• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

KVM-Switch mit VGA & USB-Keyboard für mind. 2 PCs

indy

Der Hutträger
Themenstarter #1
Hallo zusammen,

kennt jemand einen zuverlässigen KVM-Switch wie im Titel beschrieben?
Ich habe zwei Maschinen, die keine PS/2-Anschlüsse haben, der KVM-Switch sollte also ein USB-Keyboard durchschleifen können.

Wäre für jeden Hinweis dankbar.

Der Indy
 

mousaka

getting older
#2
Ich hatte in den letzten 2 Jahren einen Aten Desktop KVM im Einsatz, allerdings mit DVI-Schnitstellen.
Positiv fand ich, dass das Teil den Audio-Kanal nicht zwingend mitschaltet. So konnte ich auch dem Arbeitsplatzrechner Musik hören und gleichzeitig am 2. PC arbeiten.
Negativ finde, dass bei Windows-Rechner beim booten der Bildschirm aktiv sein muss, weil sonst ein extrem schlechte Auflösung gewählt wird. Ausserdem benötigt das Teil eine gewisse Zeit zum Booten, ein Einschalten via Steckerleiste am Arbeitsplatzrechner funktionierte somit leider nicht und das Teil war immer an. Den genauen Stromverbrauch im Standby kann ich dir nicht sagen, dass Teil wird aber wohl schon so gegen 35 bis 40°C warm.

mousaka
 

Fusselbär

Makefile Voyeur
#4
Habe den Belkin F1DD104LEA SoHo KVM,
der stellt sich auf FreeBSD in der dmesg so dar:
Code:
dmesg | grep KVM
ukbd0: <No brand Combo Free KVM, class 0/0, rev 1.10/0.00, addr 3> on usbus7
ums0: <No brand Combo Free KVM, class 0/0, rev 1.10/0.00, addr 3> on usbus7
Ist aber der 4er KVM mit USB und DVI für Monitorauflösungen bis zu 1920 x 1200.
Für das System stellt sich das übrigens beim Umschalten so dar, also würde die jeweils am Umschalter angeschlossenen USB-Geräte ausgestöpselt und beim erneuten draufschalten wieder eingestöpselt. Sieht man auch in den Systemmeldungen.
Funktioniert mit FreeBSD, Linux und Windows. OpenSolaris und OpenIndiana zicken bei den USB Geräten, die wollen unbedingt die USB Maus und Tastatur direkt angeschlossen haben.

Edit:
Sound (3,5 mm Klinke) schaltet das Ding auch um, der Sound lässt sich auch getrennt umschalten.
 

kmh

Well-Known Member
#5
Mir ist es bei einigen Modellen passiert, dass es nicht möglich war, vor dem Booten des Betriebssystem eine Tastatur oder Maus zu nutzen. Damit war der Boot-Loader nicht zu nutzen und Bios Einstellungen konnte ich auch nicht ändern.
 

indy

Der Hutträger
Themenstarter #6
Hallo,

danke für die Antworten!

@kmh: weisst Du vielleicht noch, welche das waren?

Beste Grüße

Der Indy
 

Fusselbär

Makefile Voyeur
#7
Bios Einstellungen ändern oder Eingaben im Bootloader sind hier mit dem Belkin F1DD104LEA SoHo KVM übrigens kein Problem.
Möglicherweise hängt das aber auch vom Mainboard ab, ob das ohne geladenes Betriebssystem Eingaben über USB annimmt.