Lenovo Laptop - Wie geht untzer Win10 der Lenovo.Modem.IM zuverlässig zu deaktivieren

serie300

Well-Known Member
Hallo

ich versuche in Windows 10 (manche Programme laufen leider nur da) auf einem Lenovo T Notebook den Lenovo.Modem.IM Gedöns zu deaktivieren. Laut Lenovo Webseite soll man dazu in der Gerätesteuerung unter Systemgeräte die Treiber dazu deinstalliieren bzw. ein Uninstall Skript starten. Beides kann man ausführen, aber beim Neustart ist dann das Zeug wieder gestartet und der Treiber als installiert gemeldet. Weiß einer wie man das lenovo Gedöns zuverlässig deaktiviert (evtl. Pfadname umbenennen o.ä.) ?
 

pit234a

Well-Known Member
kenne das Zeugs gar nicht, nur spontan fällt mir bei Deaktivierung immer ein: AUSBAU.
Geht das vielleicht?
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Richtig, entweder Ausbau oder wenn das beim Laptop nicht geht, das jeweilige Gerät im BIOS deaktivieren. Dann bekommt kein OS das Gerät zu Gesicht.
 

serie300

Well-Known Member
Sorry hätte ich erklären müssen . Das ist keine HW sondern eine Lenovo Überwachungs / hintergrund / Update / Was weiss ich Software
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Achso, Software. Dann ist eine der Lenovo-Suites (deren laufender Dienst solltest du anpeilen) auch dafür verantwortlich, dass das deinstallierte IM (instant messaging?) wieder draufkommt. Also entweder die Lenovodinger durchklimpern und da alles ungewollte abhaken (und hoffen, dass danach Ruhe ist) oder frisches Win10 aufspielen und nur die nützliche Lenovo-Software für Firmware installieren. Letzteres dürfte schneller gehen und ist auf jeden Fall sauber.
 

medV2

Well-Known Member
Da hilft vermutlich nur eine frische Windows-Neuinstallation ohne die ganzen Lenovo-Zusatztools.

Das erste was man immer machen sollte, wenn etwas mit Win vorinstalliert kommt.

Kann nicht nur nervige Software sein, auch wirkliche Probleme wie installierte Zertifikate die dann unsicher sind und Co (den Fall kann ich mich grad bei Dell erinnern).
 

Ego

Der Teufel im Detail
Wie hier schon so einige geschrieben haben: "Saubere" Windows-Installation.
Das einzige Mal, dass ein vorinstalliertes Windows bei mir läuft, ist nach dem Auspacken...einmal HW testen...dann fliegt es runter
 

midnight

OpenBSD & FreeBSD
Falls eine Neuinstallation keine Option ist, wuerde ich als erstes versuchen, alle vorinstallierten Lenovo-Tools komplett zu deinstallieren und nicht nur Teile davon, da die evtl. voneinander Abhaengig sind. Ich vermute aber, dass Lenovo als Hersteller sehr tief ins System eingreift und modifiziert und sich daher nicht alles restlos und spurlos entfernen lassen wird.
 
Oben