• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Linux Base CentOS 6.5 committet

lme

FreeBSD Committer
Themenstarter #1
xmj hat heute die lange erwartete Linux Base CentOS 6.5 committet.

Damit haben wir wieder eine aktuelle(re) Version einer Linux Base in den Ports. Noch ist allerdings noch Fedora 10 die Standard Base, mit der es nicht möglich ist, neuere Linuxprogramme auszuführen.
Parallel dazu wird noch an der Erweiterung des Linuxulators gearbeitet. Hier werden neue Syscalls aufgenommen und mittlefristig 64-Bit Linux-Programme unterstützt.

Hier die Commit Message:

Code:
Update CentOS base to 6.5, add userland ports

The Fedora 10 infrastructure ports have been in use since June 2009 and, while
having served a great deed, have become unsupported upstream and hence affected
by unfixed security vulnerabilities. In addition to that, many recent Linux
binaries need newer libc / stdlibc++ versions.

This commit adds the linux-c6- userland as drop-in replacement for the -f10
infrastructure, as well as upgrading the linux_base-c6 port to CentOS 6.5.

If you want to switch to linux-c6 ports, please define at /etc/make.conf:

OVERRIDE_LINUX_BASE_PORT=c6
OVERRIDE_LINUX_NONBASE_PORTS=c6

Additionally, please add the following line to /etc/sysctl.conf:

compat.linux.osrelease=2.6.18

Upgrading procedures are shown in /usr/ports/UPDATING.

This work has been inspired by Artyom Mirgorodskiy's post to emulation@ in
November 2013, using and extending mav@'s work. It has been tested extensively
and most reported issues were already fixed. Please report any additional bug
or "features" to the emulation mailing list.

Many thanks to: mav@, rene@, allanjude@, netchild@, antoine@, everyone who's
filed Issues and Pull requests on GitHub,

PR: 186820
Differential Revision: https://reviews.freebsd.org/D793
Reviewed by: allanjude, antoine, bapt, rene
Approved by: portmgr (antoine, bapt)
Approved by: koobs (mentor)
Sponsored by: Perceivon Hosting Inc.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fusselbär

Makefile Voyeur
#12
Habe ich dann gleich mal installiert, die Linux Base CentOS 6.5. Gab dann aber noch etwas zu frickeln, um dies hier wieder auf FreeBSD 10.1-BETA2 amd64 mit nvidia-driver-343.22_1 zum laufen zu bringen:
Dafür sieht BSG Beyond The Red Line aber auf FreeBSD dann auch weitaus besser aus, als in diesem Youtube Video.
Die Option für die nvidia-driver Kompatiblitität im emulators/linux-c6 scheint leider noch nicht wirklich zu funktionieren. Dafür aber schwemmt es Poettering Pulseaudio auf das System, was ich lieber vermeiden möchte und das Flashplugin, was ich auch lieber vermeide:
Code:
pkg delete -y \*pulseaudio\* \*flashplugin\*

Updating database digests format: 100%
Checking integrity... done (0 conflicting)
Deinstallation has been requested for the following 4 packages (of 0 packages in the universe):

Installed packages to be REMOVED:
        linux-c6-alsa-plugins-pulseaudio-1.0.21_1
        linux-c6-pulseaudio-libs-0.9.21_1
        linux-c6-pulseaudio-utils-0.9.21
        linux-c6-flashplugin-11.2r202.400

The operation will free 20 MB.
[1/4] Deleting linux-c6-alsa-plugins-pulseaudio-1.0.21_1: 100%
[2/4] Deleting linux-c6-pulseaudio-utils-0.9.21: 100%
[3/4] Deleting linux-c6-pulseaudio-libs-0.9.21_1: 100%
[4/4] Deleting linux-c6-flashplugin-11.2r202.400: 100%
Damit das BSG Beyond The Red Line mit der Linux Base CentOS 6.5 auf FreeBSD läuft brauchte es dann noch die libGLU:
http://rpm.pbone.net/index.php3/sta...com/mesa-libGLU-9.2-0.5.el6_5.2.i686.rpm.html
Die habe ich dann einfach in das Verzeichnis vom Spiel kopiert, welches provisorisch seit 7 Jahren ~/Installationsdisk/Game_test/ bewohnt. :ugly:
ldd sieht wohl zwar noch nicht ganz perfekt aus, aber Sound und Video funktioniert:
Code:
ldd btrl_demo.bin

btrl_demo.bin:
        libSDL-1.2.so.0 => /usr/lib/libSDL-1.2.so.0 (0x28396000)
        libpthread.so.0 => /lib/libpthread.so.0 (0x28436000)
        libGL.so.1 => /usr/lib/libGL.so.1 (0x28451000)
        libGLU.so.1 => not found
        libopenal.so.0 => not found
        libogg.so.0 => /usr/lib/libogg.so.0 (0x2856b000)
        libvorbis.so.0 => /usr/lib/libvorbis.so.0 (0x28571000)
        libvorbisfile.so.3 => /usr/lib/libvorbisfile.so.3 (0x2859b000)
        libtheora.so.0 => /usr/lib/libtheora.so.0 (0x285a4000)
        libstdc++.so.6 => /usr/lib/libstdc++.so.6 (0x285db000)
        libm.so.6 => /lib/libm.so.6 (0x286c6000)
        libgcc_s.so.1 => /lib/libgcc_s.so.1 (0x286f1000)
        libc.so.6 => /lib/libc.so.6 (0x2870f000)
        libdl.so.2 => /lib/libdl.so.2 (0x288a6000)
        /lib/ld-linux.so.2 (0x2836f000)
        libnvidia-tls.so.343.22 => /usr/lib/libnvidia-tls.so.343.22 (0x288ab000)
        libnvidia-glcore.so.343.22 => /usr/lib/libnvidia-glcore.so.343.22 (0x28a2a000)
        libX11.so.6 => /usr/lib/libX11.so.6 (0x288b1000)
        libXext.so.6 => /usr/lib/libXext.so.6 (0x289ea000)
        libxcb.so.1 => /usr/lib/libxcb.so.1 (0x289fc000)
        libXau.so.6 => /usr/lib/libXau.so.6 (0x28a1c000)
Für openal habe ich einen Link im Spielverzeichnis: libopenal.so.0 -> /compat/linux/usr/lib/libopenal.so.1

Falls sich jemand für das Spiel interessiert, es könnte ein bisschen abenteuerlich sein, die Distfiles noch zu bekommen, jedenfalls die URLs aus dem AUR funktionieren gerade nicht mehr alle:
https://aur.archlinux.org/packages/bt/btrl/PKGBUILD
Aber hier scheint es noch funktionierende Links zu geben:
http://wiki.linuxgaming.de/index.php/Beyond_the_Red_Line
Muss man sich wohl inzwischen auf abenteuerliche Weise zusammensuchen, die nötigen Distfiles.
 

goblin

Dämonenbeschwörer
#13
Also ich hab mich mal an Sublime Text 2 & 3 gemacht.
Es gibt beide als Ports, von denen ich aber nur den Sublime Text 3 ausprobiert hab.
Damit hatte ich aber genauso wenig Erfolg wie mit meinen manuellen Tests,
aber dazu gleich mehr.

Sublime Text 2 lief von Beginn an, hatte aber massive Grafikfehler.
ldd beklagt sich nur darüber, dass /usr/bin/ldd32 fehlt, weswegen ich mir mein ldd mit `bash /compat/linux/usr/bin/ldd` gefummelt habe.
Anschließend brachte ich Sublime Text 2 mit folgendem Skript zum Laufen:
Code:
#!/bin/sh
LINUX_BASE=/compat/linux
PATH=$LINUX_BASE/bin:$LINUX_BASE/usr/bin:$LINUX_BASE/sbin:$LINUX_BASE/usr/sbin:$PATH
LD_PRELOAD_PATH=$LINUX_BASE/lib:$LINUX_BASE/usr/lib
export PATH LD_PRELOAD_PATH

"/home/flo/tmp/Sublime Text 2/sublime_text"
Komischerweise funktioniert aber auch `./tmp/Sublime\ Text\ 2/sublime_text` direkt,
was vorher definitiv nicht der Fall war.
Die Ursache dafür konnte ich bislang noch nicht in Erfahrung bringen, über Hinweise würde ich mich daher sehr freuen.

Sublime Text 3 startet seit dem Installieren aller Abhängigkeiten augenscheinlich normal, mit der kleinen Einschränkung dass das Programm sofort mir Rückgabewert 0 beendet wird und kein Fenster auftaucht.
Dabei ist es irrelevant, ob ich das obige Skript (mit angepasstem Pfad) nutze oder Sublime Text 3 direkt starte.
Daraufhin habe ich den Port installiert, welcher aber genauso wenig Reaktion zeigt.
Mein einziger Anhaltspunkt bei diesem Problem ist die Ausgabe von `file`:
sublime_text_3/sublime_text: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (
SYSV), dynamically linked (uses shared libs), for GNU/Linux 2.6.24, BuildID[sha1
]=0xe7f80bf56e309fc0d38ef1c8b2a91b73dd8fa10a, stripped

Im Gegesatz dazu Sublime Text 2:
Sublime Text 2/sublime_text: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (
SYSV), dynamically linked (uses shared libs), for GNU/Linux 2.6.15, BuildID[sha1
]=0x7711e91ebcc7e66f767d6da2bf4b3b8ca2dd4ade, stripped

Heißt das, dass ich keine Chance habe, Sublime Text 3 zum Laufen zu bekommen, da er eine neuere Kernel-Version vorraussetzt?
Und wenn ja, warum gibt es dann einen Port?
 

goblin

Dämonenbeschwörer
#14
Kleiner Nachtrag (Editieren geht leider nicht mehr):
Ich habe eben $HOME/.config/sublime-text-3 gesehen, also wird das Programm tatsächlich ausgeführt.
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#15
Fragen an Fusselbär:

- Funktioniert dieses Spiel nicht mit dem alten linux-base-f10 und kann dies daher als Fortschritt betrachtet werden?

- Funktioniert die 3D-Beschleunigung mit dem Centos 6.5 Port nur mit Nvidiakarte oder auch bei vorhandener 3D-Beschleunigung mit ATI und new xorg? Z.B. linux-doom3-demo?
Problem hier mit linux-base-f10 und ATI: Man bräuchte zusätzlich den Port linux-f10-dri, der ist aber total veraltet und gibt keine 3D-Beschleunigung für Linuxspiele, selbst wenn man unter BSD OpenGL 2.0 hat.
- Hast du auch den neuen Linuxsteamclient schon ausprobiert?
 

zuglufttier

Well-Known Member
#20
Steam funktioniert bei mir mit CentOS 6.5.
Wie bist du da wohl vorgegangen? Die Linux Umgebung funktioniert bei mir... Ich bekomme nur folgende Fehlermeldung:
Code:
$ ./steam
ERROR: ld.so: object '/usr/local/lib/libswmhack.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (53) : Assertion Failed: m_nPollFd >= 0
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (56) : Assertion Failed: m_nPostFd >= 0
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (141) : Assertion Failed: epoll_ctl failed with error 38
ILocalize::AddFile() failed to load file "public/steambootstrapper_english.txt".
[2014-09-30 16:44:27] Startup - updater built Aug 26 2014 15:35:42
*** glibc detected *** ./steam: free(): invalid pointer: 0x2168f3cc ***
Ich habe ein bisschen nach dieser Anleitung gearbeitet: http://www.ulduzsoft.com/2013/02/installing-steam-at-unsupported-linux/
 

Fusselbär

Makefile Voyeur
#21
Fragen an Fusselbär:

- Funktioniert dieses Spiel nicht mit dem alten linux-base-f10
Das Spiel funktioniert bereits seit 7 Jahren auf meiner FreeBSD Installation, also auch schon mit dem alten Linuxulator.

[...] und kann dies daher als Fortschritt betrachtet werden?
Muss ich an den "ShellShock" erinnern? Schau mal:
Code:
grep bash /usr/ports/emulators/linux_base-f10/distinfo.i386

SHA256 (rpm/i386/fedora/10/bash-3.2-30.fc10.i386.rpm) = 83e29d12db4274568b612d61945669cf520222b20ca4dcfba995ccdda48d3afb
SIZE (rpm/i386/fedora/10/bash-3.2-30.fc10.i386.rpm) = 1887256
SHA256 (rpm/i386/fedora/10/bash-3.2-29.fc10.src.rpm) = f7d4e725c362704ae1cbf55523c05993aa39ffb14ee5a960b7ad8fa4d682296a
SIZE (rpm/i386/fedora/10/bash-3.2-29.fc10.src.rpm) = 4812416
Der auf CentOS basierende Linuxulator bekommt hingegen eine aktualisierte Bash:
http://svnweb.freebsd.org/ports?view=revision&revision=369331

- Funktioniert die 3D-Beschleunigung mit dem Centos 6.5 Port nur mit Nvidiakarte oder auch bei vorhandener 3D-Beschleunigung mit ATI und new xorg? Z.B. linux-doom3-demo?
Weiß ich nicht.
Ich musste linux-c6-dri-9.2 und linux-c6-dri-compat-9.0 entfernen, damit es nicht mit dem:
Code:
ls -la /compat/linux/usr/lib/libGL.so.1
lrwxr-xr-x  1 root  wheel  15 29 Sep 00:06 /compat/linux/usr/lib/libGL.so.1 -> libGL.so.343.22
in Konflikt kam, das ist eine der Bibliotheken des Linux Teils des nvidia-driver 343.22.
Außerdem musste ich zusätzlich die mesa-libGLU vom CentOS nachinstallieren. Die habe ich aber einfach nur in das Spieleverzeichnis gesetzt. So dass ich das FreeBSD Ports System nicht durcheinanderwirbele. Denn eigentlich wäre die mesa-libGLU im linux-c6-dri-9.2 Port drin, aber der linux-c6-dri-9.2 Port bringt eine libGL mit, die mit dem libGL vom nvidia-driver in Konflikt gerät. ATI ist nicht meine Abteilung, habe bislang nur Nvidia und Intel Grafik benutzt. Und Intel Grafik wahr eher schwach, ist wohl eher was für Notebooks bei denen die Akkulaufzeit anstatt starke Grafikbeschleunigung im Vordergrund steht.
 

lme

FreeBSD Committer
Themenstarter #22
Wir reden aber davon, dass du mit dem Linuxsteamclient ein 3D-Spiel betreibst? Welches oder welche?


Wie bist du da wohl vorgegangen? Die Linux Umgebung funktioniert bei mir... Ich bekomme nur folgende Fehlermeldung:
Code:
$ ./steam
ERROR: ld.so: object '/usr/local/lib/libswmhack.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (53) : Assertion Failed: m_nPollFd >= 0
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (56) : Assertion Failed: m_nPostFd >= 0
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (141) : Assertion Failed: epoll_ctl failed with error 38
ILocalize::AddFile() failed to load file "public/steambootstrapper_english.txt".
[2014-09-30 16:44:27] Startup - updater built Aug 26 2014 15:35:42
*** glibc detected *** ./steam: free(): invalid pointer: 0x2168f3cc ***
Ich habe ein bisschen nach dieser Anleitung gearbeitet: http://www.ulduzsoft.com/2013/02/installing-steam-at-unsupported-linux/
Aaaah, Moment! Rolle zurück! Ja, ich habe letztens den Steam Client installiert und starten können, aber das war mit Wine. Sorry :D

Ich werde es aber noch noch mal mit dem Linuxulator probieren.
 

h^2

hat ne Keule +1
#23
Vielen Dank an XMJ und lme!

Gibt es auch SDL2 irgendwo? Ich brauche das für Witcher2... oder gibts das garnicht für -c6?
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#24
Wie bist du da wohl vorgegangen? Die Linux Umgebung funktioniert bei mir... Ich bekomme nur folgende Fehlermeldung:
Code:
$ ./steam
ERROR: ld.so: object '/usr/local/lib/libswmhack.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (53) : Assertion Failed: m_nPollFd >= 0
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (56) : Assertion Failed: m_nPostFd >= 0
/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build/src/common/completionportmanager_posix.cpp (141) : Assertion Failed: epoll_ctl failed with error 38
ILocalize::AddFile() failed to load file "public/steambootstrapper_english.txt".
[2014-09-30 16:44:27] Startup - updater built Aug 26 2014 15:35:42
*** glibc detected *** ./steam: free(): invalid pointer: 0x2168f3cc ***
Ich habe ein bisschen nach dieser Anleitung gearbeitet: http://www.ulduzsoft.com/2013/02/installing-steam-at-unsupported-linux/
Also ich bekomme nur:

$ ./steam.sh
Error: Unsupported Operating System

Meine installierte Umgebung:

Code:
$ pkg info | grep linux
linux-c6-atk-1.30.0            Accessibility Toolkit, Linux/i386 binary (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-cairo-1.8.8_1         Vector graphics library Cairo (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-curl-7.19.7_1         Command line tool for transferring files with URL syntax (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-cyrus-sasl2-2.1.23_1  RFC 2222 SASL (Simple Authentication and Security Layer) (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-dri-compat-9.0_1      Mesa libGL runtime libraries (Linux CentOS 6.4)
linux-c6-expat-2.0.1_1         Linux/i386 binary port of Expat XML-parsing library (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-flashplugin-11.2r202.418_1 Adobe Flash Player NPAPI Plugin
linux-c6-fontconfig-2.8.0_1    XML-based font configuration API for X Windows (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-gdk-pixbuf2-2.24.1    RPM of the gdk-pixbuf lib (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-gtk2-2.24.23          GTK+ library, version 2.X  (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-jpeg-1.2.1_1          RPM of the JPEG lib (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-libssh2-1.4.2_1       Library implementing the SSH2 protocol (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-nspr-4.10.6           Netscape Portable Runtime (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-nss-3.16.1            Network Security Services (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-openldap-2.4.39       Lightweight Directory Access Protocol libraries (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-openssl-1.0.1e_2      OpenSSL toolkit (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-openssl-compat-0.9.8e_1 OpenSSL toolkit (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-pango-1.28.1_1        Pango library (Linux  CentOS 6.6)
linux-c6-png-1.2.49_1          RPM of the PNG lib (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-sdl-1.2.14_1          Cross-platform multi-media development API (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-sqlite-3.6.20_1       Library that implements an embeddable SQL database engine (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-tiff-3.9.4_1          TIFF library (Linux CentOS 6.6)
linux-c6-xorg-libs-7.4_1       Xorg libraries (Linux CentOS 6.6)
linux-doom3-1.3.1.1304,1       Doom III for Linux
linux_base-c6-6.6              Base set of packages needed in Linux mode for i386/amd64 (Linux CentOS 6)
linuxlibertine-g-20120116      Linux Libertine G and Linux Biolinum G fonts
$
Damit funktioniert sogar linux-doom3 auf einer Radeon HD 4850.