• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Kurze FRage zu Apple iBook bericht

mike

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hi!
Ich habe mir eine Userbewertung über den iBook durchgelesen:
http://www.ciao.com/Apple_iBook_G4__Test_2787618

Ich kann leider nicht 100% abschätzen wieviel Wahrheit hinter dieser Beurteilung steckt.
Kann man den iBook mit einem Intel WindowsXP PC vergleichen? (als "Arbeitsmaschine" bzw Multimediagerät) Stimmt die Kritik bezüglich der HW?

Danke im Voraus!
mfg
 
#2
Dabei geht es nicht nur um gewöhnungsbedürftige Eigenheiten, die ein Umstieg von Windows mit sich bringt, und auch nicht um die heißdiskutierte Sinnfrage eines Umstiegs auf ein Betriebssystem mit nur wenigen Prozent Marktanteil.
Also ich hab zwar kein ibook (hätt gern eins :D) aber was der typ da schreibt scheint nicht sehr obejktive zu sein...
Wart am besten bis hier einer schreibt der mehr ahnung hat als der typ ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

asg

push it, don´t hype
#3
mike hat gesagt.:
Hi!
Ich habe mir eine Userbewertung über den iBook durchgelesen:
http://www.ciao.com/Apple_iBook_G4__Test_2787618
Ich kann leider nicht 100% abschätzen wieviel Wahrheit hinter dieser Beurteilung steckt.
Ich habe den Bericht nur überflogen, daher kann und werde ich diesen nicht auseinanderpflücken.
Ich selbst habe ein iBook G4 933 MHz und bin vollkommen zufrieden.
Erst kürzlich kamen neue G4 iBooks raus, mit min. 1GHz CPU und grösserem Cache. Da ist es dann noch flotter.
Ich würde statt den 256 MB RAM 640 MB empfehlen, aber das würde ich auch bei einem x86 machen.
Die Maus ist gewöhnungssache, aber man kann mittels alt+maustaste eine re. Maustaste bekommen. Ansonsten schliesst man eine USB Maus an und man hat auch ein Scrollrad.
Verarbeitung ist gut, es gab ein paar Probleme bei den ersten G4 iBooks, die sollten aber der Vergangenheit angehören.
Sicher, ein Alu-Powerbook ist da was anderes als in Kunstoffgehäuse, ich finde es dennoch schön, zumal man für diesen Preis ein etwas anderes Notebook bekommt.

Akku hält bei rund 5 Stunden durch, während ich arbeite. Mal mehr, mal weniger, je nachdem.

Kann man den iBook mit einem Intel WindowsXP PC vergleichen? (als "Arbeitsmaschine" bzw Multimediagerät) Stimmt die Kritik bezüglich der HW?
Danke im Voraus!
mfg
Sicher. Du kannst damit arbeiten, was sonst? Zum zocken nimmt man einen Desktop Rechner mit dicker Graka und dicker CPU.
OpenOffice.org rennt unter MacOSX (unter X). Unter www.versiontracker.com bekommst Du Software für den mac tonnenweise.
HW Kritik? Ach je, manche haben auch was gegen meinen AMD Duron 900MHz was auszusetzen, das der zu lahm ist. Für was? Zum Zocken sicher, wobei Counter Strike ja geht, was solls, aber sschreibe ich mit einem 3GHz Boliden schneller? Wohl kaum.
Die hardware ist vollkommen ok. Die Platte hört man nicht, der Lüfter geht nie an, das iBook ist vollkommen still. Wenn ich mir da andere Laptop so anhöre, gruselig, ich möchte nicht tauschen. Heiss wird das Ding auch nicht, bei meinem Acer verbrenne ich mir meine Oberschenkel.

Soviel dazu.
 

.mp

Wohngebietsmatthias
#4
arr wie kann ich den thread sperren? wenn ich das lese koennt ich direkt in den laden rennen. *grml*
 

asg

push it, don´t hype
#5
@.mp
Es hindert Dich keiner daran. Achja und wenn Du schon unterwegs bist, bring mir noch nen G5 Dual mit ;-)