loader.hint zur Unterstützung von ISA Karte

jxm64

Member
Hi

hatte Probleme beim Booten von CD bzw Disk. Habe daraufhien eine NE2000-kompatible ISA Netzwerk-Karte entfernt und siehe da er bootet bis zum sysinstall-Menu...

Die Hardware Kompatibilitätsliste meiner FreeBSD 5.4 sagt aber, dass eine Ne2000-kompatible Netzwerkkarte unterstützt wird, und zwar als ed0 Device...
...also habe ich im Loader Menue folg. bootloader-hints eingegeben:

boot_verbose
hint.acpi.0.disabled="1" # nur um sicher zu sein
hint.ed.0.at="isa"
hint.ed.0.port="0x300"
hint.ed.0.irq="5"

IMHO sollten die letzten 3 Zeilen funktionieren; wo ist mein Denkfehler?

Cheers
Jay
 

AceX5

Well-Known Member
Zuerst solltest du versuchen ohne diese Karte zu installieren. Weiss nicht in wie fern man diese Einstellungen während bzw. vor der Installation setzen kann. Hast du die Möglichkeit die NIC mit einer Floppy zu konfigurieren? Vielleicht ist da der IRQ/EA-Bereich falsch eingestellt. Funktioniert die NIC sonst soweit?
 

jxm64

Member
Hi AceX5

ersmal Danke für das feedback.

...auf dem Rechner läuft derzeit noch Windows, dort funktioniert die NE2000 mit der Konfig IRQ=5 und I/O=0x300 einwandfrei ...
Im Bios hab ich zur Sicherheit IRQ5 als besetzt durch ISA markiert, auch wenn ich glaube, dass FreeBSD das Bios gar nicht nutzt.

frage wäre, ob meine hints korrekt sind?
Werde anstelle ed mal lint versuchen.
Wofür steht denn eigentlich flags?
hint.ed.0.flags="?"
Markiert das den I/O Bereich?

Gruss
Jay
 

AceX5

Well-Known Member
Habe ISA Komponenten wegen diverser Probleme gern von *BSD-Systemen ferngehalten. Schau mal hier wegen den Parametern. Kannst den EA-Bereich auf der Karte auch mal wechseln oder einen die Karte in einen anderen Slot einsetzen.
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
Zeig uns mal den gesamten dmesg. Außerdem wäre interessant zu wissen, ob die Karte Plug-and-Play-fähig ist. Ansonsten ist /boot/device.hints deine Anlaufstelle, dort findest du einige Beispieleinträge zu ed0.
 
Oben