht hier posten:
Wieviele User?
Welchen Einsatzzweck, welche Funktionen möchtest Du abdecken?
Wie sieht die derzeitige Software-Landschaft aus bzw. welche Werkzeuge stehen Dir zur Verfügung bzw. DARFST Du nutzen?
Wieviel Aufwand moechtest Du selbst reinstecken?
Welche Kompetenzen und Befugnisse hast Du dabei?
 

style

.::Swiss::.
Also da du hier in einem Unix basiertem Forum postest wird die häufigste Antwort PHP mit MySQL sein was sicher ein sehr verbreiteter und guter Lösungsansatz ist. Ob ASP.NET überhaupt für BSD erhältlich ist weiss ich jetzt nicht.
Eventuell findest du ja schon etwas passendes unter http://opensourcecms.com/ oder sonst wo im Netz.
Oder willst du das von Grund auf neu programmieren? Ich persönlich würde eher ein Grund gerüst suche welches möglichst deinen ansprüchen entspricht und dies anpassen.
 

MaMaBacardi

Well-Known Member
Das Intranet soll hauptsächlich dazu genutzt werden, um auf eine Person konzentriertes Wissen anderen zur Verfügung zu stellen. So eine Art Knowledgebase für ca. 120 Mitarbeiter aber kein Wiki.
Am Besten wäre natürlich, wenn die ganze Sache Modular aufgebaut werden könnte, um später evtl. auch andere Funktionalitäten wie Buchungssysteme, Kontaktdaten usw. integrieren zu können, die mit einem Exchange Server interagieren sollen.

Hardwareseitig gibt es erstmal keine Einschränkungen, wobei mir ein FreeBSD-Server vorschweben würde.
 

*Sheep

des Unterseepudels Kern
Wenn Deine 120 Benutzer mit M$ arbeiten, ist aus meiner Sicht M$ Sharepoint Services ein heißer Kandidat. Wenn Du auch Geld dafür ausgeben darfst dann M$ Sharepoint Portal Server (..für SSO u.Ä.)
 

zippelmann

Well-Known Member
*Sheep schrieb:
Wenn Deine 120 Benutzer mit M$ arbeiten, ist aus meiner Sicht M$ Sharepoint Services ein heißer Kandidat. Wenn Du auch Geld dafür ausgeben darfst dann M$ Sharepoint Portal Server (..für SSO u.Ä.)

Jupp, der SPS btw WSS is das was Du suchst. Ich muss sagen das Teil hat wirklich was. Die Volltextsuche über Portalinhalte und Netzlaufwerke ist wirklich angenehm.
 

Marvin

Guinnes-suechtiger-BSDler
opensource maessig fuer projekt planung, kunden verwaltung, file sharing etc kann ich dir apache-php-mysql mit dotproject empfehlen. Hatte ich in meiner alten firma aufgebaut und laeuft seit 2 jahren dort mit ca. 65mitarbeitern ohne probleme und alle freuen sich. Alles hat angefangen mit einem server mittlerweile sind es 8 mit den jeweiligen diensten aufgeteilt. Datenbank server sind 2, webserver sind 2, mailserver sind 2 und der rest sind fileserver. Alles passt prima zusammen. Und zu test zwecken wirklich mal zu empfehlen.
 

MaMaBacardi

Well-Known Member
Erstmal vielen Dank für Eure Tipps!!!

Es muss OpenSource sein, da die Firma nicht bereit ist Geld dafür auszugeben.
Außerdem habe ich jetzt erfahren, dass wenn möglich nicht eine ganz neue Technologie eingesetzt werden soll, mit der sich keiner der Entwickler auskennt. PHP ist da glaube ich das höchste der Gefühle.
 

//*Brainfuck*\\

~/Der mit dem Wolf tanzt/
MaMaBacardi schrieb:
Erstmal vielen Dank für Eure Tipps!!!

Es muss OpenSource sein, da die Firma nicht bereit ist Geld dafür auszugeben.
Außerdem habe ich jetzt erfahren, dass wenn möglich nicht eine ganz neue Technologie eingesetzt werden soll, mit der sich keiner der Entwickler auskennt. PHP ist da glaube ich das höchste der Gefühle.

Hi MaMaBacardi,

so dann würde ich euch zu Typo3 raten soviel ich weis ist jetzt die Versionn 4.0 aktuell.(bin aber nicht der Typo Experte - hatte allerdings mal ne Live CD)

# Infos zu Typo:

[1] http://typo3.com/index.php?id=1221&L=2

[2] http://www.typo3.net/

[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Typo3

gruss Rudolf
 

DieTa

Rollercoaster-Liebhaber
Moin,

wenn Du es ganz einfach haben willst, kannst Du auch einfach so ein Xampp-Paket auf einer Linux-Gurke (oder auch Win-Gurke) installieren und nutzen. Die Frage die hier noch im Raume steht: Was wollt Ihr machen?

Ich hab schon die Erfahrung gemacht das ein schönes WordPress dem Anwender wesentlich mehr gebracht hätte als 10.000 selbst gebaute Seite auf denen die Links fehlerhaft sind (erlebe das jeden Tag bei der Firma bei der ich arbeite).

Vielleicht ist nen Typo3 ja sogar etwas "oversized" :)
 

MaMaBacardi

Well-Known Member
Den Vorschlag mit der Typo3-Lösung finde ich besonders interessant, da ich mich schon lange damit beschäftigen wollte. Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich aber keine Ahnung von Content Management Systemen.

Kann ich mit Typo3 denn auch PHP-Skripte pflegen bzw. erstellen?
Hat jemand von Euch damit schon Erfahrungen sammeln können?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben