• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Kosmetisches Problem bei farbigen Schriften

mr44er

Well-Known Member
Themenstarter #1
Auf meinem LED-TV sehen manche farbige Schriften oder Symbole/Icons aus, als hätte man 2x mit Schleifpapier drübergezogen. Das stört nicht wirklich, aber manchmal ist die Hintergrundfarbe ähnlich und das gibt ganz unglücklich schlecht lesbaren Augenkrebs.
Das Schriftbild bzw. Bild generell ist super.

Ziehe ich einen solchen 'Part' auf einen meiner TFTs, ist das perfekt wie gewohnt. Hier wäre ein Beispiel dazu (schwarz ist knackig, Farbe ist schroff/rau):
1560069844557.png


Auf dem TV läuft webos (wer das kennt), da ist der HDMI-Port auf 'PC' gestellt, was allein schon das lag verbessert, da von vornherein 'Bildoptimierungen' etc. abgestellt werden. Das merke ich bspw. schon an der Bewegung des Cursors.
Als Profil habe ich 'Spiel' gewählt, da werden weitere Optimierungen (für Filmausgabe) abgeschaltet bzw. sind gar nicht erst verfügbar. Die Schärfe des Monitors habe ich auf 0 gestellt, drehe ich das testweise hoch, wird alles schlechter. Typisch oversharpened.
In besagtem Spielprofil kann man dann nur noch Gamma- und Schwarzwertprofile einstellen, wirkt sich aber nicht auf das Problem aus.

Da ich KDE nutze, habe ich bei den Schriften mit Hinting und Sub-Pixel-Rendering rumgespielt. Man 'sieht' das zwar, aber gut wirds dadurch nicht. :p

Kennt sich damit wer aus und kann mich da erhellen?