• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

KDE Suchfeld im K Menu zeigt bei Eingabe keine Buchstaben an

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
R

ralli

Guest
Themenstarter #1
Nein, ein weltbewegendes Problem ist das wirklich nicht, möglicherweise kennt ja jemand eine Lösung.

Wenn ich im K Menu im Sucheingabefeld oben einen Suchbegriff eingebe, werden keine Buchstaben angezeigt, der Cursor bewegt sich aber und die Suche selbst funktioniert auch.
 

Vril

Well-Known Member
#2
Wenn ich im Forum die ganzen Beiträge und Problemchen zu KDE so betrachte - dann muss diese DE eine ziemliche Krücke sein!

Warum investiert ihr in so ein komplexes und kryptisches Teil so viel Zeit und Energie, wo es doch so viele flache und intuitive bedienbare und schlank und einfach konfigurierbare WM‘s gibt?
- ich meine man hat ja eigentlich ein OS nicht nur um mit oder gegen dessen GUI zu kämpfen.
 
H

holgerw

Guest
Themenstarter #3
Nein, ein weltbewegendes Problem ist das wirklich nicht, möglicherweise kennt ja jemand eine Lösung.

Wenn ich im K Menu im Sucheingabefeld oben einen Suchbegriff eingebe, werden keine Buchstaben angezeigt, der Cursor bewegt sich aber und die Suche selbst funktioniert auch.
Hallo Ralph,

schau mal hier:
https://www.bsdforen.de/threads/sddm-nach-installation-englisch.35129/post-313210

Falls Du diesen Eintrag hast, einfach mal entfernen.

Warum investiert ihr in so ein komplexes und kryptisches Teil so viel Zeit und Energie, wo es doch so viele flache und intuitive bedienbare und schlank und einfach konfigurierbare WM‘s gibt?
Da ich unter Manjaro-Linux (mit systemd und komplizierter Automagie) auf meinem Notebook mit der sog. Krücke plasma5 dieses Problem nicht habe, scheint es eher eine Konfigurationssache unter FreeBSD zu sein, als am DE plasma5 zu liegen. Das wird Ralph auch unter FreeBSD schon hinbekommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

ralli

Guest
Themenstarter #4
Hallo Holger,

Falls Du diesen Eintrag hast, einfach mal entfernen.
Hab ich bereits gemacht, hat allerdings nichts gebracht.

Ja, die Suche nach dem Fehler in den KDE Dateien ist mir zu anstrengend. Ich vermute, das da irgendwo die Schrift für das Sucheingabefeld auf weiß steht. Und weiße Buchstaben auf weissem Hintergrund .... ;) Denn die Suche funktioniert ansonsten ja richtig, nur das der Suchbegriff bei der Eingabe nicht sichtbar ist.

Eine Korrektur habe ich aber noch vorgenommen. Die Einträge in der .xinitrc:

Code:
export LANG=de_DE.UTF-8

setxkbmap de
sind überflüssig, ich habe sie daher auskommentiert. Danke für die Unterstützung.:)
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #5
Das selbe Problem, wenn ich mit der rechten Maustaste auf dem Desktop das Kontext Menu aufrufe und den Menueintrag Befehl ausführen auswähle, der eingegebene Text bleibt unsichtbar. Kann ich mit leben, ist aber seltsam, obwohl es mit Sicherheit die gleiche Ursache hat.
 
#6
Evtl. fehlen Dir irgendwelche Schriftarten oder versuch mal in den Einstellungen das Theme zu aendern. Evtl. hilft das schon.
 

medV2

Well-Known Member
#8
Wenn ich im Forum die ganzen Beiträge und Problemchen zu KDE so betrachte - dann muss diese DE eine ziemliche Krücke sein!

Warum investiert ihr in so ein komplexes und kryptisches Teil so viel Zeit und Energie, wo es doch so viele flache und intuitive bedienbare und schlank und einfach konfigurierbare WM‘s gibt?
- ich meine man hat ja eigentlich ein OS nicht nur um mit oder gegen dessen GUI zu kämpfen.
Vielleicht bekommen wir ja ne Liste an DMs die von dir genehmigt sind :)
Ich werde diese dann weiterleiten an die Leute die Gnome oder KDE oder Cinnamon verwenden.
 

Vril

Well-Known Member
#9
...Da ich unter Manjaro-Linux (mit systemd und komplizierter Automagie) auf meinem Notebook mit der sog. Krücke plasma5 dieses Problem nicht habe....
Das ist schön für Dich und für Linux nebst systemd ... aber wenn im BSD - Forum jeder gefühlt dritte Beitrag sich nur noch um KDE dreht - erlaube ich mir halt die persönliche Sicht der Dinge hier mitzuteilen ... auch wenn das für Dich, lieber Holger ... schmerzlich ist!

herzliche Grüße
Walter
 

medV2

Well-Known Member
#10
Das ist schön für Dich und für Linux nebst systemd ... aber wenn im BSD - Forum jeder gefühlt dritte Beitrag sich nur noch um KDE dreht - erlaube ich mir halt die persönliche Sicht der Dinge hier mitzuteilen ... auch wenn das für Dich, lieber Holger ... schmerzlich ist!

herzliche Grüße
Walter
Es gibt hier nicht so viele Beiträge um KDE - Und wenn du deine persönliche Sicht mitteilein magst - mach das gerne!
Aber bitte ohne zu verallgemeinern.
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #11
Das ist schön für Dich und für Linux nebst systemd ... aber wenn im BSD - Forum jeder gefühlt dritte Beitrag sich nur noch um KDE dreht - erlaube ich mir halt die persönliche Sicht der Dinge hier mitzuteilen ... auch wenn das für Dich, lieber Holger ... schmerzlich ist!
Walter!

Nicht schon wieder, es langweilt mich. Wir sind alle Individualisten und niemand lebt das Leben der Anderen ....;)
 

Vril

Well-Known Member
#14
Oh streiten wir uns darüber oder hast du was zu sagen?
Gerne!

„...aber wenn im BSD - Forum jeder gefühlt dritte Beitrag sich nur noch um KDE dreht - erlaube ich mir halt die persönliche Sicht...“

Wo siehst und erkennst Du die Verallgemeinerung?
Es ist meine persönliche Sicht!
Und ich würde nie den Anspruch haben, dass Andere die nun teilen müssen.
Verstehst Du das? - oder ist Dir das völlig fremd?
 

medV2

Well-Known Member
#15
Gerne!

„...aber wenn im BSD - Forum jeder gefühlt dritte Beitrag sich nur noch um KDE dreht - erlaube ich mir halt die persönliche Sicht...“

Wo siehst und erkennst Du die Verallgemeinerung?
Es ist meine persönliche Sicht!
Und ich würde nie den Anspruch haben, dass Andere die nun teilen müssen.
Verstehst Du das? - oder ist Dir das völlig fremd?

Wenn im BSD Forum jeder gefühlte Beitrag nur um KDE ginge würde es mich stören. Aber diese Beiträge kommen von Leuten, die dieses Forum beleben und an leben halten.
Daher bin ich gerne bereit etwas beizutragen. Ich nutze GUIs (und eigentlich gerne KDE) nur unter Linux und kann oft nicht helfen, aber wenn, dann gerne.

Deine Verallgemeinerung lag in deiner These das KDE kacke und "schlankere" DMs besser sind. Um das auszuführen .. KDE ist ein dicker Berg an Code und Einstellungen. Aber auch ein großteil der Menschen die einen freien Deskop nutzen, nutzen KDE. Das hat keiner "deiner preferierten" geschafft.

Und ich mag weder einen Desktopwar beschwören noch gutheißen.

Ich bin der Meinung, wenn jemand in diesem Forum hilfe sucht, und die nicht komplett abwegig ist, ... soll r sich bekommen. Ich selbst habe wenig erfahrung mit BSD+GUI. Aber bin GUI Nutzer unter Linux. Vielleicht ist das nicht vergleichbar. Aber das möge bitte nicht niemand entscheiden der nichtmal unter BSD der Vielfalt der GUIs frönt.
 
H

holgerw

Guest
Themenstarter #17
Das ist schön für Dich und für Linux nebst systemd ... aber wenn im BSD - Forum jeder gefühlt dritte Beitrag sich nur noch um KDE dreht - erlaube ich mir halt die persönliche Sicht der Dinge hier mitzuteilen ... auch wenn das für Dich, lieber Holger ... schmerzlich ist!

herzliche Grüße
Walter
Keine Sorge, Walter, es ist für mich nicht schmerzlich, glaubst Du ernsthaft, ich messe dem dermaßen große Bedeutung bei?
Aber immerhin soviel Bedeutung, dass, wenn ich Deine Schlussfolgerungen zur angeblichen Krücke KDE für falsch halte, ich es mir auch erlaube, das zu schreiben.

Zur Sache:
Unter FreeBSD kenne ich das von Ralph beschriebene Verhalten mit Plasma5 auf Systemen mit Intelgrafik, bei Systemen mit Nvidia kenne ich das nicht.
Unter einem aktuellen Manjaro Linux habe ich das Verhalten auf meinem Notebook mit Intelgrafik nicht, da ich gerade im Urlaub bin und auf dem Notebook kein FreeBSD habe, kann ich leider mit FreeBSD das nicht überprüfen.
 
R

ralli

Guest
Themenstarter #18
Ich möchte noch anmerken, das ich eine AMD Radeon Grafikkarte verwende, keine Nvidia und auch keine Intel.

Außerdem hat der Gründer (von der angeblichen Krücke KDE) dem KDE Desktop, Mathias Ettrich, immerhin das Bundesverdienstkreuz für seine hervorragenden Leistungen und Innovationen bekommen. Das spricht für sich.
 

Vril

Well-Known Member
#19
...
Außerdem hat der Gründer (von der angeblichen Krücke KDE) dem KDE Desktop, Mathias Ettrich, immerhin das Bundesverdienstkreuz für seine hervorragenden Leistungen und Innovationen bekommen. Das spricht für sich.
Ehrlich?
Bei der herausragenden „digitalen Kompetenz“ des BRD - Establishments ist das natürlich wirklich bemerkenswert.

OT:
Falls Du auf Kreuze stehst - ich hab aus dem Nachlass meines Großvaters noch ein Ritterkreuz ;-)
 

pit234a

Well-Known Member
#20
Außerdem hat der Gründer (von der angeblichen Krücke KDE) dem KDE Desktop, Mathias Ettrich, immerhin das Bundesverdienstkreuz für seine hervorragenden Leistungen und Innovationen bekommen. Das spricht für sich.
Ohne darüber in eine Diskussion zu verfallen: ich kenne einige Träger von Verdienstkreuzen persönlich und kann da nur sagen, dass das tatsächlich für gar nichts spricht. Es sitzt da niemand in einem Gremium und blickt in die Welt, um gute und verdienstvolle Menschen zu finden, um diese feierlich zu ehren. Die Ministerpräsidenten der Bundesländer reichen Vorschlagslisten ein. Auf welche Weise diese zu Stande kommen, kann man sich leicht vorstellen. Auch in den Bundesländern gibt es keine "Beobachter". Es kann durchaus genügen, wenn man jemanden kennt der einen kennt...
Es müssen sodann wenigstens 30% Frauen auf diesen Listen sein, das ist Erlass.
Und at last möchte ich wikipedia zitieren:
Ende 2010 wurde bekannt, dass seit Mitte der 1990er Jahre eine nicht öffentlich gemachte Abmachung zwischen den Bundestagsfraktionen besteht, nach der pro Legislaturperiode 30 Orden unabhängig von tatsächlichen Verdiensten für Abgeordnete des Bundestages entsprechend den Fraktionsstärken reserviert sind. Der Verfassungsrechtler Herbert von Arnim bezeichnete dies als „absolute Anmaßung“ und „ganz neue Form der Selbstbedienung“.
Damit ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass tatsächlich auch mal wer geehrt wird, dessen Verdienste anerkannt werden sollten. Aber alleine der Umstand, dass jemand so einen Orden erhält, spricht für nichts, für gar nichts.
 
Gefällt mir: Vril
H

holgerw

Guest
Themenstarter #21
Hallo,

ich habe da mal einen Vorschlag zur Güte:
Wenn jemand Fragen zu einem DE oder irgendeinem anderen Bereich hat, dann möge doch bitte auch gemäß der Frage eine hilfreiche Antwort gepostet werden.

Wer auf konkrete Fragen zu einem DE anfängt, Workflows des Fragenden zu problematisieren und diese Threads benutzt, um lang und breit den eigenen Workflow in den Himmel zu loben, lebt meines Erachtens eher Befindlichkeiten aus, als hier irgendwie helfen zu wollen.

Das Resultat ist meistens eine Rechtfertigungsorgie verschiedener Workflows, die mit der Frage kaum noch zu tun hat und im schlimmsten Fall wird der Thread geschlossen.
 

pit234a

Well-Known Member
#22
Wenn jemand Fragen zu einem DE oder irgendeinem anderen Bereich hat, dann möge doch bitte auch gemäß der Frage eine hilfreiche Antwort gepostet werden.

Wer auf konkrete Fragen zu einem DE anfängt, Workflows des Fragenden zu problematisieren und diese Threads benutzt, um lang und breit den eigenen Workflow in den Himmel zu loben, lebt meines Erachtens eher Befindlichkeiten aus, als hier irgendwie helfen zu wollen.
Das ist natürlich richtig, was du da anführst. Nur, wie viele derartige Posts mit Fragen gehören denn dann überhaupt hierher, also in ein FreeBSD-Forum?
Fragen zu KDE gehören doch eher in ein KDE-Forum, zu GNOME3 doch eher dorthin und so weiter.

Dass in einem FreeBSD-Forum Mitglieder versuchen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen, ist doch gut. Und dass sie dabei dann Alternativen vorschlagen, die sie für sich gefunden haben, ist doch besonders dann verständlich, wenn sie das erwähnte DE gar nicht selbst nutzen und es deshalb gar nicht kennen.

Die Konsequenz aus deiner Forderung könnte letztendlich darin bestehen, dass niemand mehr irgendwas antwortet, weil er ja genau die richtige Antwort zur geposteten Frage gar nicht kennt.
Das wäre dann oft ein ziemlich trauriger Verlauf.

Stattdessen versuchen wir uns gegenseitig zu helfen, so gut wir eben können und das kann man nur innerhalb seiner eigenen Sphäre. Inwieweit diese dann übertragbar ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Besser eine Antwort, die mir nicht passt, als gar keine Antwort. Oder?
Mir haben solche alternativen Vorschläge in der Vergangenheit jedenfalls ganz entschieden geholfen. Ich möchte das nicht missen.
 
H

holgerw

Guest
Themenstarter #23
Pit,

ein Betriebssystem ohne weitere Software ist nutzlos.

Wer bitteschön nutzt ein nacktes Basissystem FreeBSD?

Und das Zusammenspiel von KDE und FreeBSD und Fragen dazu gehören meines Erachtens genauso ins FreeBSD Forum, wie Themen rund um Openbox und FreeBSD.

Es geht nicht darum, ob eine Antwort jemandem passt, sondern darum, ob sie zur Frage passt.

Und ich bin es offen gesagt satt, dass sich hier gewisse Leute an anderen abarbeiten.

Und wer meint, dass es hier "gefühlt" in jedem 3. Beitrag um KDE geht, sollte sein Gefühl Mal überdenken.
Das ist nämlich Stuss und empirisch schnell zu widerlegen.

Da geht es um gestörte Befindlichkeiten, und das Bedürfnis, Leute blöd anzumachen, mehr nicht.

Und dies Gequatsche führt oft dazu, dass Threads kaputt gemacht werden.

Wer KDE und Themen rund um dies DE Mist findet, soll doch bitte diese Threads meiden und einfach die Klappe halten.

Ich rotze auch nicht in verschiedene Threads zu Themen, die nicht meine sind irgendwelchen Senf rein.
 

pit234a

Well-Known Member
#24
Und ich bin es offen gesagt satt, dass sich hier gewisse Leute an anderen abarbeiten.
metoo

Da geht es um gestörte Befindlichkeiten, und das Bedürfnis, Leute blöd anzumachen, mehr nicht.
umgekehrt aber auch, weil die "Leute" sich blöd angemacht fühlen, anstatt zu sondieren, ob da ein Rat im Beitrag enthalten sein könnte, der einen weiter bringt. if not, ignore it!

Wer KDE und Themen rund um dies DE Mist findet, soll doch bitte diese Threads meiden und einfach die Klappe halten.
Wir sind hier nicht im Geplauder, Fun und Chillzone, sondern in FreeBSD - Allgemein.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.