• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

MySQL Verständnisfrage

mike

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hi!
Tut mir leid, aber ich hab alles durchgeschaut/gelesen und es geht einfach nicht :(

mike84# /usr/local/bin/mysql_install_db
Sorry, the host 'mike84' could not be looked up.
Please configure the 'hostname' command to return a correct hostname.
If you want to solve this at a later stage, restart this script with
the --force option
mike84# hostname
mike84.org
mike84# resolveip mike84.org
IP address of mike84.org is 127.0.0.1
mike84# resolveip mike84
resolveip: Unable to find hostid for 'mike84': host not found
mike84#


/etc/hosts
127.0.0.1 localhost.org localhost
/etc/rc.conf (laut Handbook muss man diese Datei nicht, konfigurieren, da dies sysinstall selbstständig macht)
hostname="mike84.org"
ifconfig_rl0="DHCP"
kern_securelevel_enable="NO"
linux_enable="YES"
moused_enable="YES"
sendmail_enable="YES"
sshd_enable="YES"
usbd_enable="YES"
# -- sysinstall generated deltas -- # Thu May 1 12:38:34 2003
keymap="german.iso"

Naja. Habs dann mit --force gemacht und er schrieb keinen Fehler hin. Warum er "mike" statt "mike84.org" nimmt, ist mir nicht klar!
Nächstes Problem war mysql-server.sh fehlt. Also:
cp /usr/ports/databases/mysql323-server/files/mysql-server.sh /usr/local/etc/rc.d/

Funktionierte.
mike84# /usr/local/etc/rc.d/mysql-server.sh start
mike84# ps
PID TT STAT TIME COMMAND
578 p0 Ss 0:00.05 /bin/csh
592 p0 R+ 0:00.00 ps
486 v0 Is 0:00.03 login [pam] (login)
496 v0 I 0:00.02 -csh (csh)
498 v0 I+ 0:00.01 /bin/sh /usr/X11R6/bin/startx
509 v0 I+ 0:00.01 xinit /root/.xinitrc -- -nolisten tcp
510 v0 S 0:05.26 /usr/X11R6/bin/XFree86 :0 -nolisten tcp
515 v0 I 0:00.01 /bin/sh /usr/local/bin/startkde
554 v0 S 0:00.01 kwrapper ksmserver --restore
487 v1 Is+ 0:00.00 /usr/libexec/getty Pc ttyv1
488 v2 Is+ 0:00.01 /usr/libexec/getty Pc ttyv2
489 v3 Is+ 0:00.01 /usr/libexec/getty Pc ttyv3
490 v4 Is+ 0:00.00 /usr/libexec/getty Pc ttyv4
491 v5 Is+ 0:00.01 /usr/libexec/getty Pc ttyv5
492 v6 Is+ 0:00.01 /usr/libexec/getty Pc ttyv6
493 v7 Is+ 0:00.00 /usr/libexec/getty Pc ttyv7
Kein - Fehler ->mysql rennt aber nicht

Bitte, Bitte helft mir. MySQL 4.0 ist schon mal gelaufen, aber ich hab den Thread auf www.myfreebsd.org gelsen und wollte das testen.
Hab schon heute schon 3 mal BSD aufgestzt und jetzt hoffe, ich muss es kein 4 Mal tun ;)

Danke im Voraus!
mfg mike
PS: Meine IP wird von dyndns.org augelöst: mike84.dyndns.org. Habs mit dem Hostnamen auch schon versucht
 

unforgiven

Well-Known Member
#2
hhhmm....
bin auch kein mysql prof, aber was ich noch versuchen würde wäre in der /etc/hosts einfach noch ein zusätzlicher eintrag und zwar:

/etc/hosts
127.0.0.1 localhost.org localhost
127.0.0.1 mike84.org mike84

oder halt mit
mike84.dyndns.org eintragen
also

127.0.0.1 mike84.dyndns.org mike84

naja, keine ahnung ob das funzen tut oder ob es der "richtige" weg ist, aber versuch es einfach mal! :)

cya
u4giv
 
Zuletzt bearbeitet:

saintjoe

Bodybuilder
#3
Also, irgendwas machst du massiv falsch.
Bei mir ist eine MySQL-Installation nicht mehr als

Code:
cd /usr/ports/databases/mysql323-server
make install clean
/usr/local/etc/rc.d/mysql-server.sh start
Danach funktioniert alles einwandfrei.

Sorry, ich weiss nicht wo du den Fehler machst, bzw. warum du solche Probleme beim installieren von dem Ding hast.
 

mike

Well-Known Member
Themenstarter #5
hom :p

27.0.0.1 localhost.org localhost
127.0.0.1 mike84.org mike84
bring mir keinen Fehler mehr.

Trotzdem ist das Problem von vorher noch immer da:
mike84# mysql -u root mysql ERROR 2002: Can't connect to local MySQL server through socket '/tmp/mysql.sock' (2) mike84#
Ist das Loopbackdevice kaputt?? lol
Also irgendiwe hab ich damals bei der 4er version diese Datei nicht selbst erzeugen müssen ;)

Bei mir ist eine MySQL-Installation nicht mehr als
cd /usr/ports/databases/mysql323-server make install clean /usr/local/etc/rc.d/mysql-server.sh start
Danach funktioniert alles einwandfrei.
Bei mir auch - aber ... :confused:

Danke nochmals!
mfg mike
PS: Falls man die Datei mysql.sock im regelfall NICHT von Hand erzeugen muss, bitte sgagen, dann setzt ich nochmal neu auf ;)
 

unforgiven

Well-Known Member
#6
Code:
mike84# mysql -u root mysql ERROR 2002: Can't connect to local MySQL server through socket '/tmp/mysql.sock' (2) mike84#
kommt weil du wahrscheinlich den mySQL Daemon gar nicht gestartet hast! ;) einfach mal starten und nochmals versuchen!

und das wegem dem mysql.sock... hhmm *studier
ich glaube bei mir musste ich noch was wegen den rechten
setzen. die verzeichnise mit den datenbanken müssen die rechte für den mysql daemon user haben...

also, falls ich mich recht dran erinnere...!

cya
u4giv
 

mike

Well-Known Member
Themenstarter #7
Hi!
Danke funktioniert!! Hab BSD neu aufgestzt und deinen Rat von /etc/hosts umgestzt ;)
Eine Frage hab ich noch:
Wie nutz ich das sqwebmail? Muss ich auf meiner HP nur einen Link dort hinmachen? Wenn ja, wohin?
Auf der Autor HP steht: http://yourwebsite/cgi-bin/sqwebmail
bei mir ists aber in cgi-bin.default :confused:
Und wenn ich den Link eingebe

Object Not Found
The requested URL '/cgi-bin.default/sqwebmail/sqwebmail' was not found on the RomPager server.
Return to last page

Danke
mfg mike
PS: Wenns eine Programmiertechnisches Problem ist, sorry ;)
 

saintjoe

Bodybuilder
#8
Original geschrieben von mike
Hi!
Danke funktioniert!! Hab BSD neu aufgestzt und deinen Rat von /etc/hosts umgestzt ;)
Eine Frage hab ich noch:
Wie nutz ich das sqwebmail? Muss ich auf meiner HP nur einen Link dort hinmachen? Wenn ja, wohin?
Auf der Autor HP steht: http://yourwebsite/cgi-bin/sqwebmail
bei mir ists aber in cgi-bin.default :confused:
Und wenn ich den Link eingebe

Object Not Found
The requested URL '/cgi-bin.default/sqwebmail/sqwebmail' was not found on the RomPager server.
Return to last page

Danke
mfg mike
PS: Wenns eine Programmiertechnisches Problem ist, sorry ;)
Nimms mir nicht übel - aber du hast keinen Plan von dem was du machst.
Blind ein Howto zu befolgen ist sicherlich nicht sinnvoll, du tust dir damit selber keinen gefallen.
BITTE, gerade Sachen wie Mailserver sind nichts für Leute, die davon nichts verstehen, ein Ding wie in dem Howto bei myfreebsd.org schon erst recht nicht.
Informiere dich erstmal über das was du überhaupt machst.
Zu deiner Frage: die Antwort findest du in der Konfigurationsdatei deines Webservers.

Und warum zum Henker setzt du permanent dein BSD neu auf???
 

mike

Well-Known Member
Themenstarter #10
BITTE, gerade Sachen wie Mailserver sind nichts für Leute, die davon nichts verstehen
Es geht hier ja nicht um den Mailserver - qmail ist ja nicht das Problem. Es geht rein um das Webinterface.
Anscheinend versteh ich den Sinn dieses Forums nicht ganz. Eigentlich bräuchte man ja gar keine Foren, da jede Frage bestimmt mit Dokus gelöst werden könnte - egeal ob es sich um ein OS Problem handelt oder um ein Programmierproblem.

Naja. Wenn Noobfragen nicht erwünscht sind - was solls. Ist jetzt schon das 2 Mal und ich glaub es ist Zeit ein anderes Forum zu suchen.
Frage: Was macht ihr mit einem, der was über die Installation von BSD fragt? :confused:

Eine Antwort wie
Schau mal in /sqwebmail-3.3.7/sqwebmail/html/en-us nach
wäre weit kürzer gewesen und hätte den ganzen Stress erspart - aber trotzdem Danke für die Belehrung
 
#11
Original geschrieben von mike
Es geht hier ja nicht um den Mailserver - qmail ist ja nicht das Problem. Es geht rein um das Webinterface.
Anscheinend versteh ich den Sinn dieses Forums nicht ganz. Eigentlich bräuchte man ja gar keine Foren, da jede Frage bestimmt mit Dokus gelöst werden könnte - egeal ob es sich um ein OS Problem handelt oder um ein Programmierproblem.

Naja. Wenn Noobfragen nicht erwünscht sind - was solls. Ist jetzt schon das 2 Mal und ich glaub es ist Zeit ein anderes Forum zu suchen.
Frage: Was macht ihr mit einem, der was über die Installation von BSD fragt? :confused:

Eine Antwort wie

wäre weit kürzer gewesen und hätte den ganzen Stress erspart - aber trotzdem Danke für die Belehrung
Mein lieber Mike,

es geht nicht darum, hier irgendwelche Leute zu belehren.
In einem Forum geht es darum, den Leuten zu helfen, wenn sie nicht mehr mit vorhandener Dokumentation weiterkommen, oder eben diese nicht finden.
Nur weil man zu faul ist, ein bisschen zu suchen, kann man nicht erwarten das andere einem diese Aufgabe abnehmen.
ALLE deine bisherigen Fragen lassen sich durch lesen der Standarddokumentation lösen - du müsstest nicht mal google dafür anstrengen.
Newbiefragen sind durchaus erwünscht - aber auch nur, wenn er Newbie sich nicht den Arsch nachtragen lässt. Wir sind auch nicht allwissend und müssen genauso wie viele der Frager erstmal die Dokumentation bemühen.
Ein Forum ist nunmal nicht dazu da, um Probleme, die schon x-tausend mal besprochen wurden nochmals zu lösen - dafür gibt es Suchmaschinen.
Von mir aus such dir ein neues Forum - das tut uns nicht wirklich weh.
Überlege allerdings, ob du dort genauso auftreten willst, wie hier - die Reaktionen werden überall ähnlich bis härter ausfallen.
Eine Antwort wie
Schau mal in /sqwebmail-3.3.7/sqwebmail/html/en-us nach
wäre weit kürzer gewesen und hätte den ganzen Stress erspart
Hättest du da nicht direkt selber nachschauen können? Glaubst du, jeder von uns hat sqwebmail installiert und kennt den Pfad zu Dokumentation?

MfG
 

unforgiven

Well-Known Member
#12
hmm... erstmal etwas cool down here ;)
mike nimm es uns ned übel, aber es ist schon bisschen so das deine fragen "etwas" unüberlegt waren (du siehst ja selber wie schnell das problem gelöst war).

aber denoch frage ich mich fuer was du ein webinterface für e-mail willst, wenn du gar kein e-mail server hast... ?


und ja... stay cool :D

cya
u4giv
 

asg

push it, don´t hype
#13
Hallo.

Mike, nehm es den anderen nicht übel, auch wenn es hart rüberkommen soll, ist es als konstruktive Kritik zu verstehen.
Hast Du http://www.bsdforen.de/forums/announcement.php?s=&forumid=5
gelesen?

Man hilft wirklich gerne, was aus den zahlreichen posts zu den zahlreichen Fragen auch deutlich hervorgeht, nur, bekommt man das Gefühl ein User weiss nicht so recht was er macht, und ist nur auf der Suche nach einer schnellen Lösung, weil er selbst zu faul ist sein Gehirn zu benutzen, und das auf Dauer, dann wird es manchen einfach zu bunt.
Und, entschuldige vielmals, wenn Du schreibst, dass Du *BSD jetzt schon mehrfach aufgesetzt hast, dann zeugt das genau davon.
Es würde ausreichen, im maximal Fall, den port, das package einfach wieder zu löschen und neu zu installieren. Aber das ganze System? Das lässt wieder den Rückschluss zu, das Du *BSD noch nicht verstanden hast, und auch nicht die Geschichte mit den Ports und packages.

[...]
Anscheinend versteh ich den Sinn dieses Forums nicht ganz. Eigentlich bräuchte man ja gar keine Foren, da jede Frage bestimmt mit Dokus gelöst werden könnte - egeal ob es sich um ein OS Problem handelt oder um ein Programmierproblem.
Stimmt, vieles ist in howtos irgendwo beschrieben. Vieles aber so beschrieben, dass man es einfach nicht verstehen kann, man hat es aber wenigstens probiert, dazu sind die Dinger da.
Man kann also sagen, erste Anlaufstelle bei der Installation und konfiguration einer Applikaten ist das howto, die Doku dessen, oder? Danach kann man weiter gehen und fragen ("habe das howto/doku gelesen kapiere das aber nicht" --> das wird keinem Krumm genommen, weil das vielen so geht).
Wenn aber diese Dinge nicht konsultiert werden, gepaart mit Dingen wie "3 mal neu installiert", dann lässt das auf "macht mir das mal bitte" schliessen. Und dazu ist ein Forum nicht da, dass wirderum nennt sich support und davon leben Firmen.

Naja. Wenn Noobfragen nicht erwünscht sind - was solls. Ist jetzt schon das 2 Mal und ich glaub es ist Zeit ein anderes Forum zu suchen.
Frage: Was macht ihr mit einem, der was über die Installation von BSD fragt?
Natürlich sind Anfängerfragen erwünscht, wir sind hier ja keine elitäre Gruppe die über allem anderen schwebt, nur dann hätte Deine Frage beispielsweise, wenn Du Dich mit dem System auskennen würdest, lauten müssen "Muss ich *BSD dann nochmals neu installieren oder geht das auch anders?". Das wäre ein völliger neuer Ansatzpunkt gewesen.
Du kennst Dich mit dem System noch nicht so aus, das ist ok, das ging jedem irgendwann mal so, aber viele Stellen einfach zu überspringe, das geht nicht gut, was man ab diversen komplett.neuinstallationen bei Dir gesehen hat.

Eine Antwort wie
"Schau mal in /sqwebmail-3.3.7/sqwebmail/html/en-us nach"
wäre weit kürzer gewesen und hätte den ganzen Stress erspart - aber trotzdem Danke für die Belehrung
Ahja, Du hast gelernt. Siehste.
Wenn jemand so etwas macht wie, dann geht man davon aus, das derjenige weiss was er macht, weiss was er will, und weiss wo das System was ablegt. Dazu gehört auch die Doku. Die hast Du ja nun selbst gefunden. Das ist doch schonmal was. Wenn Du nun fragen dazu hast, stelle diese, denn nun ist zu erkennen, "he, der kerl hat schon die Doku gelesen kapiert es nicht, dann helfen wir mal".

Mike, es steht Dir frei ein anderes Forum aufzusuchen, nur weil man Dich etwas hart angegangen hat, evtl. wird Dir da ein howto präsentiert was alles erklärt, was es mehr oder weniger für Dich macht, aber was ist Dein lerneffekt? Der ist fast gleich null.

In diesem Sinne, auf ein fröhliches miteinander.
 

mike

Well-Known Member
Themenstarter #14
Hi!
oki doki. Jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen :p
Naja. Was soll ich sagen: Ich sehs ein - hab Mist gebaut.
Ich bekomm nächste Woche von meinem Linux Prof den Kofler oder so und werd mir den Mal zu Herzen nehmen. Keine Ahnung was mich da erwartet ;)

Sorry nochmal, wenn ich Unruhe gestiftet habe!

mfg Michael
 

asg

push it, don´t hype
#15
oki doki. Jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen :p
Nu übertreib mal nicht ;)

Naja. Was soll ich sagen: Ich sehs ein - hab Mist gebaut.
Ich bekomm nächste Woche von meinem Linux Prof den Kofler oder so und werd mir den Mal zu Herzen nehmen. Keine Ahnung was mich da erwartet ;)
Linux? Prof?
Hmm, stellst Du nun auf Linux um, oder wie ist das zu verstehen?

Sorry nochmal, wenn ich Unruhe gestiftet habe!
Hehe, so würde ich das nun nicht bezeichnen...
 
#16
Original geschrieben von mike
Hi!
oki doki. Jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen :p
Naja. Was soll ich sagen: Ich sehs ein - hab Mist gebaut.
Ich bekomm nächste Woche von meinem Linux Prof den Kofler oder so und werd mir den Mal zu Herzen nehmen. Keine Ahnung was mich da erwartet ;)

Sorry nochmal, wenn ich Unruhe gestiftet habe!

mfg Michael
Dir sei verziehen - auch ich entschuldige mich, wenn ich dich eventuell etwas zu forsch angegangen bin :)

Gruß
 

mike

Well-Known Member
Themenstarter #17
Hi!
Ich will net auf Linux umsteigen, aber wir in der Schule arbeiten auf Debian und RedHat - geproggt wird unter Windows. Da man aber für RedHat soviel Resourcen braucht, dachte in zuerst an SOL Linux (beste für ne Firewall :) ) oder Gibraltar Linux, aber bin dann wegen den Sachen wie "M$, Yahoo nutzt FreeBSD" eben auf den Binär Devil umgestiegen.

So hoffentlich alles wieder ins bester Ordnung :)

Ich geh mal mein BSD wieder neu aufsetzten - sind mal wiedr 1000 unbrauchbare Dateien oben.

Danke nochmal,
cya Michael
 

Gregor

FreeBSD-SMP-Fan
#19
Original geschrieben von mike
Hi!
Ich will net auf Linux umsteigen, aber wir in der Schule arbeiten auf Debian und RedHat - geproggt wird unter Windows. Da man aber für RedHat soviel Resourcen braucht, dachte in zuerst an SOL Linux (beste für ne Firewall :) ) oder Gibraltar Linux, aber bin dann wegen den Sachen wie "M$, Yahoo nutzt FreeBSD" eben auf den Binär Devil umgestiegen.

So hoffentlich alles wieder ins bester Ordnung :)

Ich geh mal mein BSD wieder neu aufsetzten - sind mal wiedr 1000 unbrauchbare Dateien oben.

Danke nochmal,
cya Michael
Moin,
also ich bin ja nicht der Profi (und habe es auch
noch nicht gemacht), aber bevor du dir dein
System 1000mal neu aufsetzt, würde ich dir mal
jail(8) empfehlen.
Wenn da mal was schiefläuft, dann soll es ganz einfach sein mit der Replikation des jails, dann
musst du nicht immer das ganze System neu
aufsetzen...
Nein, ich habe bisher noch null Ahnung von Jails,
aber 'ne Idee wäre es ja ;)
Genau für solche Fälle soll es ja bestens funktionieren (AFAIK)

-Gregor.
 

mike

Well-Known Member
Themenstarter #20
lol
Ich hab ja gestern das HOWTO von myfreebsd.org durchgemacht. Da sind jetzt schon mal 1000 Dateien im Sys verstreut. Dann hab ich heute noch ein Perl skript ausgeführt, brachte mir wieder unendlichviele Dateien und einen User mehr (ich weiß: rmuser ).
Fazit: Ich mag keine herumfliegenden Daten :)
Und da ich ja ganz fleißig am Linux Tag (www.linuxday.at) aufgepasst habe: "Nie mehr Applikationen am PC als nötig" :p

Und außerdem kommt den MySQL weg. Ich hab schon richtige Anfälle von dem. Bei 2 Datensätzen hab ich schon die ****einen.

mfg mike
PS: Bitte schütteln nicht den Kopf - ich mach das mit vollem Bewustsein :D