• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Kann in KDE keine Favoriten entfernen

R

ralli

Guest
Themenstarter #1
Neben XFCE habe ich nun auch ein aktuelles KDE mit Plasma komplett und erfolgreich installiert unter FreeBSD 12. Es läuft alles ziemlich rund und stabil. Wenn ich allerdings aus dem K Menu aus den angezeigten Favoriten einen enfernen möchte, ist der nach dem nächsten Neustart des Rechner wieder da. Irgendwo müssen doch die Favoriten in einer Datei gespeichert sein. Aber ich habe es leider nicht gefunden. Hat jemand von Euch das auch unter KDE beobachtet und eventuell eine Lösung gefunden?
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #2
Kleiner Nachtrag:

Sehr seltsam, eigene selbst hinzugefügte Favoriten lassen sich ordnungsgemäß entfernen. Möchte ich allerdings einen Favoriten wie Dolphin oder Kate entfernen, die nach einer KDE Installation standardmäßig automatisch im Menu vorhanden sind, tauchen sie nach dem nächsten Neustart wieder im K Menu auf.
 

pit234a

Well-Known Member
#3
Kleiner Nachtrag:

Sehr seltsam, eigene selbst hinzugefügte Favoriten lassen sich ordnungsgemäß entfernen. Möchte ich allerdings einen Favoriten wie Dolphin oder Kate entfernen, die nach einer KDE Installation standardmäßig automatisch im Menu vorhanden sind, tauchen sie nach dem nächsten Neustart wieder im K Menu auf.
Das hört sich ja genauso an, wie bei meinem Windows-PC (den ich vom Arbeitgeber bekomme und nutzen muss).
Vielleicht gibt es eine Art Default-User in KDE, der diese Dinge enthält? Dann müsste das dort gelöscht werden und nicht im privaten Verzeichnis.

Ich sag nur: nutz keine DEs, die dich ärgern und sie fangen an zu ärgern, wenn sie dir helfen wollen!
 

medV2

Well-Known Member
#4
Ich nutze auf meinen BSDs keine GUI, aber seit langer Zeit KDE auf meinem Linux Notebook, an KDE selbst kann es nicht liegen, da lässt sich alles problemlos konfigurieren und ist auch über den Neustart persistent.
Je nachdem wie du ein Startmenü einstellst hast du aber sowohl Favoriten als auch kürzlich genutzte Programme (recent applications). Vielleicht kommt dir da was durcheinander?
 
H

holgerw

Guest
Themenstarter #5
Ich sag nur: nutz keine DEs, die dich ärgern und sie fangen an zu ärgern, wenn sie dir helfen wollen!
Also mich "ärgert" KDE da in keiner Weise, und das von Ralli gewünschte Verhalten funktioniert tadellos auf einem aktuellen plasma5-Desktop unter FreeBSD 12.0 :)
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #6
Ich sag nur: nutz keine DEs, die dich ärgern und sie fangen an zu ärgern, wenn sie dir helfen wollen!
Mich ärgert auch nichts. Ich berichte über ein Verhalten bei mir, was ich gerne abgestellt hätte. KDE läuft ansonsten tadellos. Indexierung habe ich deaktiviert. Akonadie brauche ich auch nicht. Aber das sind persönliche Referenzen.

Holger, danke für das kurze Feedback. Warum das bei mir so ist, läßt sich wohl nicht abschließend klären. Möglicherweise ein Bug. Aber ich habe es nicht alleine. Siehe hier:

Favoriten
 
H

holgerw

Guest
Themenstarter #7
Hallo Ralph,

bitte lege mal testweise ein neues Nutzerkonto an, und starte dann direkt mit Plasma5.

Es kann unter Umständen bei Mischbetrieben verschiedener DEs wie xfce4 und Plasma5 zu Ungereimtheiten in den persönlichen Konfigurationsdateien kommen.

Sollte es dort nicht auftreten und Du brauchst kein xfce4, dann würde ich das sogar komplett entfernen mit:
pkg delete xfce xfce4-goodies && pkg autoremove

Achtung, das autoremove mit Vorsicht anwenden.
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #8
Hallo Holger,

ich habe alle Deine Empfehlungen und Anweisungen befolgt und umgesetzt. Und siehe es funktioniert.:) XFCE habe ich komplett gelöscht, denn KDE macht einen sehr guten Eindruck und ist stabil.

Danke!