• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Java Installationsprobleme

Ginku

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo,

bräuchte einen Tipp. Versuche hier (5.1) java zu installieren. jre1.1.8 habe ich als Binary (pkg_add -r jre) gezogen und installiert. Weder Mozilla noch Konqueror kommen offensichtlich damit zu recht. Also über die ports "j2sdk-1_3_1_08-linux-i586.bin" direkt von Sun gezogen und in distfiles abgelegt. Jetzt wird noch ein "bsd-jdk131-patches-8.tar.gz" benötigt, welches aber als Paket bei mir ankommt, welches leider so nicht erkannt wird und sich auch nicht -zumindest mit ark- entpacken lässt -> heißt "download_patchset13.cgi"

Gibt es da einen Trick ?

Danke und Grüße

Ginu
 

Ginku

Well-Known Member
Themenstarter #3
die Anweisungen beachten und folge leisten dann gehts [/B]


Tja, leider nicht. Habe exakt das gemacht, was vorgegeben wurde.
O.K., habe es eben mit Blackdown-Java jetzt problemlos hingekriegt, aber interessieren würde es mich doch, wie man ein cgi-package entpackt.....

Danke

Ginku
 

asg

push it, don´t hype
#4
bsd-jdk131-patches-8.tar.gz
--> Das file kannste nicht entpacken?

#tar -xzpf bsd-jdk131-patches-8.tar.gz

ausprobiert?
 

Ginku

Well-Known Member
Themenstarter #5
Original geschrieben von grunix
bsd-jdk131-patches-8.tar.gz
--> Das file kannste nicht entpacken?

#tar -xzpf bsd-jdk131-patches-8.tar.gz

ausprobiert?
Ne ne, wenn ich auf der angegebenen Seite den jdk-patch herunterlade habe ich eben nicht das obige gz-file sondern ein package namens "download_patchset13.cgi" -> wird hier unter KDE zumindest mit dem üblichen "Paket Symbol" angezeigt. Leider bekomme ich das "cgi-package" nicht entpackt........und die "Installationsroutine" des entsprechenden ports kann mit dem Package (ebenfalls in distfiles abgelegt) auch nichts anfangen. Ich kann auch nicht das Falsche runtergeladen haben, ist nämlich nur der eine Link auf der angegeben Seite für das patchset................. http://www.eyesbeyond.com/freebsddom/java/jdk13.html

Sehr seltsam....

By the way, kennst Du ein HOWTO für die Einrichtung der flash-Funktion ? Habe flashplayer und wrapper (lt. Deinem Hinweis) über die ports installliert und das Mozilla startscript entsprechend editiert aber gehen tu t nix............

Ginku
 

Ginku

Well-Known Member
Themenstarter #7
Original geschrieben von current
Jau:
Code:
mv download_patchset13.cgi bsd-jdk131-patches-8.tar.gz
Das sollte genau 590240 Bytes gross sein
Danke zunächst, aber jetzt kommt wieder eine andere Meldung, muss das morgen in Ruhe checken...gute Nacht....gähhhhhhhhhhhn

Ginku
 

bastardo

Active Member
#9
genau so wie in dem artikel hab ichs gemacht bzw vorgehabt zu machen. da läd er aber eine menge zeugs runter, vo der ich nicht begeistert war (ältere bash etc im .rpm!). ich will ja kein linux-system!! werden diese packages alle installiert???

gruss
bastardo
 

Tulkas

Well-Known Member
#10
@bastardo:
Wenn du den nativen BSD-jdk aus den Ports installieren willst, brauchst du den Linux-JDK um den BSD-JDK zu kompilieren. Deshalb haben die Ports dir wahrscheinlich die Linux_Base installiert. Wenn du den Linuxolator nicht brauchst/willst kannst du ihn ja anschliessend wieder deinstallieren. Aber du brauchst auch keine Angst zu haben, dass die ältere Bash genommen wird. Der linuxolator wird komplett in /usr/compat/linux installiert. Das liegt nicht in deinem PATH, somit benutzt du auch keine Linux-Shells o.ä.

Gruß

Tulkas
 

asg

push it, don´t hype
#12
bastardo:
genau so wie in dem artikel hab ichs gemacht bzw vorgehabt zu machen. da läd er aber eine menge zeugs runter, vo der ich nicht begeistert war (ältere bash etc im .rpm!). ich will ja kein linux-system!! werden diese packages alle installiert???
Bitte schau Dir mal den Port von jdk13 oder jdk14 genauer an.
Wenn Du das gemacht hättest, dann wäre Deine Frage obsolet und Du hättest wahrscheinlich schon Java am rennen ;).
So, schliesse wir also ein weiteres Lernefeld (wie mein damaliger Chef immer zu sagen pflegte).
Es gibt unter /usr/ports/java/jdk13 oder jdk14 eine Datei Namens README.html. Diese sich schnell anzusehen sollte kein Problem sein. Wenn diese nicht vorhanden ist --> make readme eingeben.

Inhalt dieser Datei:

This port requires package(s)
"XFree86-libraries-4.3.0_5 expat-1.95.6_1
fontconfig-2.2.0 freetype2-2.1.4_1 gettext-0.11.5_1 gmake-3.80 imake-4.3.0
javavmwrapper-1.4 libiconv-1.8_2 linux-sun-jdk-1.4.1_2 linux_base-7.1_5
m4-1.4_1 open-motif-2.2.2_1 perl-5.6.1_13 pkgconfig-0.15.0 zip-2.3_1"
to build.


This port requires package(s)
"XFree86-libraries-4.3.0_5 expat-1.95.6_1
fontconfig-2.2.0 freetype2-2.1.4_1 imake-4.3.0 javavmwrapper-1.4
open-motif-2.2.2_1 perl-5.6.1_13 pkgconfig-0.15.0 urwfonts-1.0"
to run

Man sieht den Unterschied...
Nach der Installation also einfach wieder die linux_base und linux jdk löschen, das wird nur zum bauen des ports benötigt.
Damit sollte Deine Frage geklärt sein, oder?
 

bastardo

Active Member
#14
hat tiptop funktioniert; java läuft auch einwandfrei nachdem ich die linuxbase wieder runtergeschmissen hab!

thanks again für deine hilfe!

regards,
bastardo
 

i18n

Well-Known Member
#15
Java 1.3.1 oder 1.4.1 oder 1.4.2?

Welches Java wäre das bessere? 1.3.1 habe ich installiert bekommen, es läuft, zumindest, soweit ich das einschätzen kann.
Nur, unter Mozilla 1.4 spukt es manchmal etwas, ist dann wohl eher die jre?
Ist 1.4.1 schon so ausgereift, daß man sich daranwagen sollte? Was hat es mit dem großen Sprung zu 1.4.2 auf sich, läßt sich das schon unter FreeBSD installieren?

Fragen über Fragen....:confused:
 

Elessar

Huldigt dem _/\_
#16
Code:
Port:   eclipse-2.1.1
Path:   /usr/ports/java/eclipse
Info:   An open extensible IDE for anything and nothing in particular
[...]
B-deps: [...] javavmwrapper-1.4 [b]jdk-1.4.1p3_3[/b] [...]
R-deps: [...] javavmwrapper-1.4 [b]jdk-1.4.1p3_3[/b] [...]
Das is wohl eines der besten Argumente fuer ein Update 1.3-->1.4
Abgesehen davon laeuft 1.4.1-native hier soweit problemlos.

Ein Blick in die Ports zeigt uns:
Code:
Port:   linux-sun-jdk-1.4.2
Path:   /usr/ports/java/linux-sun-jdk14
Info:   Sun Java Development Kit 1.4 for Linux
 

i18n

Well-Known Member
#17
Java - noch mehr Fragen

Danke. :)

Aber wie und was installiert man nun am besten? Reimen sich die 1.4.1-Sources mit den 1.4.2-Binaries für Linux zusammen? Was bedeuten diese lustigen Mozilla-Headers in den Sourcen bei java.sun.com? Benötigt man die, um Mozilla mit Java 1.4.1 zu versorgen?

Ich lad mal alles runter und schaue, was er macht...
 

Ripley8

Softwareentwickler
#18
Original geschrieben von Elessar
Code:
Port:   eclipse-2.1.1
Path:   /usr/ports/java/eclipse
Info:   An open extensible IDE for anything and nothing in particular
[...]
B-deps: [...] javavmwrapper-1.4 [b]jdk-1.4.1p3_3[/b] [...]
R-deps: [...] javavmwrapper-1.4 [b]jdk-1.4.1p3_3[/b] [...]
Das is wohl eines der besten Argumente fuer ein Update 1.3-->1.4
Abgesehen davon laeuft 1.4.1-native hier soweit problemlos.
Hm, liegt die Abhängigkeit vielleicht darin, dass Du 1.4 schon
am Laufen hast?

Wenn ich bei mir den Port nachsehe, dann zeigt er nur eine
Abhängigkeit auf jdk-1.3.1p8_2 an.

Code:
monster [107] ports/java/eclipse > make pretty-print-build-depends-list
This port requires package(s) "glib-1.2.10_9 glib-2.2.2 gtk-1.2.10_9 gtk-2.2.2 javavmwrapper-1.4 jdk-1.2.2p11 jdk-1.3.1p8_2" to build.
monster [108] ports/java/eclipse > make pretty-print-run-depends-list
This port requires package(s) "glib-1.2.10_9 glib-2.2.2 gtk-1.2.10_9 gtk-2.2.2 javavmwrapper-1.4 jdk-1.3.1p8_2" to run.
Ich habe zwar die Listen gekürzt, aber jdk-1.4 habe ich
nicht gesehen. Es ist aber etwas eigenwillig, dass sowohl
glib 1.2 als auch 2.2 sowie gtk 1.2 und 2.2 referenziert
werden.
Es sind aber auch gtk 1.2 und glib 1.2 installiert.