• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

KDE crash handler im "Dauereinsatz"

Ginku

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo zusammen,

bin total genervt...... Ich habe hier KDE 3.1 unter FreeBSD 4.8 laufen. Egal welches KDE-Porgramm/Fenster ich schließe, poppt das Fenster des KDE Crash Handler auf. Woran kann das liegen bzw. wie kann man das abstellen ? Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht ? Die Installation stammt vom ISO-Image CD1.
Ich denke, dass daher auch die fielen schlafenden kdeinit Prozesse herrühren, die hier zu verzeichnen sind. Ab und zu (spordisch) scheint sich wohl mal so ein Prozess auch aufzuhängen (kdeinit run), sodass mein Prozessor mit 99% Last läuft. Ich kann dann den kdeinit Prozess jeweils nur
abschießen.............ist alles sehr sehr lästig :-(

Ich gebe nachfolgend mal die Ausgabe des Crash HAndlers wieder ...

(no debugging symbols found)...(no debugging symbols found)...
(no debugging symbols found)...(no debugging symbols found)...
(no debugging symbols found)...(no debugging symbols found)...
(no debugging symbols found)...(no debugging symbols found)...
0x28f2a56c in __sys_poll () from /usr/lib/libc_r.so.4
#0 0x28f2a56c in __sys_poll () from /usr/lib/libc_r.so.4
#1 0x28f29ab8 in _thread_kern_sched_state_unlock () from
/usr/lib/libc_r.so.4
#2 0x28f2947d in _thread_kern_scheduler () from /usr/lib/libc_r.so.4
#3 0x0 in ?? ()

Kann da jemand was erkennen ?

Vielen Dank

Michael