Klassische Spiele unter FreeBSD

Rakor

Administrator
Teammitglied
Können wir nun wieder zum eigentlichen Thema kommen, sollte es da noch Bedarf geben?
Alternativ könnt ihr gerne in nen neuen Thread über die Möglichkeiten der modernen Ausrichtung diskutieren.
 

Andy_m4

Well-Known Member
Was ist FreeBSD denn für dich? Wenn du da grob anderer Meinung bist lassen wir das ganze lieber...
Ein Universal-System. Du kannst es natürlich als Server-System einsetzen. Du kannst es aber auch ohne Weiteres als Desktop-System einsetzen.
Das Handbuch widmet sich auch ausführlich dem Einsatz von Xorg und Desktop-Anwendungen. In den Packages und Ports findest Du alles nur erdenkliche, was man zum Einsatz auf dem Desktop braucht.
Selbst auf https://www.freebsd.org/about.html findet sich nix über Server-only oder Server-prefered

Womit willst du nun begründen, dass FreeBSD ein Server-Betriebssystem ist?

Aber da es in manchen Szenarien "alternativlos" ist, sollten wir es doch als sinnige Defaulteinstellung lassen.
Dagegen hat ja auch nie jemand etwasgesagt.

Und zu edit: Da ist der vi bei weitem mächtiger, ich ärgere mich immer wenn ich versehentlich ed bekomme ;)
Das kann auch gut sein. Allerdings sind beides Editoren, die ich nicht regelmäßig benutze. Aber ee aka edit macht es mir sehr viel einfacher damit klar zu kommen, wenn ich doch mal drauf angewiesen bin. Und das ist für mich als nicht-VI-User das Entscheidende.

Die Erwartungen an less sollten nicht allzu hoch sein
Sind sie ja nicht.

, aber das was less tut, tut er richtig gut
Geschmackssache.
Intuitiv zugänglich war er aber offenbar auch für Dich nicht:
https://www.bsdforen.de/threads/wie...ieren-ohne-neuinstallation.34670/#post-307451

Hier mal ein sinnvolles Beispiel für den Einsatz von less:
Das ein Pager sinnvoll ist, zweifelt niemand an. Das es unbedingt less sein muss, ist da schon eher diskussionswürdig.

Können wir nun wieder zum eigentlichen Thema kommen, sollte es da noch Bedarf geben?
Ich seh gerade nicht, wo das Problem liegt. Manchmal ergeben sich halt Diskussionen. Und warum sollte man die dann nicht führen dürfen? So ein Forum ist kein Selbstzweck, sondern es lebt von den Nutzern und ihrer Interaktion miteinander.
 

berni51

Open-Net-FreeBSD user
Der "echte" Unix-Pager war ja more, und dagegen war less ein enormer Fortschritt. Allmählich wäre es aber mal Zeit für einen weiteren Fortschritt. :cool:
 

double-p

BOFH
Mach doch nen neuen thread mit "Ist less(1) noch zeitgemaess?" oder so auf und gut is..

Seitenhieb ob manpages.. bei OpenBSD kann man mandoc auch mit -T html.. (so wird man.openbsd.org befuettert) :)
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Das Problem mit endlosen Offtopic-Diskussionen ist, dass dadurch oft genug das Thema schnell in eine Richtung abdriftet, die dem Fragesteller kein Bisschen hilft. Außerdem zerreißen Offtopic-Diskussionen das Forum in seiner Funktion als Archiv. Wer nach 'less' sucht, wird in einem Thread zum Update zwischen BETAs seine Antwort vielleicht erst gar nicht finden und noch weniger vermuten. Daher, noch einmal: Bleibt bitte beim Thema. Für abweichende Diskussionen gibt es das Geplauder-Forum, wo man einen eigenen Thread aufmachen kann.
 

Andy_m4

Well-Known Member
Das Problem mit endlosen Offtopic-Diskussionen ist, dass dadurch oft genug das Thema schnell in eine Richtung abdriftet, die dem Fragesteller kein Bisschen hilft.
Na es ist ja nicht endlos abgedriftet, sondern so wie ich das sehe geklärt. Und die Fragestellung des Threaderöffners ist ja auch erledigt. Er hat sich ja sogar selbst noch mit an der "Offtopic"Diskussion beteiligt.
Insofern kann man das nicht so wirklich gelten lassen.

Das Lustige ist ja, dass es inzwischen fast genauso viele Beiträge zu "ist doch offtopic" und "mach doch ein neuen Thread auf" gibt als zur less-"Problematik".

Außerdem zerreißen Offtopic-Diskussionen das Forum in seiner Funktion als Archiv.
Das kann man durchaus gelten lassen. Wobei man in Konsequenz dann immer vorsichtig sein muss, was man sagt weils ja versehentlich irreführend sein könnte.

Wer nach 'less' sucht, wird in einem Thread zum Update zwischen BETAs seine Antwort vielleicht erst gar nicht finden und noch weniger vermuten.
Wer nach less sucht bekommt als Antwort: Die Suche konnte nicht abgeschlossen werden, weil die Suchbegriffe zu kurz, zu lang oder zu häufig waren.

Daher, noch einmal: Bleibt bitte beim Thema. Für abweichende Diskussionen gibt es das Geplauder-Forum, wo man einen eigenen Thread aufmachen kann.
Wie schon gesagt. Manchmal ergeben sich ja Randdiskussionen zufällig aus der Diskussion. Klar wäre da ein eigener Thread besser, aber nicht immer ergibt sich das oder man denkt dran. Und ein nachträglich neuen Thread aufmachen zerreißt ja dann auch immer etwas die Diskussion.
Nichtsdestotrotz teile ich grundsätzlich die Meinung:
-> Ein Thema ein Thread & Offtopic möglichst vermeiden
 
Oben