• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

OpenBSD auf Lenovo Thinkpad L560

Themenstarter #1
Guten Abend meine Damen(sofern es hier auch Damen gibt) und Herren,

direkt mal heraus, ich habe als noob OpenBSD auf meinen neuen Thinkpad L560 installiert und "versehentlich"
alles andere gelöscht, wobei ich als langjähriger Windowsnutzer eigentlich kein Problem habe, kein Windows mehr zu
besitzen.Das ist eine gewaltige Umstellung und langsam und mit viel Zeitaufwand versteh ich immer mehr wie
es funktioniert, jedoch habe ich 3 Probleme, weshalb ich diesen Beitrag verfasse.

-Sobald ich das Internet per Lan ausstecke und wieder einstecke, kann ich nichts anpingen (unknown host).
Nachdem reboot erkennt er es wieder vollständig, jedoch muss das Lan-Kabel beim Start schon angesteckt sein.

- Ich bekomme das X-Window System nicht zum Laufen. Auch nicht SLiM, den Login-Manager.
Xfce4 ist drauf. Es will einfach nicht anspringen. dbus_enable=YES, pkg=scripts="dbus_daemon avahi_daemon" sind
auch im rs.local.conf hinzugefügt worden. Irgendwas stimmt wohl nicht mit dbus, dem Graka Treiber und/oder xfce4.

- Der Paketmanager pkg_mgr zeigt immer einen Fehler an. make_path schlägt fehl. (nicht die genaue Bezeichnung,
nur die Wesentliche, kann aber gern nachgetragen werden!)

Ich würd mich sehr über Antwort freuen, zudem ich sehr lernbereit bin und dies auch gern zurück gebe.

Mit freundlichen Grüßen

Achilles!
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#2
Hallo Achilles.

Falls du OpenBSD 6.0 benutzt, dann muss in deine '/etc/rc.conf.local' nicht 'dbus_daemon' sondern 'messagebus' als pkg_script Eintrag rein. Slim startest du nach der Installation über die '/etc/rc.local' mit dem Eintrag '/usr/local/bin/slim -s'. Dann eine Kopie von '/etc/X11/xinit/xinitrc' nach '~/.xinitrc' kopieren und dort statt der Zeile 'fvwm || xterm' die Zeile 'exec startxfce4' rein. X vorher mal mit 'startx' testen - es sollte noch der fvwm starten -dann wie o.g. ändern!

Ich benutze zum Installieren 'pkg_add', die Server stehen in '/etc/pkg.conf',

z.B. echo installpath = ftp://ftp.spline.de/pub/OpenBSD/6.0/packages/amd64 >> /etc/pkg.conf
dann als root oder per sudo oder doas 'pkg_add -vv xfce...'

VG
Franco
 
#3
Das Netzwerk kannst Du auch ohne reboot neu starten. Einfach als root oder per doas ``sh /etc/netstart'' eingeben und dann sollte es wieder funktionieren.
 
Themenstarter #4
Hallo franco98,

Der Eintrag '/usr/local/bin/slim -s' funktioniert nicht. "Kann beim booten nicht ausgeführt werden.
messagebus wird ausgeführt, SLiM startet trotzdem nicht, und X startet auch nicht aufgrund von "fatal server errors"
den Rest habe ich abgeändert. Der Eintrag installpath hatte ich auch schon vorher in meiner pkg.conf hinzugefügt, aber ohne echo. Macht das "echo" in dem Fall Sinn?

Es geht mir nicht um pkg_add, das funktioniert super. pkg_add pkg_mgr ist ein Paketmanager, über den man eine detaillierte Liste der packages bekommt und sie dort de-/installieren kann.
Wenn ich aber etwas installieren will kommt :

"Cant call method "make_path" on unblessed reference"


Und danke midnight! So einen Befehl hab ich gesucht. :)
 

mipl

Well-Known Member
#5
- Ich bekomme das X-Window System nicht zum Laufen. Auch nicht SLiM, den Login-Manager.
Xfce4 ist drauf. Es will einfach nicht anspringen. dbus_enable=YES, pkg=scripts="dbus_daemon avahi_daemon" sind
auch im rs.local.conf hinzugefügt worden. Irgendwas stimmt wohl nicht mit dbus, dem Graka Treiber und/oder xfce4.
Direkt nach der Installation sollte ein startx laufen, denn OpenBSD erkennt Grafikkarten im Gegensatz zu anderen Systemen erstaunlich gut. Falls nicht, gibt Dir

grep EE /var/log/Xorg.0.log

normalerweise wichtige Hinweise. Wenn startx geht, kannst Du mit slim und dbus und dem ganzen Tüdelkram herumspielen... :)

- Der Paketmanager pkg_mgr zeigt immer einen Fehler an. make_path schlägt fehl. (nicht die genaue Bezeichnung, nur die Wesentliche, kann aber gern nachgetragen werden!)
Nettes Tool. Ich lasse mir per

pkg_info -m

anzeigen, was ich alles von Hand installiert habe. Davon kann ich dann einzelne Pakete per

pkg_delete dingsbums

löschen, alle nicht mehr benötigten Abhängigkeiten fegt ein

pkg_delete -a

weg. Mehr brauche ich nicht. Achso, ich habe immer eine Zeile wie

export PKG_PATH=ftp://ftp.eu.openbsd.org/pub/OpenBSD/6.0/packages/amd64

am Ende von root's .profile und hole mit per

ftp $PKG_PATH/index.txt

die Liste aller Pakete. Die durchsuche ich blitzschnell per

grep "asciidoc" index.txt

nach bestimmten Stichworten. Reicht mir vollkommen und ist klein und schnell.

Winke
Michael
 
Themenstarter #6
in meiner /var/log/Xorg.0.log steht mehrmals (EE):

(EE)Screen(s) found, but none have a usable configuration.
(EE)Fatal server errors:
(EE)no screens found(EE)

Also X lässt sich nicht starten, somit auch nicht xfce4.

Und danke mipl, die Befehle sind übersichtlicher als der Paketmanager!
 

mipl

Well-Known Member
#7
Das L560 hat glaube ich eine "Intel HD Graphics 520"-Grafik (siehe dmesg), und die wird soweit ich weiß noch nicht richtig von inteldrm(4) unterstützt. Der vesa- oder wsfb-Grafiktreiber sollte funktionieren. Dazu musst Du eine /etc/X11/xorg.conf basteln. Ein identisches Problem wird hier zum X1 Carbon beschrieben, da ist auch eine xorg.conf, die eventuell direkt funktioniert (DisplaySize dürfte nicht passen):
https://gist.github.com/reyk/80dca43c8bcfa76d2a7ff147ea64d442

Michael
/edit: Eine /etc/X11/xorg.conf mit folgendem Inhalt stellt wohl das Minimum dar:
Section "Device"
Identifier "default device"
Driver "wsfb"
EndSection
 
#9
Trag mal folgendes in die /etc/sysctl.conf ein (falls die nicht exisitiert, einfach eine neue Datei anlegen):

machdep.allowaperture=1

Dann den Rechner neu starten und X sollte dann funktionieren. Eine xorg.conf benötigst Du normalerweise nicht unter OpenBSD.
 
#11
Strange. An der Grafikkarte sollte es nicht liegen. Habe OpenBSD schon auf einem Thinkpad T560 mit machdep.allowaperture=1 am laufen gehabt und es ist dort die gleiche Grafikkarte verbaut. Allerdings unter OpenBSD amd64 -current.
 
#13
Gut möglich, dass es unter ``release'' 6.0 noch nicht drin ist. Evtl. installierst Du OpenBSD amd64 6.0 und -current mal auf einem USB-Stick oder eine andere Festplatte und testest ob es damit funktioniert.
 
Gefällt mir: mipl
Themenstarter #15
Ich hab jetzt /amd64 release drauf und startx lässt sich immernoch nicht ausführen.
Hat jemand eine Ahnung, wie ich xfce zum laufen bringen kann?

Grüße
 
#16
Wegen des Netzwerkes:
Beim boot vom System läuft /etc/netstart , welches die /etc/hostname.<interfacename> Dateien abspielt, in meinem Fall zB. habe ich als Ethernet-Interface re0 und es soll die IP über DHCP abgreifen:

/etc/hostname.re0
Code:
dhcp
Wenn ich nun das ethernetkabel beim start nicht eingesteckt habe, bzw. entferne, muss diese Datei wieder mithilfe von sh etc/netstart gestartet werden.