Kein X nach Update bei altem Notebook mit alter ATI Karte

klimaschreck

Well-Known Member
Hallo zusammen,

ich habe FreeBSD 12.1 amd64 auf einem alten Notebook mit einer ATI Radeon RV710 Grafikkarte. Bisher hat alles gut funktioniert. Heute habe ich auf die neuesten Pakete (lately) aktualisiert, darunter waren auch neue Xorg-Versionen. Seitdem läuft das X auf dem Notebook nicht mehr.

Erste Fehlermeldung war:

Code:
[    81.044] (EE) radeon: module ABI major version (20) doesn't match the server's version (24)
[    81.044] (EE) Failed to load module "radeon" (module requirement mismatch, 0)
[    81.044] (EE) No drivers available.
[    81.044] (EE)
Fatal server error:
[    81.044] (EE) no screens found(EE)

Ich habe dann festgestellt, dass ich den ATI legacy Treiber verwende (xf86-video-ati-legacy: 7.9.0_3,1). Das könnte vielleicht erklären, dass das neue X nicht mehr unterstützt wird. Darauf hin habe ich den aktuellen ATI Treiber (xf86-video-ati: 19.1.0_2,1) installiert. X startet wieder nicht. Ich erhalte folgende Fehlermeldung:

Code:
[    89.342] (EE)
[    89.342] (EE) Backtrace:
[    89.363] (EE) 0: /usr/local/bin/Xorg (?+0x0) [0x41bb60]
[    89.366] (EE) 1: /lib/libthr.so.3 (pthread_sigmask+0x53e) [0x2c71c82e]
[    89.370] (EE) 2: /lib/libthr.so.3 (pthread_getspecific+0xdef) [0x2c71c63f]
[    89.373] (EE) 3: ? (?+0x0) [0x7ffffffff193]
[    89.377] (EE) 4: /usr/local/lib/xorg/modules/drivers/radeon_drv.so (?+0x0) [0x2d87d5f0]
[    89.380] (EE) 5: /usr/local/lib/xorg/modules/drivers/radeon_drv.so (?+0x0) [0x2d8782e0]
[    89.393] (EE) 6: /usr/local/bin/Xorg (?+0x0) [0x3361d0]
[    89.405] (EE) 7: /usr/local/bin/Xorg (?+0x0) [0x2cc970]
[    89.408] (EE) 8: /usr/local/bin/Xorg (?+0x0) [0x2a04d0]
[    89.412] (EE) 9: /usr/local/bin/Xorg (?+0x0) [0x289000]
[    89.416] (EE) 10: ? (?+0x0) [0x2c057000]
[    89.416] (EE)
[    89.416] (EE) Segmentation fault at address 0x4
[    89.416] (EE)
Fatal server error:
[    89.416] (EE) Caught signal 11 (Segmentation fault). Server aborting
[    89.416] (EE)

Gibt es die Möglichkeit hier noch etwas zu konfigurieren, so dass der Fehler nicht mehr auftritt?

Sonst sehe ich nur die folgenden Optionen:
- Grafikkarte wechsel, wird aber im Notebook schwierig
- Ohne X arbeiten, auch schwierig
- Wieder die alte X Version installieren und X nicht mehr aktualisieren

Gibt es noch weitere Optionen?
 

cabriofahrer

Well-Known Member
Ich hatte zu experimentellen Zwecken auch mal latest-Packages auf meinem Notebook ausprobiert und X ging nach einem Update vor ca. einer Woche plötzlich auch nicht mehr, obwohl ich einen propietären nvidia-driver-304 hatte. Nach einem pkg delete -af, einem Umstellen auf quarterly und einer Frischinstallation aller Pakete ging es zum Glück wieder. Fazit für mich: Nie wieder latest-Packages.
 

pit234a

Well-Known Member
Fazit für mich: Nie wieder latest-Packages.
falsches Fazit.
Es gibt ja zwei Möglichkeiten, weshalb nach einem Update etwas nicht mehr geht:
- es wird grundsätzlich nicht mehr unterstützt
- es ist vorübergehend gestört, weil vielleicht Abhängigkeiten nicht bereit sind.

Nur für den zweiten Fall hilft es, bei quarterly zu bleiben.
Wenn grundsätzlich etwas nicht mehr in latest unterstützt wird, fließt das ja spätestens drei Monate danach auch in quarterly.

Derzeit nutzen neue Versionen von X offenbar viel mehr Automagie und auch etwas anders, als zuvor.
Manchmal fehlen zusätzliche Pakete, die aber eigentlich da sein sollten. Vielleicht deinstall und dann neu?
Es gibt dazu auch einige Beiträge hier.
Und dann: alle alten Konfigurationen mal weglassen. Manche Treiber gehen einfach nicht mehr.
Manchmal hat sich auch der Aufruf der Module geändert: Install-Nachrichten genau lesen und befolgen, rc.conf entsprechend anpassen.
 

cabriofahrer

Well-Known Member
- es ist vorübergehend gestört, weil vielleicht Abhängigkeiten nicht bereit sind.

Nur für den zweiten Fall hilft es, bei quarterly zu bleiben.

Na dann ist das ja schon mal ein sehr wichtiger Grund, wenn man ein produktives System aufrechterhalten will.

Und dann: alle alten Konfigurationen mal weglassen. Manche Treiber gehen einfach nicht mehr.

Ich habe nur eine von nvidia-xconfig erstellte xorg.conf. Damit gibt es normalerweise nie Probleme nur aufgrund eines Updates.
Was anderes ist es natürlich, wenn eine neue Version von xorg die Treiberreihe von Nvidia nicht mehr unterstützt. Da helfen auch keine Konfigurationsdateien.

Kann man also (hoffentlich) davon ausgehen, dass derartige Inkompatibilitäten überprüft und nur in sich stimmige Abhängigkeiten in quartelry fließen?
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Das hat nichts mit den Paketen zu tun. Das Problem ist:
Code:
[    81.044] (EE) radeon: module ABI major version (20) doesn't match the server's version (24)

Du nutzt da wahrscheinlich xf86-video-radeon. Der Treiber ist aber mit dem letzten X.org-Update entfernt worden. pkg entfernt aber keine lokale installierten Pakete, die es nicht im Repo gibt. Stattdessen ignoriert es sie. Du musst also das Paket entfernen und anschließend deine xorg.conf auf den generischen modesetting-Treiber ändern. Danach sollte es wieder gehen.
 

cabriofahrer

Well-Known Member
Da will ich mal die Gelegenheit nutzen um zu Fragen, ob 12.1 schon über 12.1 Packages verfügt? Da wurde hier im Forum glaube ich mal gesagt, dass die noch auf 12.0 seien?
 
Oben