IRC-Channel zieht auf Libera um

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Hallo BSDForen,
am IRC interessierte Nutzer haben sicher das sich seit mehreren Wochen entfaltende Drama um das Freenode IRC Netzwerk mitbekommen. Eine gute Zusammenfassung findet sich unter: https://gist.github.com/aaronmdjones/1a9a93ded5b7d162c3f58bdd66b8f491 Nachdem die langjährige Betreiber (Staff und Ops) von Freenode mit Libera - https://libera.chat/ - einen geistigen Nachfolger für Freenode gegründet haben und nach weiterem Drama, wie beispielsweise durch Freenodes neue Betreiber gehijackte Channels, die meisten auf Freeode beheimateten Projekte am letzten Wochenende umgezogen sind, haben wir uns entschlossen, dem Massenumzug zu folgen.

Ihr findet unseren IRC-Channel ab sofort hier:

Server: ircs://irc.libera.chat:6697
Channel: #bsdforen.de

Viele Grüße,
Das Team
 
Zuletzt bearbeitet:

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Wir haben uns überlegt, dass wir mittelfristig neben IRC eine weitere Alternative anbieten möchten. Auch, da IRC zwar nicht tot ist, aber in jüngeren Altergruppen kaum mehr verbreitet. Das müssen wir aber noch durchdenken.
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Ich habe das Gefühl, dass das Diskussionstempo bei IRC oft einfach zu hoch ist um da mit Touchscreen mitzuhalten. Entweder passiert fast nichts oder sehr viel.
 

foxit

Well-Known Member
Discord wäre ja eine Option... Ist im Grunde nur ein hübsches IRC.
Ich finde Discord eine der schlimmsten Alternativen. Der Schwerpunkt von Discord ist doch nicht das chatten sondern das telefonieren per VoIP. Auch ist der Client eine fette WebApp auf Electron Basis.

Ich würde da eher Matrix ins Auge fassen. Es gibt Clients für alle Betriebsysteme egal ob GUI oder Konsole. Weiter kann jeder einen eigenen Server installieren, wenn man das möchte. Bei Discord ist das alles nicht möglich da proprietär. Das was Freenode passiert ist, kann genauso gut auch bei Discord passieren. Wollte nicht gerade erst Microsoft Discord kaufen?
 

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Ich finde Discord eine der schlimmsten Alternativen. Der Schwerpunkt von Discord ist doch nicht das chatten sondern das telefonieren per VoIP. Auch ist der Client eine fette WebApp auf Electron Basis.

Ich würde da eher Matrix ins Auge fassen. Es gibt Clients für alle Betriebsysteme egal ob GUI oder Konsole. Weiter kann jeder einen eigenen Server installieren, wenn man das möchte. Bei Discord ist das alles nicht möglich da proprietär. Das was Freenode passiert ist, kann genauso gut auch bei Discord passieren. Wollte nicht gerade erst Microsoft Discord kaufen?

Dem mag ich mich mal zu 100% anschließen.

Komplett OpenSource, Dezentral, unendlich viele Clients für jeden bedarf/alle plattformen und trotzdem genauso angenehm zu bedienen wie WhatsApp und Co.
Bei mir läuft das auch absolut unauffällig rund.

Imho zurzeit die beste Chance den ganzen geschlossenen Systemen etwas entgegen zu setzen. Und wer verständlicherweise keinen eigenen Server betreiben mag kann getrost zum "Original" vom Matrixteam selbst z.B. greifen, die interoperabilität zwischen den Servern war bei mir bislang immer absolut Fehlerfrei.
 

Esjott

Kellerkind
+1 für Matrix, gibt viele öffentliche Server (hab bei privacytools.io keinerlei Zickereien gehabt, läuft einfach) und vielleicht ist es die Zukunft(tm)..
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Meine Stimme für Matrix.
Kannte vorher nichts Alternativiges und hab mich im kurzen Testlauf prima zurecht gefunden.

Wichtig finde ich etwas, das nicht wieder mit Geld und Anwalt zerstört werden kann.
 

overflow

OpenBSD Enthusiast
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen aber es geht nicht darum was uns gefällt... So wie ich @Yamagi verstanden habe, will er eben die jüngere Zielgruppe abholen. Ich weiß nicht ob Matrix so populär ist wie Discord.

Wenn wir hier eine Umfrage starten, dann wird Matrix wohl deutlich vorne liegen, aber wie gesagt, geht es nicht darum, was wir wollen.

Aus der Anforderung ergibt sich die Lösung. Wenn sich bspw. im Rahmen einer Marktsichtung ergibt, dass deutlich mehr Jugendliche auf Discord stehen, dann sollte eben auf dieses Tool gesetzt werden.

Bevor wir solch eine Diskussion führen, sollte im Vorfeld die Zielgruppe und die Anforderung näher abgesteckt werden...
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Stopp, Stopp. Wir müssen uns intern erst einmal einig werden, was wir wollen. Für Discord spricht eben, dass die meisten potentiellen Nutzer unter 30 schon einen Account haben. FreeBSD hat sich deshalb eine recht umfassende Discord-Präsenz aufgebaut: https://wiki.freebsd.org/Discord Dagegen spricht aber, das es proprietäre Grütze ist und Microsoft angeblich Übernahmeverhandlungen führt. Ich denke mit Schrecken an MS Teams... Mein Nerd-Herz schlägt ganz klar für Matrix, weil es eben offen ist und diverse Clients gibt. Es wird in den nächsten Tagen einen eigenen Thread zu dem Thema geben, wo wir das ausführlich durchdiskutieren können. Und auch wirklich sollten, denn es wäre wirklich cool, wenn sich am Ende ein paar Freiwillige für die Umsetzung finden würden. :)
 

nakal

Anfänger
Offene Standards gibt es nicht viele. Matrix ist so ziemlich allein, wenn Server und Client beides unabhängig von Drittparteien sein soll. Signal kommt eventuell noch nahe.

Das einzige was an Matrix doof ist, ist dass Element nur 1 Konto zulässt. Der Feature Request ist schon alt, aber hat keine Prio. :(

Federation ist natürlich top, aber es könnte auf Privatdaten schließen, wenn man nen Channel aufm fremden Server joint.
 

midnight

OpenBSD & FreeBSD
Ich persoenlich bevorzuge weiterhin IRC. Wenn gewechselt werden soll, dann ganz order garnicht. Sonst hat man 5 User im IRC, 3 User in Discord, 4 User in Matrix und 2 User in XMPP. Mir persoenlich waeren dann mehrere Chats auch zu anstrengend und der Akku noch schneller leer. Discord laeuft unter *BSD auch nicht (nur im linuxulator) und ist kein Open Source. Im Endeffekt bringt es auch nichts, wenn der Nachwuchs und die Gamer sich in Discord tummeln, aber keiner der alten Hasen dort ist um zu helfen. Klar gibts einen Webclient, aber den gibts es fuer IRC auch.
 

midnight

OpenBSD & FreeBSD
Matterbridge klingt interessant. Das ist in Go geschrieben und wird noch aktiv weiter entwickelt.

Bot for bridging Matrix and Mattermost, IRC, XMPP, Gitter, Slack, Discord, Telegram, Rocket.Chat, Hipchat(via xmpp), Steam.

 

kith

unfuck me!
Teammitglied
Hallo allerseits,
hier mal meine Gedanken hierzu ungeordnet und noch unfertig:

-Wir sollten IRC einfach komplett abschaffen. Das Protokoll ist nicht mehr zeitgemäß, auch wenn wir alle nostalgische Gefühle damit verbinden. Wie Crest schon oben sagte ist das für mobile Geräte einfach ungeeignet.
-Zweigleisig zu fahren wird dazu führen, dass die neue Plattform stirbt, weil wir uns doch wieder alle im IRC tummeln werden.
-Was die zukünftige Plattform sein soll müssten wir uns genau überlegen.
-Ob das Protokoll offen ist oder nicht würde ich anderen Faktoren unterordnen. XF ist auch nicht dezentral entwickelt.
-Für uns wichtig sollte sein: Ease of use, Plattformen auf denen man es nutzen kann, Optik, noch was was ich bestimmt vergessen habe.
-Ich würde Messenger die primär für Handys entwickelt wurden (Telegram, Signal, usw.) nicht pauschal ausschließen.
-Wir brauchen eine Umfrage

Ich stehe aber mit Yamagi und den Rest des Teams in Kontakt. Input hier natürlich immer willkommen.

Viele Grüße
 

steinex

Well-Known Member
Bleibt doch einfach im IRC, der matrix.org Homeserver stellt doch sowieso schon Bridges in diverse IRC-Netzwerke bereit, demnächst sicherlich auch auf Libera. Wer dann Matrix benutzen will benutzt das (Element als Client fühlt sich btw an wie ein Discord-Clone) oder bleibt eben im IRC.

Und wer mag installiert sich seinen eigenen Matrix-Homeserver und IRC-Bridge...

Dann sind doch alle glücklich, oder?
 

obsigna

Member
... Dagegen (Discord) spricht aber, das es proprietäre Grütze ist und Microsoft angeblich Übernahmeverhandlungen führt.
... führte ... -- Die Übernahme ist geplatzt. https://www.heise.de/news/Bericht-Discord-lehnt-Microsofts-Uebernahmeangebot-ab-6022370.html

Geht eigentlich nicht qTox? Die aktuelle Version ist in den FreeBSD-Ports. Ich benutze das allerdings derzeit nur, um mit einer bestimmten Person zu chatten - funktioniert hervorragend. Tox ist ein serverloses Peer-to-Peer-Protokoll. Möglicherweise gehen keine Gruppen-Chats damit, oder vielleicht doch.
 

mapet

Active OpenBSD User
Ich persoenlich bevorzuge weiterhin IRC. Wenn gewechselt werden soll, dann ganz order garnicht. Sonst hat man 5 User im IRC, 3 User in Discord, 4 User in Matrix und 2 User in XMPP. Mir persoenlich waeren dann mehrere Chats auch zu anstrengend und der Akku noch schneller leer. Discord laeuft unter *BSD auch nicht (nur im linuxulator) und ist kein Open Source. Im Endeffekt bringt es auch nichts, wenn der Nachwuchs und die Gamer sich in Discord tummeln, aber keiner der alten Hasen dort ist um zu helfen. Klar gibts einen Webclient, aber den gibts es fuer IRC auch.
So wie hier https://xkcd.com/1782/ ? :)
 
Oben