• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Mate Desktop unter OpenBSD 6.3 installieren

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #1
Ich möchte hier über meine Erfahrungen mit der Installation des Mate Desktop unter OpenBSD 6.3 berichten.

Die MATE-Desktop-Umgebung ist die Fortführung und Weiterentwicklung von GNOME 2. Unter OpenBSD 6.3 liegt der Mate Desktop in der aktuellen Version 1.20 vor, die vollständig auff GTK 3 basiert.

Ich gehe davon aus, das eine Grundinstallation von OpenBSD 6.3 bereits erfolgte.

Die Installation gestaltet sich recht einfach und verlief reibungslos:

Code:
pkg_add mate-desktop mate-notification-daemon mate-terminal mate-panel mate-session-manager

pkg_add mate-icon-theme  mate-control-center gnome-colors-icon-theme

pkg_add mate-calc caja caja-extensions pluma atril eom

pkg_add gnome-system-monitor

pgk_add mate-utils

pkg_add mate-media (Lautstärkeregler) wird bei Multimediatastatur nicht benötigt

pkg_add engrampa  zip unzip

pkg_add dconf-editor
Folgende Dienste müssen gestartet werden:

Code:
rcctl enable xenodm

rcctl enable multicast messagebus avahi_daemon
Dann erstellen wir im Homeverzeichnis eine .xsession mit folgendem Inhalt:

Code:
export LANG=de_DE.UTF-8

exec ck-launch-session mate-session
Rechner neu starten. Alles läuft stabil und performant. Als Audioplayer habe ich noch deadbeef nachinstalliert, als Videoplayer mpv.

have fun:)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #4
Sieht gut aus. Werde ich bei Gelegenheit mal parallel ausprobieren. Danke fuer die Zusammenfassung. :-)
Gerne, danke!:)

Leider gibt es unter OpenBSD kein Metapaket Mate. Jedenfalls hab ich keins gefunden. Auch den mozo (Fork vom Menueditor alacarte) gibt es nicht und den mate-system-monitor auch nicht. Dafür habe ich mir den gnome-system-monitor genommen, der funktioniert einwandfrei. Der Mate Desktop ist dann doch viel resourcensparender als wie KDE oder Gnome. Und etwas moderner wie XFCE. Natürlich habe ich auch libreoffice nachinstalliert und seamonkey. Läuft alles äußerst stabil.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #5
Was mich bisher immens störte, war die standardmäßige Anordnung der Ordner im Homevezeichnis durch den Dateimanager Caja. Dann werden in einer Reihe nur 3 Ordner angezeigt, weil die Abstände zwischen den Ordnern viel zu groß ist. Die Lösung dafür ist in den Menüs von Caja schön versteckt:

Bei Caja kompakte Anordnung der Ordner verwenden:

Ansicht - Objekte anordnen - Kompakte Anordnung

caja.png


Ich habe auf das klassische Theme Clearlooks umgestellt und das Paket gnome-colors-icon-theme mitinstalliert, das enthält farbige Ordner, so das es farblich perfekt abgestimmt ist.
 
#6
Unter OpenBSD 6.3 liegt der Mate Desktop in der aktuellen Version 1.20 vor, die vollständig auff GTK 3 basiert.
Hast du vor Mate länger am Laufen zu halten, wäre für mein Produktivsystem eventuell eine schöne Alternative, will jetzt aber nicht direkt wieder rumbasteln, da mir die Zeit fehlt. Falls ja, würd ich dich in einem Monat eventuell nochmal ansprechen :)
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #7
Hast du vor Mate länger am Laufen zu halten, wäre für mein Produktivsystem eventuell eine schöne Alternative, will jetzt aber nicht direkt wieder rumbasteln, da mir die Zeit fehlt. Falls ja, würd ich dich in einem Monat eventuell nochmal ansprechen :)
Sehr gerne.:) Und ja, das wird mein Produktivsystem bleiben, eine gute Mischung und ziemlich übersichtlich. Wenn es irgendwelche Komplikationen geben wird, werde ich berichten.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #13
Einen Wermutstropen gibt es auch hier.... während ich den nicht vorhandenen Menueditor mozo verschmerzen kann, so wiegt das Fehlen eines anderen Modules schon schwerwiegender. Vorab, der Mate Desktop unter OpenBSD 6.3 ist mit der Version 1.20 top aktuell, aber leider nicht vollständig. Es fehlt das Tweak Modul mit dem unter anderen auch mit einem Klick auf höhere Auflösungen umgeschaltet werden kann. Das ist bei 4k oder auch bei 2560x1440 ziemlich hilfreich. Aber irgendwas ist ja immer ....;)