Kaufempfehlung Notebook + Dockingstation mit stabiler MAC-Adresse

dettus

Bicycle User
Hallo meine Lieblingsnerds!

Ich hab folgendes Problem:


Unsere Admins moechten dass Notebooks mit selbstadminstrietem Unix bei uns auf der Arbeit eine feste MAC-Adresse haben.
Die quadratisch, praktisch, guten mit ihren Thunderbolt-Adaptern haben aber eine MAC-Adresse in der Dockingstation.
Weil sich damit ein Rechner nicht mehr eindeutig im Netzwerk authentifizierbar ist, und eine 802.1x Einrichtung zu aufwendig, ist das ein Problem.
Fuer die Standard Windows Rechner ist das fuer die okay. Aber ich hab natuerlich Ansprueche. ;)


Kann mir von Euch jemand Notebooks + Dockingstations empfehlen, die
  • Rechenpower haben
  • 4K Display
  • 15" Bildschirme
  • Stabile MAC-Adressen ueber Ethernet?
  • UNIX-Freundlich sind
 

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Es gibt von Dell Type-C lösungen, die aber nur über Dell-Dockings oder Dell-Docking-Monitore dann funktionieren, nennt sich glaub ich MAC-Passthrough oder so ähnlich und funktioniert recht gut.

Wir haben aber von Dell nur die 7210 Tablets im Einsatz, vermutlich eher nicht das was du suchst.

Für viele Thinkpads gibts die UltraDocks, die werden mit so einem "Schieber" in eine Propiertäre Docking-Buchse geschoben mit "echter" dann echter Lan-Karte, die kleinen haben da auch keinen RJ45 Anschluss dafür gibts dann so adapter für den Einsatz im Konferrenzraum o.ä.
Der Schieber ist bei uns aber nicht so wirklich mechanisch stabil.

Wir haben zurzeit die Thinkpad X13 und T15 im Einsatz (ca. 50 der Gen1 Modellreihe) und sind unter Windows sehr zufrieden.


Natürlich könntest du einfach alternativ einfach immer die Mac-Addresse von jedem Adapter auf eine deiner Wahl ändern.
 

foxit

Well-Known Member
Genau das was @CommanderZed hier wegen dem Thinkpads sagt, kann ich bestätigen. Habe genau diese Kombination hier aktuell im Einsatz (20U90003MZ ThinkPad X1 Carbon Gen 8). Wir sind damit eigentlich sehr zufrieden.
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Wir haben bei uns HP ZBooks mit den entsprechenden Thunderbolt Docks, da kann man MAC passthrough im BIOS einschalten. Ich glaube das wird bei Dell oder Lenovo Thinkpads nicht anders sein.
 

Azazyel

Well-Known Member
Ich glaube das wird bei Dell oder Lenovo Thinkpads nicht anders sein.

Zumindest die Precision-Reihe von Dell kann es und erfüllt auch die restlichen Kriterien:
  • 4K bzw. UHD(+) auf 15"
  • max. 8C/16T
  • max. 128 GB RAM (auch ECC), nichts davon verlötet
  • MAC Address Pass-Through mit den Dell-Dockingstations (USB-C oder TB)
  • Ab Werk mit Ubuntu und vollem Support für LVFS (bald auch auf BSD)
Das hat allerdings auch seinen Preis (sic!); leichtgewichtig ist anders. :rolleyes:
 

dettus

Bicycle User
Dankeschoen fuer die Antworten. Ich hab gemerkt dass die HP Elitebooks bei uns das MAC Passthrough auch koennen. Und dass das auch die ganze Zeit aktiv war.
Jetzt muss ich die Systies nur dazu bringen meine MAC Adresse wieder zu entsperren. :)

Ey, aber 128 GByte waeren schon was schickes...
 
Oben