• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

mounten des mobiltelefons klappt nicht

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #1
hallo zusammen,

ich habe ein sony w800i mit nem memory stick pro duo 512mb. am system meldet's sich folgendermaßen:
Code:
umass0: Sony Ericsson Sony Ericsson W800, rev 2.00/0.00, addr 2
da0 at umass-sim0 bus 0 target 0 lun 0
da0: <Sony Eri Memory Stick 0000> Removable Direct Access SCSI-0 device 
da0: 1.000MB/s transfers
da0: 469MB (960512 512 byte sectors: 64H 32S/T 469C)
unter macos x meldet sich das teil mit nem FAT16 dateisystem. allerdings lässt sich das teil nicht mit mount_msdosfs - 6.2-stable - mounten:
Code:
[marc@lappi ~]$ sudo mount_msdosfs /dev/da0s1 mnt/
mount_msdosfs: /dev/da0s1: Invalid argument
auch hald kann's nicht mounten und meldet nen "unknown error".

hat jemand sowas schon gemacht und weiss da evtl. rat? nen ipod kann ich problemlos mounten und auch hald bekommts hin, den ohne probleme einzubinden (auch FAT, da freebsd ja kein HFS+ kann).

TIA,
marc
 

r2d2

Well-Known Member
#2
hi,

hab auch nen w800i, der Telefonspeicher lässt sich bei mir auch nicht mounten, nur der stick!
Beim anstecken war das Gerät nicht gleich vorhanden ( /dev/da1s1 ), immer nur /dev/da1. Nach nem "camcontrol rescan all" war da1s1 da und ich konnte den stick mounten.

Gruß
 

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #3
also bei mir findet er das slice ja direkt. hab momentan atapicam nicht aktiviert. sobald der portbuild hier fertig ist, back ich mir mal nen neuen kernel und probier es nochmal. danke für den tipp.
 

r2d2

Well-Known Member
#4
atapicam hab ich aktiviert.
Die übertragungsraten sind aber grauenvoll, zumindest bei mir, mit nem Kartenleser geht das ganze um einiges schneller.
 

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #5
hab den von hama hier auch noch rumliegen, wusste gar nicht, dass der nen duo pro stick port hat :rolleyes: (wer lesen kann, ist klar im vorteil). damit wird dann auch die fehlermeldung deutlicher... freebsd mault rum, dass atapicam fehlt und die übertragungsrate sieht auch deutlich besser aus :D ich werde schauen und dann berichten...
 

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #7
sieht so ähnlich aus :). steht allerdings 1000 & 1 drauf und die ports sind beschriftet. oben rechts (von dieser ansicht aus) ist nun auch ein microSD / MMCmicro port.

 
Zuletzt bearbeitet:

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #8
auch mit atapicam klappt's immernoch nicht:
Code:
[marc@lappi ~]$ sudo mount_msdosfs /dev/da3s1 mnt/
mount_msdosfs: /dev/da3s1: Invalid argument
 

BrainPain

Well-Known Member
#9
Moin,

ich hab ein P990i und konnte es zuerst auch nicht mounten.
Hier zum Thread.
Kurzfassung:
Den einzigen Unterschied den ich sehe ist dass ich da0 direkt gemountet habe und nicht irgendeinen Slice.

Hoffe es hilft.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#10
Ich habe hier in der Firma mehrere Sony-Walkman-Handys. Darunter auch das W800. Dies Gerät hat zwar einen USB-Anschluss, kommuniziert mit dem Rechner allerdings über MTP, ist also kein umass-Gerät. Devices tauchen auf, aber man kann sie nicht mounten. Wenn es jemand unter xBSD zum Laufen bekommt, wäre ich über Hinweise dankbar.

Weitere Infos: http://www.directionsonmicrosoft.com/sample/DOMIS/update/2004/10oct/1004mpumsf_sb.htm
 

Styx

Universaldilettant
#11
Hmm...das scheint dann aber stark modellabhängig zu sein, denn mein Sony Ericsson hat auch einen mp3-Player und ich habe es letztens erst zum herunter laden irgendwelcher Bilder wie einen USB-Stick gemounted. Leider kann ich nicht sagen, welches Modell das ist, da es nicht auf dem Telefon steht. Es hat eine 2.0 Megapixelkamera und ist ein eher einfaches Modell. Falls diese Angaben helfen.

Mich wundert allerdings, dass die Übertragungstechnologie von Modell zu Modell anders ist.
 

BrainPain

Well-Known Member
#12
Finde ich jetzt auch recht seltsam, da im dmesg von makenoob ersichtlich ist dass das W800i scheinbar auch als umass mit da0 erkannt wurde wie mein P990i auch. Und ich kann ohne Probleme da0 als msdos-fs mounten, sofern der Datenübertragungsmodus aktiv ist. Aber wenn der nicht aktiv ist wird es auch nicht als umass erkannt sondern als ugen...

Viele Grüße
 

fader

Klaatu Verrata Nectu
#14
Dies Gerät hat zwar einen USB-Anschluss, kommuniziert mit dem Rechner allerdings über MTP, ist also kein umass-Gerät.
OMFG! Da war umass wieder zu offen und M$ musste aktiv werden und irgendeinen proprietaeren Dreck in den Markt kloppen. Muss man ab jetzt wieder wachsam beim Kauf sein, um nicht mit M$-only Murks eingedeckt zu werden. Thx fuer das heads up Yamagi.
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
#16
Das glaube ich allerdings doch: http://de.wikipedia.org/wiki/Media_Transfer_Protocol. Das Geschäftsmodell von MICROS~1 beruht halt nunmal darauf, zu bestehenden Lösungen inkompatibel zu sein.

Dafür hat atapicam(4) wirklich nichts mit umass(4) zu tun. In der Manpage steht drin, was umass(4) genau benötigt.

Zum eigentlichen Problem: Ich würde erstmal mit ls /dev/da* gucken, was überhaupt so alles an Slices gefunden wurde.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#18
Dieses MTP spielt im weiteren Umfeld auch in die DRM-Suppe mit rein. Wenn eine Datei nur 3x kopiert werden darf, muss man das ja auch irgendwie sicher stellen. Mit umass gehts schlecht...

So, aber nun bitte zurück zum Thema ;)
 

lme

FreeBSD Committer
#19
Dass das Mounten nicht funktioniert, liegt nicht an umass / mtp, sonst wuerde es ja funktionieren, wenn man die Speicherkarte in einen Kartenleser steckt.
Ich habe ein W810i mit den gleichen Symptomen, die hier schon geschildert wurden: Es wird nur da0 + da1 erstellt und die Slices erst nach einem versuchten Zugriff auf da{0,1}. Beim Mounten der Slices kommt ein 'Invalid argument'.
dmesg:
Code:
ugen1: <Sony Ericsson Sony Ericsson W810, class 2/0, rev 2.00/0.00, addr 2> on uhub0
ugen1: at uhub0 port 1 (addr 2) disconnected
ugen1: detached
umass0: <Sony Ericsson Sony Ericsson W810, class 0/0, rev 2.00/0.00, addr 2> on uhub0
umass1: <Sony Ericsson Sony Ericsson W810, class 0/0, rev 2.00/0.00, addr 2> on uhub0
da0 at umass-sim0 bus 0 target 0 lun 0
da0: <SEMC Int.Memory 0000> Removable Direct Access SCSI-0 device
da0: 1.000MB/s transfers
da0: Attempt to query device size failed: NOT READY, Medium not present
da1 at umass-sim1 bus 1 target 0 lun 0
da1: <SEMC Mem-Stick 0000> Removable Direct Access SCSI-0 device
da1: 1.000MB/s transfers
da1: Attempt to query device size failed: NOT READY, Medium not present
acd0: FAILURE - INQUIRY ILLEGAL REQUEST asc=0x24 ascq=0x00
acd0: FAILURE - INQUIRY ILLEGAL REQUEST asc=0x24 ascq=0x00
GEOM_LABEL: Label for provider da0s1 is msdosfs/PHONE.
GEOM_LABEL: Label for provider da1s1 is msdosfs/PHONE CARD.
GEOM_LABEL: Label msdosfs/PHONE CARD removed.
GEOM_LABEL: Label for provider da1s1 is msdosfs/PHONE CARD.
Ich habe den Tipp bekommen, diesen Patch auszuprobieren, was bei mir aber nichts gebracht hat. Beim Tippgeber laeuft damit aber wohl sein K7xx Handy.
Probierts mal aus und berichtet :)


EDIT:
Code:
newfs_msdosfs -L "PHONE CARD" -F 16 /dev/da1s1
Einfach die Karte mit Fat16 neu formatiert und ich kann sie mounten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

lme

FreeBSD Committer
#21
Klar habe ich das schon erfolglos probiert. Und erst dann werden bei mir erst die slices da0s1 und da1s1 angelegt.
Ich habe inzwischen uebrigens auch den internen Speicher das Telefons problemlos neu formatiert.
 

mapet

Active OpenBSD User
Themenstarter #24
ja, kann das gleiche nun auch bestätigen. hat allerdings das löschen der versteckten dateien bedurft, damit der zugriff wieder funktioniert.

vielen dank.