• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

kontextmenü unter X in einem terminalfenster

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #1
hallo zusammen,

ich schaffe es nicht, dass mir unter X in einem terminalfenster - sowohl in xterm als auch eterm - ein kontextmenü für bspw. copy/paste angezeigt wird. kann man das aktivieren? aktuell läuft hier fluxbox 1.0.0
 

Elwood

Naiver Mutmaßlicher
#2
xterm hat diese Funktion auch nicht im Kontextmenu, es gilt die Regel: Markieren mit linker Mousetaste. Einfügen mit der Mitteltaste. Wie es bei eterm aussieht weiss ich nicht, hab ich nicht im Einsatz.
 

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #3
xterm hat diese Funktion auch nicht im Kontextmenu, es gilt die Regel: Markieren mit linker Mousetaste. Einfügen mit der Mitteltaste. Wie es bei eterm aussieht weiss ich nicht, hab ich nicht im Einsatz.
und wie sieht es mit dem "copy" aus, ohne die sachen direkt wieder ins terminal einzufügen (und bei umbrüchen evtl. auszuführen?) nach dem druck der mitteltaste sind die markierten sachen zwar im zwischenspeicher, allerdings werden sie ja auch direkt eingeführt und vielleicht auch aufgerufen, was bei befehlen nicht immer gewollt ist.

nachtrag: das touchpad meines laptops hat auch keine dritte maustaste.
 
Zuletzt bearbeitet:

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
#4
und wie sieht es mit dem "copy" aus
Na, mit der linken Maustaste markieren. Hat Elwood doch geschrieben.

nach dem druck der mitteltaste sind die markierten sachen zwar im zwischenspeicher
Natürlich, durch das Einfügen werden die ja nicht aus dem Zwischenspeicher gelöscht.

allerdings werden sie ja auch direkt eingeführt
Das ist der Sinn der mittleren Maustaste. Wobei sich "eingeführt" etwas seltsam anhört...

nachtrag: das touchpad meines laptops hat auch keine dritte maustaste.
Eine Shift-Taste hat er offensichtlich auch nicht. Zumindest die mittlere Maustaste kann man aber durch Drücken der beiden anderen Maustasten emulieren, wenn man den moused mit dem Flag "-3" startet. Das kann man AFAIK auch in sysinstall einstellen. Eine Shift-Taste kann man leider nicht so einfach emulieren, da hilft nur ein Tastaturwechsel.

Die Kontextmenüs von xterm kann man übrigens mittels Strg+(linke|mittlere|rechte) Maustaste aufrufen. Allerdings gibt es dort kein Copy & Paste, das wäre auch Blödsinn, dazu drückt man einfach nur die Maustasten und fertig.
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
#6
Egal, die Sachen kommen durch's Marikieren in den Speicher. Die mittlere Maustatste braucht man erst zum Einfügen und auch Xorg unterstützt das Emulieren der dritten Maustaste. Und falls du die Manpages mitinstalliert hast, steht in der xorg.conf Manpage wie man das aktiviert.
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#7
Und so ist das afaik eigentlich bei allen x-programmen!
Ich glaube (das basiert jetzt rein auf meiner vermutung!) einige (gtk? qt? Ich kenn mich da nicht so aus) Programme erweitern das dann noch um eine art "systemclipboard", die das dann ähnlich wie bei Windows mit Kontextmenü und Strg + C/V/X machen - xterm gehört da aber ganz sicher nicht mit zu. Ich komme mit dem makieren/einfügen mit der mittleren Maustast recht gut zurecht, wenn dir das aber zu "ungewohnt" ist hilft es evtl. eine andere terminal-emulation zu nutzen(konsole vom kde projekt?) in den packages/ports sollte sich sowas finden ;)

Übrigens; xterm hat durchaus ein art "Kontextmenü" - einfach [strg] + links oder rechtsklick (unterschiedliche menüs) in das xterm-fenster, und du kannst einige optionen verändern (schriftgröße z.B. - cut'n'paste ist da aber nicht drunter!)
 

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #9
@oenone: das es bei manchen applikationen geht, ist mir auch klar; es ging mir im speziellen darum, dass ich sachen per copy/paste aus nem terminal rauskopieren kann.

danke für die vielen antworten, ich werde ein wenig testen, wie sich das mit maus und touchpad verträgt und ein wenig mit den einstellungen experimentieren; soweit ich weiss, sollten zwei mousedevices von X verwaltet werden können
 

lme

FreeBSD Committer
#10
einfügen geht unter X auch mittels Ctrl-Shift-Insert oder Strg-Shift-Einfg

auf bald
oenone
Meist gehts auch ohne Ctrl. Wobei die Clipboardgeschichte schon echt komisch ist. Mal funktionierts mit Shift+Einfügen und in anderen Applikationen nicht. Immerhin klappt in den meisten markieren und Mittelklick...
Nur diese $%&/&(/ Textbrowser lynx, links, w3m & Co. spielen überhaupt nicht mit und lassen sich keine Zeichen in die Zwischenablage klauen. :(