Kampf gegen Trojaner und rootkits

asg

push it, don´t hype
Hallo.

Sicherheit ist heutzutage das A und O. Und auch wenn Systeme wie FreeBSD, NetBSD und OpenBSD eine gewisse Sicherheit von Anfang an bieten, so wäre es für jeden Sysadmin grob fahrlässig sich darauf zu verlassen und zu meinen das Probleme mit der Sicherheit nur Windows User haben.

Unter http://www.onlamp.com/lpt/a/3278 gibt es wieder einmal einen guten Artikel von Dru Lavigne.

Heutzutage sind nicht die wirklichen Hacker das Problem, sondern script kiddies, die mit fertigen Instrumenten versuchen zu spielen, aber nicht wirklich wissen was sie machen.

Programme wie "chkrootkit" (in den Ports bei FreeBSD) sollten schon mindestens auf dem System installiert sein (das Anwenden nicht vergessen ;)).

In diesem Sinne, Holzauge sei wachsam,

grunix
 
Oben