• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

JRE wird nicht in libreoffice übernommen

R

ralli

Guest
Themenstarter #1
Ich habe den Auftrag von meiner Frau, eine Datenbank für ein Haushaltsbudget zu erstellen.:( Da habe ich an libreoffice gedacht, weil das ja auch ein Datenbankmodul an Bord hat. Weiterhin dachte ich eine lokalbasierte Datenbank wie sqlite, die ich ja auch außerhalb von libreoffice benutzen kann. Hab ein wenig recherchiert und hier den Treiber heruntergeladen:

Sqlite Treiber

Dann habe ich unter OpenBSD 6.3 JRE installiert und wollte JRE unter libreoffice Optionen - Erweitert eine Java Laufzeitumgebung hinzufügen. Die liegt unter /usr/local/jre-1.8.0. Das funktioniert unter libreoffice leider nicht, er nimmt sie nicht an. Was mache ich falsch? Hat jemand von Euch Erfahrungen damit und kann mich unterstützen oder mir weiter helfen? Danke!
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #2
Natürlich habe ich die Pfade in der .xinitrc hinzugefügt:

Code:
export PATH=$PATH:/usr/local/jre-1.8.0/bin

export JAVA_HOME=/usr/local/jre-1.8.0/
Ein beherztes java -version gibt auch brav in der Konsole aus:

Code:
openjdk version "1.8.0_144"
OpenJDK Runtime Environment (build 1.8.0_144-b01)
OpenJDK 64-Bit Server VM (build 25.144-b01, mixed mode)
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #8
Du musst das Paket "libreoffice-java" anstelle "libreoffice" installieren. Dann "sollte" das gehen.
Danke auch Dir, jetzt funktioniert es. Das Datenbankmodul wollte ich mir auf jeden Fall unabhängig von gnucash mal anschauen, es braucht ja nicht mal sqlite, denn es hat ja bereits eine SQL Datenbank HSQLDB an Bord.
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #9
Hab libreoffice-java wieder deinstalliert. HSQLDB wird es in der nächsten Version nicht mehr geben und Java (JRE) ist ja nur dafür erforderlich. Zu großer Aufwand für ein so kleines Projekt. Gnucash ist gut, die doppelte Buchführung mir vertraut, aber auch das brauche ich alles nicht. Ich will nur eine kleine monatliche Übersicht über die Ausgaben, das könnte auch Gnumeric erledigen.
 

mousaka

getting older
#10
Habe mir gerade mit Google Forms & Sheets eine Dokumentation des Haushaltsausgaben gebastelt. Dann noch mittels AppSheet eine einfache Android-App gestrickt. Funktioniert soweit einwandfrei.
Die Daten liegen halt in der Cloud (Gruss an die NSA), dafür funktioniert die Erfassung mittels App sehr einfach und auch unterwegs.

Ich rund um die 12 Budget-Kategorieren definiert, wobei eine bei der Erfassung ausgewählt werden muss. Nach diesen Werte ich anschliessend die Ausgaben aus.
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #11
Ja, viele Wege führen nach Rom .....;) Es gibt vielfältige Möglichkeiten, auch mit Gnumeric geht es schnell und einfach.