OCR-Software

i18n

Well-Known Member
Seit dem neuesten portsupgrade funktioniert mein USB-Scanner endlich mit xsane -- wundervoll! Wie schaut es eigentlich mit OCR-Software unter FreeBSD aus?
Habe beim googeln nur einen brauchbaren Link gefunden:
http://documents.cfar.umd.edu/ocr/
Die Teile sind aber hornalt (ca. 10 Jahre:D ), weiß jemand etwas besseres? Open Source wäre natürlich die erste Wahl.

BTW: KDE muß nicht unbedingt auf meinen Rechner (zwecks kooka etc.)

gocr ist ganz brauchbar, glaube ich, aber ein GUI wäre mir schon lieber. Noch besser, wenn es sich in xsane einbinden lassen würde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Aeli

Well-Known Member
Hi
Was für nen Scanner is das denn?
Das prog was du testen könntest wäre kooka und ist in den ports!

Ich hab hier nen Medion Scanner der zwar funktioniert! aber dabei sehr seltsame Geräusche von sich gibt weshalb ich in nur dann anstecke Wenn ich ihn auch benutzen will!

Anbei: weiss einer Wie es mit nem Windows Remote-Client für Sane ausschaut?
 

i18n

Well-Known Member
Hab ich gerade angefangen zu testen. Leider wirklich noch sehr im Rohbau begriffen, nur *.pbm-Files und *pgm-Files werden bislang unterstützt, dafür sind die Handbücher sehr sehr ausführlich! :D
Sehr gewöhnungsbedürftig .... melde mich nach erfolgreichen Tests wieder.
 

i18n

Well-Known Member
Au wacke, ist das kryptisch! Zunächst muß man ihm erst alle "patterns" beibiegen, sprich, das Programm muß erst trainiert werden, die Buchstaben auch als solche zu erkennen. So ganz richtig hab ich's noch nicht verstanden, aber es funktionierte. Nur, wohin clara das Resultat speichert, habe ich nicht mitbekommen.
Alle Grafiken müssen als "Grayscale" abgespeichert werden, 300 und 600 dpi sind ganz nett. GIMP hilft dabei. Dann mit xv in *.pgm umwandeln und in einen eigens erzeugten Ordner ~/clara/books/MBB/pgm ablegen. Dann findet clara die Files, die es umwandeln soll.
Mit clara -y 300 & startet man am besten das Programm, da *pgm-Files wohl keine Angaben über die Auflösung enthalten, wenn ich das richtig verstanden habe. Somit wird die Grafikdatei mit 300dpi eingelesen.
Mal sehen, wohin das alles führt.

Fortsetzung folgt...
 

i18n

Well-Known Member
Unten in der Befehlzeile zeigt er Dir an, welche Patterns er schon gelernt hat. Beim Speichern legt er zwei Dateien in Deinem home-Verzeichnis an, patterns und acts, die eine davon gibt Dir die gelernten Patterns an.
Weiter bin ich auch noch nicht gekommen.

Ach ja, Du solltest folgende Verzeichnisse anlegen:
~/clara/books/BC/pgm
~/clara/books/BC/pbm
~/clara/books/MBB/pgm
~/clara/books/MBB/pbm

Sowohl in BC als auch in MBB findest Du dann Dateien namens selthresh.out

Die werden unter der sh oder bash angelegt (tcsh oder csh gehen nicht). Weiteres unter http://www.claraocr.org :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben