Monowall auf HD - Installation klappt nicht.

Borderlinedance

Well-Known Member
[Gelöst] Monowall auf HD - Installation klappt nicht.

Hallo

Ich wollte eigentlich M0n0wall auf HDD installieren -damit ich schon mal weis wie es geht- befohr ich mir das DoM kaufe.
Aber so einfach scheint das nicht zu sein.
Ob mit DSL, Knoppix oder am zweiten Rechner mit Ubuntu, keine der Installationsversuche hat geklappt.
In der verzweifling hab ich anstelle eine leeren Platte ohne Partition, eine Platte mit einer ext3 Partition und Bootflag erstellt. Aber auch mit dieser Platte scheiterte mein Installationsveruch. Dabei scheint die intallation gar nicht so schwehr zu sein.
Code:
Linux:
gunzip -c generic-pc-xxx.img | dd of=/dev/hdX bs=16k
where X = the IDE device name of your HD/CF card (check with hdparm -i /dev/hdX) - some CF adapters, particularly USB, may show up under SCSI emulation as /dev/sdX
(ignore the warning about trailing garbage - it's because of the digital signature)

Code:
*  download and burn Damn Small Linux to a CD-R/RW disk
* boot target PC with the Damn Small Linux CD
* download the latest generic-pc m0n0wall image to the /ramdisk/home/dsl folder using the Dillo web browser
* in a root shell, execute the following commands: cfdisk
(cfdisk has the big benefit of showing you the exact Linux device name of your HD/CF. Do not create any file systems using cfdisk - the dd command will do that instead)
* gunzip -c /ramdisk/home/dsl/generic-pc-xxx.img | dd of=/dev/xxx bs=16k
where xxx = the IDE device name of your HD/CF card (e.g. "hda")
* shut down PC
* remove the Damn Small Linux CD and reboot
* assign functions (LAN/WAN/OPT) to your interfaces (hint: use auto-detection, or let the MAC addresses tell you which card is which one)
* change the LAN IP address, or use the default (192.168.1.1; m0n0wall acts as a DHCP server by default)
* access the webGUI (user: 'admin', default password: 'mono')
* make the necessary changes to the default configuration

Giebt es bei der Installation auf HDD sonst noch was zu berücksichtigen?
Oder einen kleinen Trick?
 
Zuletzt bearbeitet:

max93

Well-Known Member
Was genau hast du denn gemacht? Ich habe es zwar bisher nur auf CF-Karte "installiert" aber das hat anstandslos geklappt.

Übrigens: die m0n0wall basiert auf FreeBSD, das kann gar kein ext3.

Ciao.
Markus Mann
];-)
 

d4mi4n

volksoperator on duty
zu berücksichtigen gibts eigentlich nur, dass du die platte auf der du m0n0 wall installieren willst vorher angeschaut hast ob nicht doch wichtige sachen drauf sind, sonst gibts da nichts, runterladen draufkopieren fertig

beschreibe mal wie dein rechner aussieht und was du wie bisher gemacht hast, die anleitung selber hilft wenig
 

Borderlinedance

Well-Known Member
max93 schrieb:
Was genau hast du denn gemacht? Ich habe es zwar bisher nur auf CF-Karte "installiert" aber das hat anstandslos geklappt.

d4mi4n schrieb:
beschreibe mal wie dein rechner aussieht und was du wie bisher gemacht hast, die anleitung selber hilft wenig

Naja ich hab die Platte (Ide - Sec.Master) mit DBAN gelöscht, und DSL vom CD-Rom (Ide - Pri.Master) gestartet. Danach bin ich der Anleitung gefolgt -was so weit auch geklappt hat- allerdings habe ich Firefox anstelle Dillo benuzt.
Nach dem entnehmen der CD -und dem reboot- hätte die HDD dann booten sollen, hat sie aber nicht.

Ich dacht das villeicht was mit dem DSL nicht stimmt, und hab das ganze dan auch noch mit Knoppix versucht -also HDD löschen, Knoppix starten...- aber das brachte das selbe Ergebnis.

Ein weiteres mal habe ich auch noch "cfdisk" partitioniert.
Später habe ich dann mal mit GParted Partitioniert.

Da bis dahin alles nicht funktioniert hat, hab ich im Internet nach einer Deutschen Anleitung oder einem Deutschen Handbuch gesucht (ist ja ein Schweizer Projekt, also sollte es auch sowas geben). :rolleyes:
Hab aber natürlich nichts gefunden das mir weiterhilft.

Dann aber noch dieser Text:
http://www.testticker.de/tests/security/article200604030266.aspx

...Sie müssen die Festplatte des Ziel-PCs in einen Installationsrechner einbauen, das Monowall-Image darauf kopieren und die Platte dann wieder zurückbasteln....

Und ein paar ander Seiten haben ähndliches geschrieben :ugly:

Naja bei einer FlashCard ist das für mich irgenwie noch nachvollziebar.
Bei einer HDD aber eher nicht mehr, erst recht nicht wenn ich mit ner LiveCD arbeite.

Aber ok, ich hab auch das probiert, und meine Platte in meinen Arbeitsrechenr (Ubuntu) montiert.
Nach dem booten bin ich dan wieder der Anleitung gefolgt.
Und wurde nicht belohnt.


Es war immer das selbe: "Die HD wollte nicht booten."



max93 schrieb:
Übrigens: die m0n0wall basiert auf FreeBSD, das kann gar kein ext3.

Ups :o

d4mi4n schrieb:
zu berücksichtigen gibts eigentlich nur, dass du die platte auf der du m0n0 wall installieren willst vorher angeschaut hast ob nicht doch wichtige sachen drauf sind, sonst gibts da nichts, runterladen draufkopieren fertig

Ja die Platte war ganz sicher lehr -mit DBAN gekillt- und wichtige dinge sind da nie drauf. Das ist eine Platte für Testzwecke (Maxtor, ATA 100, 20GB) die ziemlich oft gelöscht wird, zb bei jedem misslungenen Installationsversuch.

@all
- Für den installationsvorgang hatte ich immer die Root-Shell benutzt.
- Den Download habe ich immer mit Firefox gemacht.

Aber bei mir haben eben nur diese schritte funktioniert:
* download and burn Damn Small Linux to a CD-R/RW disk
* boot target PC with the Damn Small Linux CD
* download the latest generic-pc m0n0wall image to the /ramdisk/home/dsl folder using the Dillo web browser
* in a root shell, execute the following commands: cfdisk
(cfdisk has the big benefit of showing you the exact Linux device name of your HD/CF. Do not create any file systems using cfdisk - the dd command will do that instead)
* gunzip -c /ramdisk/home/dsl/generic-pc-xxx.img | dd of=/dev/xxx bs=16k
where xxx = the IDE device name of your HD/CF card (e.g. "hda")
* shut down PC
* remove the Damn Small Linux CD and reboot

* assign functions (LAN/WAN/OPT) to your interfaces (hint: use auto-detection, or let the MAC addresses tell you which card is which one)
* change the LAN IP address, or use the default (192.168.1.1; m0n0wall acts as a DHCP server by default)
* access the webGUI (user: 'admin', default password: 'mono')
* make the necessary changes to the default configuration





PS:

Schon mal versuch diese Anleitun in einen Translator zu schmeissen?
Ich ja! Das Ergebniss macht nen höllen Spass.

download and burn Damn Small Linux to a CD-R/RW disk
boot target PC with the Damn Small Linux CD
download the latest generic-pc m0n0wall image to the /ramdisk/home/dsl folder using the Dillo web browser
in a root shell, execute the following commands: cfdisk (cfdisk has the big benefit of showing you the exact Linux device name of your HD/CF. Do not create any file systems using cfdisk - the dd command will do that instead)
gunzip -c /ramdisk/home/dsl/generic-pc-xxx.img | dd of=/dev/xxx bs=16k where xxx = the IDE device name of your HD/CF card (e.g. "hda")
shut down PC * remove the Damn Small Linux CD and reboot
assign functions (LAN/WAN/OPT) to your interfaces (hint: use auto-detection, or let the MAC addresses tell you which card is which one)
change the LAN IP address, or use the default (192.168.1.1; m0n0wall acts as a DHCP server by default)
access the webGUI (user: 'admin', default password: 'mono')
make the necessary changes to the default configuration

-----------------Übersetzen: Englisch nach Deutsch------------------

Download und Brand verfluchtes kleines Linux zu einer CD-R/RW Scheibe
Aufladung Ziel PC mit der verfluchten kleinen Linux CD
das neueste GenerischpC m0n0wall Bild zum /ramdisk/home/dsl Heft mit dem Dillo web browser downloaden
in einem Wurzeloberteil, die folgenden Befehle durchführen: cfdisk (cfdisk hat den grossen Nutzen des Zeigens dir der genauen Linux Gerätebezeichnung deines HD/CF. Keine Dateisysteme mit cfdisk verursachen - der DDbefehl tut den anstatt)
gunzip - c /ramdisk/home/dsl/generic-pc-xxx.img | DD of=/dev/xxx bs=16k wo xxx = die IDE Gerätebezeichnung deiner HD/CF Karte (z.B. „hda“)
geschlossener PC
die verfluchte kleine Linux CD entfernen und neu laden
Funktionen (LAN/WAN/OPT) deinen Schnittstellen zuweisen (Tip: Automobilabfragung verwenden oder die MAC-Adressen dir erklären lassen, welche Karte ist, welches eine)
das LAN IP address ändern, oder die Rückstellung verwenden (192.168.1.1; m0n0wall dient als ein DHCP Bediener durch Rückstellung)
das webGUI zugänglich machen (Benutzer: „admin“, Rückstellung Kennwort: „mono“)
die notwendigen änderungen an der Rückstellung Konfiguration vornehmen

:ugly: :ugly: :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

d4mi4n

volksoperator on duty
eigentlich musst du die platt enicht formatieren, egal was drauf ist, es wird ja mit dem image überschrieben, sollte eigentlich alles funktionieren
mit cd booten, image ziehen, einfach mit
gunzip - c *image* | DD of=/dev/*platte* bs=16k

kopieren

gut
 

Borderlinedance

Well-Known Member
d4mi4n schrieb:
eigentlich musst du die platt enicht formatieren, egal was drauf ist, es wird ja mit dem image überschrieben, sollte eigentlich alles funktionieren
mit cd booten, image ziehen, einfach mit
gunzip - c *image* | DD of=/dev/*platte* bs=16k

kopieren

gut


???
Jezt wirds ja noch besser :eek:

Naja gut aber ganz lehr kann sie auch nicht sein, sonst wird sie gar nicht mehr erkannt. Mindestens eine Unformatierte partition muss ja sein.
Ich wundere mich allerdings wiso das ding noch nicht läuft??

Sag mal sagtz dir das was...
root@box:~# gunzip -c /ramdisk/home/dsl/generic-pc-1.22.img | dd of=/dev/hda1 bs=16k
448+0 record in
448+0 record out
root@box:~#

Ich bin zwar der Meinug, dass bei dieser Meldung die Installation geklappt haben sollte, aber villeicht denk ich ja falsch.
Die Meldung kommt jedefals, nach dem ich den Befehl (oder die Befehle) mit ENTER bestätige.
Funktionieren tuts dann aber doch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Borderlinedance

Well-Known Member
Fragt mich bitte nicht wiso es jezt funktionier hat, und die ganze Zeit dafor nicht.
Aber ich bin froh das die Platte jezt entlich booten kann, und ich M0n0wall entlich konfigurieren kann. :)

Wiso die Installation jezt geklappt hat?
Wie gesagt: Keine Ahnung! (Und ich weis auch nicht wiso es zuvor nicht geklappt hat.)

Aber Danke für eure Hilfe.


EDIT:

Persöndlicher Nachtrag für alle die auch damit zu Kämpfen haben
M0n0wall auf HD/CF installieren

1.Download und Brenne Damn Small Linux auf eine CD-R/RW

2.Starte dein PC mit der Damn Small Linux CD-R/RW

3.Download mit Firefox das neueste generic-pc m0n0wall image

4.In der Root-Shell den Befehl 'cfdisk' ausführen
(cfdisk Zeigt dir die genauen Linux Gerätebezeichnung deiner HD/CF.
Erstelle kein(e) Dateisystem(e) mit cfdisk -die HD/CF muss komplett gelöscht sein- der
DD Befehl tut das von selbst)

5.cd /ramdisk/home/dsl/

6.Jetzt den Befehl 'ls' ausführen
(wenn jetzt das gezogene m0n0wall Image nicht angezeigt wird, ist etwas falsch)

7.gunzip -c generic-pc-xxx.img | dd of=/dev/xxx bs=16k
(Ersetze xxx durch die IDE Gerätebezeichnung deiner HD/CF Karte z.B. „hda“ oder "sda")

8.Beende die Root-Shell mit 'exit'

9.Beende Damn Small Linux

10.Die Damn Small Linux CD entfernen, PC ganz ausschalten

11.Alle LAN/WAN/OPT ect. Kabel vom PC entfernen

12.M0n0wall (PC) jezt Starten

13.LAN/WAN/OPT ect. deinen Schnittstellen zuweisen
(Kabel anschliessen nicht vergessen)

14.Von einem anderen PC das webGUI zugänglich machen, und mit dem Browser öffnen
(http://192.168.1.1, Benutzer: „admin“, Kennwort: „mono“)

15.Die notwendigen Änderungen Konfiguration vornehmen

16.Fertig


PS: Wer mit M0n0wall arbeiten möchte, aber nicht auf SSH und ein paar weiter zusätzlich Funktionen verzichten möchte, sollte an stelle dem generic-pc-xxx.img, das ssh-shellpack-generic-pc-xxx.img downloaden und installieren.
Link: http://www.xs4all.nl/~fredmol/m0n0/
 

Anhänge

  • M0n0wall auf HD-CF installieren.pdf
    213 KB · Aufrufe: 431
Zuletzt bearbeitet:

max93

Well-Known Member
Borderlinedance schrieb:
Fragt mich bitte nicht wiso es jezt funktionier hat, und die ganze Zeit dafor nicht.
Vermutlich hast du zuletzt endlich /dev/hda anstelle von /dev/hda1 verwendet. Das m0n0wall Image IST nämlich schon eine Partition inklusive MBR und muß deshalb auf das Device für die Platte und nicht für die 1. Partition geschrieben werden.

Genau deswegen fragte ich dich ja nach den Details, die du auch beim 2. mal elegant weggelassen hast.

Ciao.
Markus Mann
];-)
 

Borderlinedance

Well-Known Member
max93 schrieb:
Vermutlich hast du zuletzt endlich /dev/hda anstelle von /dev/hda1 verwendet. Das m0n0wall Image IST nämlich schon eine Partition inklusive MBR und muß deshalb auf das Device für die Platte und nicht für die 1. Partition geschrieben werden.

Genau deswegen fragte ich dich ja nach den Details, die du auch beim 2. mal elegant weggelassen hast.

Ciao.
Markus Mann
];-)

Hi Max93

Nein ich habe auch scho zufor hda o. sda angegeben (je nach platte und System), die dann natürlich auch unpartitioniert waren.
Brachte aber nichts.
Erst al ich mich in den Order bagab, wo das image beim Download auch abgespeichert wurd, fing es an zu funktionieren.

Also an stelle...
root@box:~# gunzip -c /ramdisk/home/dsl/generic-pc-1.22.img | dd of=/dev/hda bs=16k

..habe ich mich direct in den Ordner begeben, und hab den Befehl von da ausgeführt.
root@box:~# cd /ramdisk/home/dsl
root@box:~# gunzip -c generic-pc-1.22.img | dd of=/dev/hda bs=16k
 
Oben