• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Neues Athlon Mainboard

Welches Board?

  • A7N8X-X [url]http://www.asuscom.de/prog/spec.asp?m=A7N8X-X[/url]

    Abstimmungen: 2 100,0%
  • A7V600-X [url]http://www.asuscom.de/prog/spec.asp?m=A7V600-X[/url]

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    2
Themenstarter #1
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mir ein neues Mainboard für einen Athlon XP zu kaufen.
Ich frag mich zum einen wie es mit der NForce2-*BSD-Unterstützung ausschaut (Erfahrungen?) und zum anderen, ob aktuelle VIA Chipsätze (VIA KT600/VIA VT8237) wirklich keine Probleme mit Creative SB-live-Karten haben.

Das Board soll dann unter FreeBSD und Linux laufen.
Evtl. später auch mal NetBSD.

Im Speziellen hab ich an eines der beiden in der Umfrage genannten Boards gedacht.

Danke schon mal

chaos
 

Legorado

Well-Known Member
#2
Guten Abend chaos!

Was ich dir absolut nicht empfehlen kann, ist das Gigabyte GA7N-400Pro, das lief bei mir unter FreeBSD nur sehr sehr langsam und schleppend. Ich hab mir dann daraufhin das Asus A7N8X-E Deluxe gekauft und alles läuft bis jetzt perfekt. Bei dem Board nutze ich allerdings kein SAT, kein Sound und auch keine Netzwerkkarte. Aber ansonsten funktioniert alles prima.

Mfg Sebastian
 

Miggo

Well-Known Member
#3
Mit dem VT8237 wirst du wahrscheinlich Probleme kriegen, da der meines Wissens nach noch nicht von FreeBSD unterstützt wird (Falls doch möge man mich bitte korrigieren). Ich hab ein Epox-Board mit dem Chipsatz und bei mir läuft alles, was ich an den normalen IDE-Controller anschliess, nur im PIO-Modus.
 
#4
also ich habe mir vor ca. 6monaten ein a7n8x-x gekauft und hatte keine probleme damit (platten laufen in udma100 und von der performance bin ich auch zufrieden);
allerdings benutze ich weder die onboard-nic noch den onboard-sound, da ich aus meinem alten rechner noch eine 3-com nic hatte und meine alte soundkarte...
allerdings läuft mittlerweile die onboard-nic vom nforce-2 chipsatz, was du hier nachlesen kannst

http://www.bsdforen.de/forums/showthread.php?s=&threadid=3212&highlight=nvidia+freebsd
 

Daniel Seuffert

Well-Known Member
#5
Ich kann miggo aus eigener, leidvoller Erfahrung nur bestätigen, der VIA KT8237 macht erhebliche Probleme, ich habe ein Asus V600 nicht (vernünftig) zum Laufen gebracht (5.1 allerdings) und kann Dir (momentan zumindest) nur abraten davon, wobei ich ansonsten das mb sehr gut finde.

Grüße, Daniel
 
Themenstarter #6
Danke für die Hilfe!

Den VIA-Chipsatz hatte ich ja eigentlich nur in Erwägung gezogen, falls der NVIDIA uner *BSD nicht rennt.