• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Mixen von Binary Packages & selbskompilierten? Automatische (Security) Updates? Copy-On-Write (Boot Environments)?

pcu

Active Member
Themenstarter #1
Hallo

Ich habe ein paar Anfänger-Fragen, da ich überlege, NetBSD einzusetzen. (Zur Zeit setze Ich GhostBSD und Linux Mint ein.)
Mit der Ankündigung von NetBSD 9 habe ich ein paar Tage damit verbracht, (nochmals) alle BSDs zu vergliechen. Ich muss sagen, dass NetBSD nach dieser genaueren Betrachtung extrem interessant zu sein scheint. Doch zu einingen Fragen habe ich keine Antworten finden können und hoffe jetzt, hier welche zu finden:

1.) Mischen von Binary Packages & selbstkompilierten
Is es empfehlenswert, in NetBSD Binärpakete und selbstkompilierte Pakete zu mischen, oder läuft man Gefahr, dass man dadurch sein System unstabil macht? Von FreeBSD weiss ich, dass das von dieser Praxis stark abgeraten wird. Wie sieht es bei NetBSD aus?

2.) AUTOMATISCHE (Securty) Updates des Systems
Gibt es in NetBSD eingebaute Automatismen, um den Admin darüber zu informiren, dass es aktualisierte versionen seiner installierten pakete gibt, egal, ob er diese selber kompiliert hat oder aus vorgefertigten Binärpaketen installiert hat?
Gibt es solche Automatismen für das Basissystem, für die Binärpakete oder beides?

3.) Copy-On-Wirte / Boot Environments / ZFS
Ich verstehe. dass ZFS on root momentan auf NetBSD noch nicht unterstützt wird.
Gibt es etwas ähnliches wie die "Boot Environments" unter FreeBSD, um Snapshots zu erstellen, falls man sein System "verkonfiguriert" hat?

4.) Ich bin über das Projekt OS108 gestolpert, als ich mich über NetBSD und Desktop-Systeme erkundigt habe.
Leider gibt es darüber nicht sehr viel (eigentlich fast nichts) zu lesen. Einen entsprechenden detaillierten Review schon gar nicht.
Gibt es irgend welche Erfahrungen, die jemand teilen könnte? Oder Links zu mehr Infos? In dessen Telegram Gruppe ist fast keine Leute und eine Antwort wirklich brauchbare Antwort auf meine Fragen habe ich auch nicht erhalten.

Das waren jetzt vielleicht viele Fragen auf einmal. Ich hoffe trotzdem, dass die eine oder andere beantwortet wird.
 

meilenstein

Well-Known Member
#2
Hallo
vielleicht bist Du zwischenzeitlich schon ein wenig weiter gekommen, ansonsten:

1) Mischen
Es ist richtig, dass man dies häufig liest, ich für meinen Teil hatte bis jetzt noch keine Probleme beim Mischen von Binärpaketen und welchen, welche aus pkgsrc kompiliert wurden. Die Basis sollte hier ja "eigentlich" die gleiche sein.
Da ich NetBSD aber nur als Hobby nebenbei betreibe würde ich mich nicht als versierten User bezeichnen wollen. Insofern gibt es sicherlich auch andere Stimmen dazu

2) Sicherheit
Liest Dir das hier mal durch, vielleicht eine Möglichkeit mittels Cron Job.
Checking for vulnerabilities in installed packages [1]
Im dort erwähnten Message File [2] ist dies beschrieben

zu 3) und 4) kann ich Dir leider keinsterlei Input geben.

Quellen:
[1] http://www.netbsd.org/support/security/
[2] http://cvsweb.netbsd.org/bsdweb.cgi...GE?rev=HEAD&content-type=text/x-cvsweb-markup
 

pcu

Active Member
Themenstarter #3
Danke für deine Antworten. Nach fast zwei Monaten habe ich ehrlich gesagt nicht mehr mit einer Antwort gerechnet. Das ist auch der Grund, weshalb ich das Interesse an NetBSD verloren habe. Die NetBSD Community hat sich in *meinem* Fall als nicht sehr "responsive" gezeigt.
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#5
@pcu

"Die NetBSD Community hat sich in *meinem* Fall als nicht sehr "responsive" gezeigt"

Schade! Du wirst mit NetBSD viel selbst in Erfahrung bringen müssen, da die Community nicht so mitteilungsfreudig ist wie die der anderen BSDs. Es gibt auch nicht so viele die NetBSD nutzen scheint mir. Bei mir ist es allerdings mein Standard-OS, keine Ahnung, ich bin zu frieden.

Zu 1. Mischen ist kein Problem wenn die Abhängigkeiten beim Bauen der packages stimmen. Ich persönlich mache es nicht, ich baue immer alles selber und wenn es Wochen dauert. Dazu wurde schon viel geschrieben, das Thema ist alt.

Zu 2. Ich halte meine NetBSDs aktuell durch selbst bauen aus den Quellen. Alternativ gibt es immer die fertigen Binaries der Distribution von NetBSD zum Download.

Zu 3. Ich benutze ZFS nicht, aber da solltest du doch Informationen finden. Das kennst du sicher?

https://wiki.netbsd.org/wiki/RootOnZFS/

Ansonsten viel Erfolg mit dem BSD deiner Wahl!

VG aus LE
Franco