• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Kiste läuft heiss und Freebsd forsiert shutdown

DJF

/(bb|[^b]{2})/
Themenstarter #1
Ich hab FreeBSD 8.0 auf meinem Thinkpad T60p aufgsetzt... Leider scheint sich die ACPI Unterstütztung bei diesem Modell im Vergleich zu den 6.x Releases sogar noch verschlechtert zu haben. Damals hat "nur" suspend/resume/hibernate nicht funktioniert - heute kann ich (out of the box) nicht mal in Ruhe ein paar ports kompilieren ;'( Früher oder später kommt die Meldung:

Code:
root: WARNING: system temperature too high, shutting down soon!
kernel: acpi_tz1: WARNING - current temperature (99.1C) exceeds safe limits
Ich habs mit und ohne powerd probiert, zuletzt habe ich mal alle Einstellungen (-a -b und -n) auf 'adaptive' gesetzt. Das Einzige was mir sonst noch einfällt ist die CPU Frequenz mittles 'sysctl dev.cpu.0.freq' fix herunterzu schrauben. Aber das kann doch nicht die Lösung sein.

Ich frage mich auch, ob 8.0 nicht einfach nur zu pingelig ist. Leider hab ich überhaupt keine Erfahrung mit der CPU Temperatur.
 

troll

Well-Known Member
#2
Fahr den Rechner mal direkt nach dem die Meldung kam runter und schau sofort im BIOS nach, wie warm sie ist.
Fühlt sie sich heiss an? 99.1°C sind ne Menge...
 

DJF

/(bb|[^b]{2})/
Themenstarter #3
Ok werd ich machen. Bin noch nicht mit der Mirgation von perl5.8 nach perl5.10 fertig geworden. Das hat ihm bisher jedesmal den Rest geben :D :ugly:


Ich komm mir langsam vor wie der letzte DAU aber ich finde beim besten Willen keine Temperaturangaben in meinem BIOS :confused: Der Laptop ist zwar schon recht warm - ist klar beim Kompilieren - aber nicht heiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

lme

FreeBSD Committer
#5
Hast du acpi_ibm geladen? Mal das Notebook aufgemacht und den Lüfter und Kühler vom Staub befreit?
 

DJF

/(bb|[^b]{2})/
Themenstarter #6
@laemodost: ich hab die Kiste heute sicherheitshalber aufgemacht und entstaubt. Es war aber kaum Staub drin. Daran kanns also nicht liegen. Das Schöne beim T60 ist, dass der Lüfter ums Eck herum geführt wird. Die Luft strömt dann schön durch und wird nicht einfach reingesaugt.

Das acpi_ibm Modul hatte ich via loader.conf geladen. Leider wollte die Kiste jedesmal suspenden wenn ich die Fn-Taste drückte. Aus dem Suspend wacht er aber nimmer auf. Deswegen hab ich's temporär wieder auskommentiert.

@Yamagi: Danke für den Link, den kannte ich noch nicht.

Danke für Eure Tipps. Im Moment verfolge ich einen Tipp von JueDan SMP abzuschalten... Ich hab in einigen Mailinglisten gelesen, dass es einen inoffiziellen Kernel Patch gibt, der Code auf dem Amd64 Kernel enthält. Es gibt scheinbar auch Leute die versucht haben den 64-Bit Kernel auf ner i386 Architektur zu installieren. Bisher dachte ich eigentlich, dass sowas gar nicht laufen kann, oder irre ich mich?
 

DJF

/(bb|[^b]{2})/
Themenstarter #7
So. Ich hab jetzt mal nen Non-SMP Kernel gebaut und installiert. Dazu noch im BIOS auf single Core umgeschaltet. Und auch verschiedene Tweaks von http://wiki.freebsd.org/TuningPowerConsumption hab ich erfolglos ausprobiert. Die ACPI Probleme bestehen nach wie vor.

Als Fazit kann ich sagen; das einzig Gute ist, dass die Kiste spürbar kühler ist :D Kein Wunder wenn nur ein Core aktiv ist :ugly: Ich finde das alles ein bisschen unbefriedigend. Ich muss mich wohl noch mehr in die ganze Problematik einlesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
Moin DJF;

So. Ich hab jetzt mal nen Non-SMP Kernel gebaut und installiert. Dazu noch im BIOS auf single Core umgeschaltet. Und auch verschiedene Tweaks von http://wiki.freebsd.org/TuningPowerConsumption hab ich erfolglos ausprobiert. Die ACPI Probleme bestehen nach wie vor.

Als Fazit kann ich sagen; das einzig Gute ist, dass die Kiste spürbar kühler ist :D Kein Wunder wenn nur ein Core aktiv ist :ugly: Ich finde das alles ein bisschen unbefriedigend. Ich muss mich wohl noch mehr in die ganze Problematik einlesen.
Probiere auch mal FreeBSD-amd64.
Wie alt ist das BIOS Deines Notebooks?
Ein paar Links habe ich noch im Angebot:
Lenovo-Support
ThinkWiki: T60p
Linux-Installation auf einem T60p
FreeBSD 7 auf einem T43 installieren

Viele Grüße

JueDan
 

DJF

/(bb|[^b]{2})/
Themenstarter #9
Danke schön :)

Moin DJF;
Probiere auch mal FreeBSD-amd64.
Wie alt ist das BIOS Deines Notebooks?
Ich habe sowas auch schon in diversen Mailinglisten gelesen. Aber kann FreeBSD-amd64 überhaupt auf meiner 32Bit Intel Architekture laufen? Naja, Versuch macht kluch :D

Im Zuge dieser ganzen Aktion wurde auch ein BIOS Update gemacht. Es ist jetzt auf der v2.25. Das ist meines Wissens die aktuelle Version.
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
#13
Intel CoreDuo T2600. Soweit ich das sehe ist der nicht "64bit-fähig".
Richtig. Erst der Core2Duo unterstützt EM64T.

Andererseits habe ich hier auch einen CoreDuo (ist ein T2300) und der läuft einwandfrei - lange Zeit unter 7.1, nun unter 8.0. Beim längeren Compilieren springt der Lüfter an, aber von Überhitzung keine Spur. Ist allerdings ein FSC-Gerät, kein ThinkPad. Vielleicht hat das ThinkPad einen Bug oder FreeBSD stolpert aus einem anderen Grund über irgendwas.