• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Open Source Film: Project London

Athaba

Libellenliebhaber
Mitarbeiter
Themenstarter #1
Hallo,

vielleicht ist einigen von euch das Projekt schon bekannt[1], aber ich habe es gerade vollkommen zufällig entdeckt. Anders, als bei Big Buck Bunny oder Elephants Dream geht es hier nicht um einen Kurz- oder reinen Animationsfilm, sondern um einen Film, der sich mit Hollywood Blockbustern messen will. Volle Länge, gute Schauspieler, jede Menge Special Effects, etc., aber 100% Open Source. Außerdem existiert praktisch kein Budget, was aber vielleicht ohnehin das Beste ist.

http://projectlondonmovie.com/

[1] Dann informiert uns Unwissende doch! :)
 

h^2

hat ne Keule +1
Mitarbeiter
#2
Also den Trailern nach zu urteilen: SFX 9 / 10 Punkten Schauspieler 1/10 Punkten.

Schauspielerisch sehen selbst die meisten VODO Produktionen besser aus..
 

dettus

Bicycle User
#3
kannte ich noch gar nicht.
leider muss ich meinem vorredner recht geben. wobei ich die sfx dann doch eher bei 5/10 einordne.

aber egal: ist halt ein amateurfilm, da kann man nichts anderes erwarten. vielleicht hat er ja doch einen gewissen charme? wer weiss?


kennt jemand von euch shutdowntv?
 

dettus

Bicycle User
#5
nein, leider nicht. die haben erstmal diesen komischen "boomer's day off" gedreht, und danach wohl die lust verloren.
EXTREM schade! die serie war fantastisch!!!
 

Athaba

Libellenliebhaber
Mitarbeiter
Themenstarter #6
h^2: Ich teile diese Befürchtung, auch wenn ich ich habe gelernt Trailern nicht zu vertrauen, schon gar nicht, wenn es um schauspielerische Leistung geht. Kann mir jemand erklären, was diese Bewertungen bedeuten? Was ist 10 und gibt es ein 0?

Andererseits ist das für einen Science Fiction Film in diesen Zeiten (dieses Jahrtausend) wohl eine ziemlich gute Bewertung.

Shutdown habe ich mir vor ein paar Wochen wiederholt angesehen. Wollte auch wissen, ob es etwas neues gibt. Dass geniale Serien schnell sterben ist aber leider nichts neues. :(

Ganz OT: Aber gibt es eine Website, wo man Seriengeschmack, ähnlich wie Musikgeschmack vergleichen kann um so dahinter zu kommen, was einem noch gefallen könnte. Ich bemerke vieles nicht bzw. erst ziemlich oder zu spät.
 

h^2

hat ne Keule +1
Mitarbeiter
#7
Also was die SFX angeht ist es natürlich klar, dass sie besser sein könnten, aber da meine ich halt, dass sie gut genug sind um für ordentliche Unterhaltung zu sorgen, ohne auf die Nerven zu gehen. Die Schauspieler hingegen nerven mich schon im Trailer ;)

Bei vodo.net gibt es viel CC-Filme zum Download per BT. Davon ist einiges garnicht schlecht, wobei trotzdem nicht zu vergleichen mit professionellen Filmen oder Serien.
[Bei Freier Software ist es einfacher an Proprietärer vorbeizuziehen, da müssen die Macher/innen nämlich nicht gut aussehen ;) ]
 

Athaba

Libellenliebhaber
Mitarbeiter
Themenstarter #8
Übersehe ich die ganze Zeit einen Trailer oder wo sehr ihr wie gut die Schauspieler sind?
Ja, ich übersehe in letzter Zeit ziemlich viel, also bitte ich jetzt schon mal um Entschuldigung, aber ich sehe nur zwei Teaser.

Und von welchen SFX redest du? Special oder Sound?

Was hat Aussehen mit frei oder proprietär zu tun?

Athaba, gerade so verwirrt
 

h^2

hat ne Keule +1
Mitarbeiter
#9
lol
Übersehe ich die ganze Zeit einen Trailer oder wo sehr ihr wie gut die Schauspieler sind?
Ja, ich übersehe in letzter Zeit ziemlich viel, also bitte ich jetzt schon mal um Entschuldigung, aber ich sehe nur zwei Teaser.
Jo, die meinte ich, aber da hüpfen doch die Schauspieler rum, oder sind das keine Film-Szenen?
Und von welchen SFX redest du? Special oder Sound?
Special meine ich, also die gerendert Dinger, die da rumfliegen und so.

Was hat Aussehen mit frei oder proprietär zu tun?
Das war mehr als Scherz gemeint, und spielte darauf an, dass bei Software viele Nerds für den Rest der Normalos programmieren, und Nerds allgemein als nicht attraktiv gelten, was aber egal ist, weil das Aussehen der Nerds nicht Teil der User-Experience ist. Wenn jetzt Film-Nerds einen Film machen, sind vielleicht die Effekte gut, aber die Schauspieler entsprechen nicht den Erwartungen der Masse...
 

Athaba

Libellenliebhaber
Mitarbeiter
Themenstarter #11
@h^2: Oh, gut. Verstehe dich jetzt. :)
Wegen den Schauspielern weiß ich nur nicht, was die da wirklich spielen sollen und habe tu mich deshalb schwer zu beurteilen, ob die gut sind. Das Projekt sieht aber besser/professioneller (kann man das eigentlich so nennen, wenn man es nicht für Geld macht?) als ein anderes, ähnliches Projekt aus.

Was ist denn eigentlich so ein State of the Art Science Fiction Film? Das Modernste, das ich so kenne sieht in etwa so aus, wie das was man da sieht. Allerdings muss ich gestehen, dass es schon eine Weile her ist, dass ich den letzten Science Fiction Film im Kino gesehen habe und deshalb wohl nicht auf dem Laufenden bin.

Bin aber auch seltsam. Mir gefallen Independent, B-Movies und Serien meist besser. Sowohl, was die Handlung als auch die Special Effects betrifft. Ich finde, dass das meist viel besser abgerundet ist und nicht irgendwie ein Haufen Special Effects, Sprüche und abgekupferte Handlungen darstellt, der nicht zusammenpasst. Aber ich kenne mich da auch nicht aus und wahrscheinlich werden die Sachen, die mir gefallen ohnehin nur abgesetzt, weil mir eigenartige Dinge gefallen.

Aber um zurück zum Topic zu kommen. Glaubt ihr, so etwas könnte Schule machen? Das scheint ja vor allem von Blenderfans auszugehen, aber es wäre echt schön wenn man Infrastruktur hätte um Filme zu machen in denen es mehr um Kunst geht, als darum möglichst viel Geld zu machen. Das scheint nämlich ein echter Kreativitätskiller zu sein.