OBSD4.4 friert ein bei WLAN-Nutzung

Herakles

Profifragensteller
Moin!

Ich habe soeben mal versucht, einen Accesspoint-scan auf einem ALIX-Board mit Atheros-Karte (Gigabyte GN-WI01HT AR5006XS) zu starten. Die wundervolle neue Welt des verbesserten Treibers liefert mir dieses Ergebnis:

Code:
# ifconfig -M ath0 
ath0: flags=8822<BROADCAST,NOTRAILERS,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
        lladdr 00:1a:4d:3e:c8:6e
        groups: wlan
        media: IEEE802.11 autoselect
        status: no network
        ieee80211: nwid ""
                nwid 0x0000000000000000000000000000000000 chan 11 bssid 00:1c:4a:xx:xx:xx 7% 54M privacy,short_slottime 
                nwid stoersender chan 6 bssid 00:1f:3f:xx:xx:xx 73% 54M privacy,short_slottime 
# ifconfig -M ath0 
ath0: flags=8822<BROADCAST,NOTRAILERS,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
        lladdr 00:1a:4d:3e:c8:6e
        groups: wlan
        media: IEEE802.11 autoselect (OFDM6)
        status: no network
        ieee80211: nwid ""

Beim ersten mal also kehrt der Befehl noch mit Ergebnissen zurück, schiebt man es ein zweites Mal an, friert das gesamte System (!) ein, ohne Ergebnisse auszuspucken.

Ich suche eigentlich keine Lösung für mein Problem, denn ich denke, es gibt keine bevor nicht ein neuer Treiber da ist (und das heißt mal wieder ein halbes Jahr auf ein Release warten). Ich möchte einfach nur meine Enttäuschung äußern, dass die Karte trotz des neuen Treibers immer noch nicht läuft.

GRMPF

Herakles
 

Herakles

Profifragensteller
Mal was anderes: wohin könnte ich denn wohl den Fehler schicken, um vielleicht auch einen solchen fix für ath(4) zu bekommen? Wer wertet sowas aus? An wen könnte ich meine Fehlerbeschreibung schicken? Bei wem ist sowas in der richtigen Hand?
 

xbit

Well-Known Member
Vielleicht zunaechst in die Liste misc@ posten? Ansonsten sendbug nutzen.

Das waeren so meine ersten Ideen.
 

mapet

Active OpenBSD User
die meisten entwickler lesen eh misc@ und reagieren sehr zügig bei fehlermeldungen auf die von ihnen gepflegten subsysteme.
 

condor

Well-Known Member
Hallo,

habe soeben auch ein wpa mit ath aufgesetzt (mit dem aktuellen Snapshot), habe hier eine AR5211, denke also, dass es an dem noch halb experimentellen Treiber für deine AR5006 liegt, Reyk ist da leider in letzter Zeit nicht der schnellste...

Dieses Aufhängsyndrom hatte ich auch, mit einer AR5214, da ist der Treiber genauso experimentell (hat erstmal nichts mit WPA zutun, sondern tritt allgemein auf).
 

Herakles

Profifragensteller
Mal im Ernst - OpenBSD heißt für mich "wir bringen nur ins System, was funktioniert, denn wir wollen sicher sein". Wer sich sowas auf die Fahne schreibt darf meiner Meinung nach keine funktionsunfähigen Treiber ausliefern. Und ath(4) IST Teil des Systems.

Ich bin wirklich enttäuscht. Auch bei anderen Karten scheint es Probleme zu geben, siehe diesen Thread.

Echt schade.

Herakles
 

mapet

Active OpenBSD User
Mal im Ernst - OpenBSD heißt für mich "wir bringen nur ins System, was funktioniert, denn wir wollen sicher sein". Wer sich sowas auf die Fahne schreibt darf meiner Meinung nach keine funktionsunfähigen Treiber ausliefern. Und ath(4) IST Teil des Systems.

Ich bin wirklich enttäuscht. Auch bei anderen Karten scheint es Probleme zu geben, siehe diesen Thread.

Echt schade.

Herakles

nein. die entwickler schreiben treiber, die mit ihrer hardware funktionieren. sie sagen auch, welcher hardware damit laufen soll (ist auf der webseite oder den treiber man-pages zu finden). hardware-spenden sind auch gerne gesehen, um die treiberbasis zu verbreitern ;).

EDIT: wenn du deine dmesg mit problemen etc. an die mailingliste schickst, wird dir bestimmt geholfen werden bzw. gesagt werden, ob deine karte unterstützt ist oder nicht.
 

Herakles

Profifragensteller
Ich habe gestern mal den Kernel neu gebaut, weil ich eben auch ein Problem mit den Netzwerkkarten auf dem Alix 2d3 hatte (nutzen den vr(4)-Treiber). Danke für den Hinweis an Columbo.

Nun ja, jedenfalls habe ich jetzt einen gepatchted 4.4er Kernel mit den beiden bisher erschienenen Patches - natürlich GENERIC. Vielleicht ist ja jemand daran interessiert oder hat sogar Webspace, wo dieser Kernel gelagert werden könnte?! Denn das selbst bauen erfordert ja doch einiges an Muße, wenn man sich den kompletten source-tree via Internet zieht (ich gehe davon aus, dass eher wenige das CD-set zu Hause haben).

Grüße, Herakles

EDIT: Oh! Heute sind zwei neue Patches auf der errata-Seite zu finden. Falls es wirklich Interesse an dem Kernel gibt, so schlage ich vor, den Kernel erst noch einmal neu zu bauen, um dann alle 4 Patches zu enthalten, schaffe ich aber nicht vor heute Abend. :-) Architektur den Kernels ist i386.
 
Oben