NetBSD und OpenBSD Dualboot

Hy,
hab jetzt recht erfolgreich NetBSD auf meiner alten Kiste zum laufen gebŕacht. Beim Sound habe ich mich wohl etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt ;-)
Hat wunderbar funktioniert, auf einmal nicht mehr. Habe eine PuppyLinux Distro von CD gebootet, auch da schweigt der Rechner. Deswegen gehe ich von defekt auf dem Mainboard aus.

Nun frage ich mich ob ich nicht auf die zweite Platte (300GB) OpenBSD draufpacke. Wenn ich das machen sollte, worauf muß ich achten das ich mir nicht meine NetBSD Installation zerschieße?
Und vielleicht läuft der Sound ja unter OpenBSD. :)

Vielen Dank und einen schönen Abend noch :)
 

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Wenn du zwei platten hast, klemm die Platte vom NetBSD einfach während der Installation ab und mach dann Multiboot übers BIOS soferns da ne Taste gibt.
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Wenn du sowieso auf zwei Platten installierst, ist das komplette Trennen der bessere und sicherste Weg.
Mit Bootmanager fummelt man eigentlich nur, wenn man aus Gründen nur eine Platte hat.

Ist nur ein Ratschlag. ;)
Hast du ein Backup, wenn es ordentlich ins Höschen geht?
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Die allermeisten Systeme, die in den letzten 12 bis 15 Jahren gebaut wurden, haben einen integrierten Bootmanager. Bei Desktops ist es meist F8 oder F11 oder F12, selten eine andere Taste oder Tastenkombination. Bei Laptops ist es bei Dell F12 und bei Lenovo je nach Alter die ThinkVantage Taste oder einfacher Enter.
 

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Wenn du sowieso auf zwei Platten installierst, ist das komplette Trennen der bessere und sicherste Weg.
Mit Bootmanager fummelt man eigentlich nur, wenn man aus Gründen nur eine Platte hat.

Ist nur ein Ratschlag. ;)
Hast du ein Backup, wenn es ordentlich ins Höschen geht?

Dem kann ich nur zu 120% zustimmen, man spart sich wirklich viel aufwand und ärger.
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
@Dauerlaeufer68

Schon mal an grub gedacht? Läuft mit NetBSD ohne Probleme, man muss nur die entsprechende Bios-Boot Partition vorher erstellt haben.

VG aus LE
Franco
 
Oben