Neuer Bootscreen in FreeBSD 13

Tulkas

Well-Known Member
Hi,
ich habe meine FreeBSD-Installation jetzt auf 13.0-BETA3 gehoben. Hat alles prima geklappt (ich liebe Bootenvironments!). Nun war ich gespannt auf den angekündigten neuen Bootscreen:

Screenshot_FBSD-13-Boot.png


Aber bei mir sind nur komische Zeichen um die Bootauswahl herum und das FreeBSD Icon ist weiterhin ASCII-Art:

photo_2021-02-21_18-04-34.jpg


Wie aktiviert man denn den neuen Bootscreen?

Danke und Gruß
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Das wird irgendwie oft gefragt. Im IRC auch schon mehrmals. Also: Den neuen Bootscreen gibt es nur im EFI-Loader. Und da auch nur, wenn die Grafikkarte und das EFI eine grafische Konsole unterstützen. Ein recht neuer Dell Optiplex mit Intel-GPU tat es hier zum Beispiels nicht, bis ich im BIOS-Menü "Fulscreen Boot" eingeschaltet habe. Mein älteres Gigabyte-Board mit schon grenzwertig alter Geforce 750TI konnte es einfach so.

Bei dir sieht es so aus, als würden der Loader und die Daten in /boot nicht 100% zusammenpassen. Das könnte passiert sein, weil du das System an sich aktualisiert hast, aber nicht den neuen Loader aus /boot/loader.efi auf die EFI-Partition kopiert hast. Aber das etwas abstrakt gesagt, es gibt gefühlt 20 Wege per EFI zu booten und ältere Installationen haben oft noch boot1.efi dazwischengeschaltet. Keine Ahnung, ob das eventuell Nebenwirkungen haben kann.
 

Tulkas

Well-Known Member
Hmm. Ich habe das Update via freebsd-update gemacht. Muss man noch händische Änderungen machen? Falls ja, welche denn?
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Du hast im EFI noch den alten 12er Loader isntalliert. Du musst den Loader im EFI mit dem in /boot/loader.efi updaten.
 

Tulkas

Well-Known Member
Ich kann gemischten Erfolg vermelden. Ich habe die EFI-Partition gemountet und /boot/loader.efi über das dortige EFI-File kopiert. Leider ist die EFI-Partition aber nur 800kByte groß, loader.efi aber ~890kByte. Damit war meine EFI-Datei kaputt und mein Thinkpad bootete gar nicht mehr :(
Danach habe ich es mit einer boot-cd gestartet und /boot/boot1.efi auf die EFI-Partition kopiert. Jetzt bootet mein Thinkpad zwar wieder, aber nicht wie vorher mit der nativen Bildschirmauflösung von Anfang an, sondern erst nach dem Laden des DRM-Treibers.

Ich hatte seinerzeit FreeBSD mit den Standardeinstellungen des Installers installiert -> Warum ist die EFI-Partition so klein?? Kann man die irgendwie ohne Neuinstallation vergrößern?
 

Tulkas

Well-Known Member
Leider ist tatsächlich die Partition nur 800k groß:

Bash:
# gpart show
=>       40  488397088  ada0  GPT  (233G)
         40       1600     1  efi  (800K)
       1640       1024     2  freebsd-boot  (512K)
       2664       1432        - free -  (716K)
       4096    4194304     3  freebsd-swap  (2.0G)
    4198400  484198728     4  freebsd-zfs  (231G)
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Ach Mist. Aber da du per EFI bootest, brauchst du die freebsd-boot Partition nicht. Das ist der BIOS-Loader. Mit den 716 Kilobyte dahinter müsste es reichen. Das ginge in etwa so:

Code:
# Die freebsd-boot Partition löschen.
% gpart delete -i 2 ada0

# die EFI-Partition vergrößern.
% gpart resize -i1 ada0

# Dateisystem auf ihr neu anlegen.
% newfs_msdos /dev/ada0p1

# Den Loader neu kopieren.
% mount -t msdosfs /dev/ada0p1 /mnt
% mkdir -p /mnt/EFI/BOOT
% cp /boot/loader.efi /mnt/EFI/BOOT/BOOTX64.EFI

Ich würde mir vorher ein Backup des Systems machen. Sollte nicht notwendig sein, aber Backup ist leider das, was man nicht hat, wenn man es braucht.
 

Tulkas

Well-Known Member
Hat geklappt, danke! Läuft jetzt wieder so wie anfangs erwartet (native Auflösung+neuer Auswahldialog). Jetzt hoffe ich, dass der loader.efi zukünftiger Versionen nicht über 2MB anwächst; dann muss ich wirklich neu installieren ;)
 

Andy_m4

Well-Known Member
Die Swap-Partition könnte man theoretisch auch killen und stattdessen innerhalb Deines ZFS eigene Volumes (zvol) für nutzen. Gibt zwar auch ein paar Gründe die dagegen sprechen (weshalb man nicht ohne Not machen sollte), wäre aber ne Möglichkeit falls Du dann doch nicht genug Speicherplatz für Deine EFI-Partition zusammenbekommst.
 
Oben