LSILOGIC Logical Volume 3000 Raidstatus

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit unter FreeBSD 6.x per CLI den Status des Raid-Sets eines LSILOGIC Logical Volume 3000 Controllers abzufragen? Ich bin leider bis jetzt nicht fündig geworden.

Schönen Gruß aus Düsseldorf,

Falk Brockerhoff
 

j_t

Alter Hase
Ist der Controller aus der Megaraid Serie? Dann koennte megarc aus den Ports funktionieren. Sorry - ich kenne den Controller nicht naeher.
 
Ist der Controller aus der Megaraid Serie?

Ich befürchte nein:

Code:
sudo megarc -dispCfg -a0 
        **********************************************************************
              MEGARC MegaRAID Configuration Utility(FreeBSD)-1.04(03-02-2005)     
              By LSI Logic Corp.,USA
        **********************************************************************
          [Note: For SATA-2, 4 and 6 channel controllers, please specify
          Ch=0 Id=0..15 for specifying physical drive(Ch=channel, Id=Target)]

        Type ? as command line arg for help

        No Adapters Found

        Error: No MegaRaid Found
 

Endorphine

Well-Known Member
Um welchen Controller handelt es sich denn genau? Guck mal in pciconf -lv nach, welche vendor-/device-id der Controller hat. Mit den beiden Daten findest du dann z. B. hier, was für ein Controller es ist: http://pciids.sourceforge.net/. Oder du schaust direkt in den Rechner auf die Chipbezeichnung.

Code:
da0: <LSILOGIC Logical Volume 3000> Fixed Direct Access SCSI-2 device
Das ist also nicht der Controller, sondern nur das logische SCSI-Device.

Der Controller ist das Gerät mit "mptx", also z. B.:
Code:
mpt0: <LSILogic SAS/SATA Adapter> port [...]
 
Hallo,

sorry, ich kam länger nicht dazu, mich um die Thematik zu kümmern. Diese ist aber weiterhin aktuell.

pciconf -lv sagt bei mir:

Code:
mpt0@pci5:1:0:  class=0x010000 card=0x3228103c chip=0x00541000 rev=0x00 hdr=0x00
    vendor   = 'LSI Logic (Was: Symbios Logic, NCR)'
    class    = mass storage
    subclass = SCSI

in der dmesg wird das Gerät wie folgt gelistet:

Code:
mpt0: <LSILogic SAS/SATA Adapter> port 0x2000-0x20ff mem 0xdc210000-0xdc213fff,0xdc200000-0xdc20ffff irq 24 at device 1.0 on pci5

Laut der PCI-IDs Liste müsste es ein SAS1068 PCI-X Fusion-MPT SAS sein. Ich schau mal, was das Web dazu her gibt, aber vielleicht habt Ihr ja in der Zwischenzeit auch einen Tipp.

Vielen Dank für Deine Hilfe bisher!

Schönen Gruß aus Düsseldorf,

Falk Brockerhoff
 

ouTi

BSD sucker
imho gibt es atm leider nix für mpt karten unter fbsd.
für linux gibt es mpt-control, aber leider atm nichts für bsd :/
 

ouTi

BSD sucker
vorraus gesetzt das eingesetzte system exportier den raid-status über ipmi. dell tut dies meines wissens nach nicht :/
 

Endorphine

Well-Known Member
Ich habe da letztens Infos gesehen zum Zustand der einzelnen Platten. Wenn da alles in Ordnung ist, gehe ich auch davon aus, dass z. B. ein RAID-1 noch intakt ist.

Eine Signalisierung vom RAID-Controller zum Array-Status wäre natürlich schöner, aber besser als nichts. Und den Rechner nur zum Nachschauen nach dem RAID-Status zu rebooten ist eher suboptimal. Auf die SMART-Daten der einzelnen Platten konnte ich beim mpt(4)-Controller jedenfalls noch nicht durchgreifen. Gibt's da ne Möglichkeit?
 

Endorphine

Well-Known Member
Sorry fürs Doppelposting, aber die FreeBSD-Releases 7.0 und 6.3 (MFC) bringen eine neue mpt(4)-Version:
ftp://ftp.freebsd.org/pub/FreeBSD/releases/amd64/6.3-RC2/RELNOTES.HTM
The mpt(4) driver has been updated to support various new features such as RAID volume and RAID member state/settings reporting, periodic volume re-synchronization status reporting, and sysctl variables for volume re-synchronization rate, volume member write cache status, and volume transaction queue depth.

The mpt(4) driver now supports SAS HBA (partially), 64-bit PCI, and large data transfer.

Ich habe zwar in der mpt(4)-manpage von 7.0/6.3 keine Infos gefunden, wie man zu den Informationen kommt, aber das klärt sich dann sicher im Betrieb.

Das Thema könnte dann [SOLVED] werden, sobald 6.3R und 7.0R draußen sind. :)
 

ouTi

BSD sucker
also ich habe hier zugriff auf eine 7.0 kiste mit mpt, aber von irgendwelchen informationen zur gesundheit von arrays finde ich nicht :/

Code:
[outi@berlin:~%] sysctl -a|grep mpt         
kern.sched.preemption: 1
kern.sched.preempt_thresh: 64
dev.mpt.0.%desc: LSILogic SAS/SATA Adapter
dev.mpt.0.%driver: mpt
dev.mpt.0.%location: slot=8 function=0
dev.mpt.0.%pnpinfo: vendor=0x1000 device=0x0054 subvendor=0x1028 subdevice=0x1f09 class=0x010000
dev.mpt.0.%parent: pci2
dev.mpt.0.debug: 3
dev.mpt.0.role: 1
 

ouTi

BSD sucker
nein, leider nicht:

Code:
[outi@berlin:~%] sudo camcontrol devlist
<Dell VIRTUAL DISK 1028>           at scbus0 target 0 lun 0 (pass0,da0)

auch die dmesg schweigt sich aus :/
 
Oben