Opera für lau

zuglufttier

Well-Known Member
Krass, hab's mir gerade gezogen. Nur bleibt die Frage: Warum tun die das?
Habe in der letzten Zeit den ein wenig genutzt und finde dass es tatsächlich der beste Browser ist. War lange Zeit von Firefox sehr eingenommen ;)
Könnte sein, dass das Teil einfach zu oft gecrackt wurde... Oder sie können tatsächlich vom Support leben und haben damit schon entsprechende Erfahrungen gemacht.
 

saintjoe

Bodybuilder
Warum die es tun, weiss ich nicht.
Allerdings war das eigentlich abzusehen, die haben in letzter Zeit so viele Lizenzen verschenkt, ich denke, das war die logische Konsequenz.

Gruß
 

rabbit

Well-Known Member
zuglufttier schrieb:
Krass, hab's mir gerade gezogen. Nur bleibt die Frage: Warum tun die das?
Habe in der letzten Zeit den ein wenig genutzt und finde dass es tatsächlich der beste Browser ist. War lange Zeit von Firefox sehr eingenommen ;)
Könnte sein, dass das Teil einfach zu oft gecrackt wurde... Oder sie können tatsächlich vom Support leben und haben damit schon entsprechende Erfahrungen gemacht.

...
Zwar achteten Internet-Nutzer am PC heutzutage vermehrt auf Sicherheit und nutzten vermehrt alternative Browser wie Opera 8, dadurch seien aber nicht mehr Desktop-Lizenzen verkauft worden, heißt es in der Opera-Meldung. Daher arbeite das Unternehmen an einem alternativen Geschäftsmodell, um den Marktanteil des Webbrowsers zu steigern.
...

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/63068


Gruss
rabbit
 

SierraX

Well-Known Member
zuglufttier schrieb:
Nun müsste es nur noch eben open source werden ;)

Genau. Das Rendering ist mit unter eins der besten welches auf dem Markt ist. Wenn das in andere Projekte einfliessen koennte waere auch bald der IE verdraengt
 

asg

push it, don´t hype
Schnell ist er. Definitv.
Wenn ich den Firefox und den Opera auf den Notes webclient los lasse, gewinnt der Opera sicher, was die Geschwindigkeit angeht. Leider werden mir aber keine Bilder angezeigt und sobald ich java beim Opera aktiviere semmelt dieser beim Zugriff auf dem webclient ab. Schade schade.
 

saintjoe

Bodybuilder
asg schrieb:
Schnell ist er. Definitv.
Wenn ich den Firefox und den Opera auf den Notes webclient los lasse, gewinnt der Opera sicher, was die Geschwindigkeit angeht. Leider werden mir aber keine Bilder angezeigt und sobald ich java beim Opera aktiviere semmelt dieser beim Zugriff auf dem webclient ab. Schade schade.
Für sowas (Java/Flash) habe ich auch immer noch einen Firefox installiert - fürs alltägliche hält der Opera her, für Spielereien firefox ;)

Gruß
 

cryptosteve

Ex-Steve`
zuglufttier schrieb:
Krass, hab's mir gerade gezogen. Nur bleibt die Frage: Warum tun die das?
Habe in der letzten Zeit den ein wenig genutzt und finde dass es tatsächlich der beste Browser ist. War lange Zeit von Firefox sehr eingenommen ;)
Dito hier. Leider sieht es mit der Plugin-Unterstützung unter FreeBSD noch sehr mau aus. Vermutlich müßte man sich nochmal an Opera wenden, damit die mal was aktuelles zusammenbauen.
 

cryptosteve

Ex-Steve`
Nachtrag:

Viele mögen es vielleicht schon wissen, aber es erhöht die Geschwindigkeit von Opera extrem, wenn man unter Tools/Preferences/Advanced/Browsing/Loading den Wert von "redraw after 1 second" auf "redraw instantly" stellt.
 

Fusselbär

Makefile Voyeur
Hallo,

also ich wollte ja gerade fragen,
ob ihr den Opera 8.50 auch als noch schneller empfindet,
als die Vorgängerversionen?
Aber jetzt habe ich auch noch Steve`s Tipp umgesetzt
und ich glaube,
man muß "Browsen" unter Opera eigentlich schon eher "Zappen" nennen. :D

Dankeschön für den Tipp Steve`. :)


Gruß, Fusselbär
 

Illuminatus

in geheimer Mission
*kopfkratz*

wir browsen mit Megabit/s Leitungen (Bottleneck Nr. 1) und GHz Maschinen durch das www.
In Bezug auf das Zappen von Seite zu Seite frage ich mich, ob nicht jeder große Browser per
registry oder about:config so getunt werden kann, dass sie letztllich alle gleich schnell rendern.
Mir drängt sich der Verdacht auf dass bei anderen Browsern per Default einfach ein paar
Handbremsen noch anliegen. Zudem ist browsen ja keine Killerapplikation die eine extrem hohe
Optimierung des darunterliegenden Systems verlangt, damit es auf aktuellen Rechnern sich zügig
surfen lässt.

Und nun bitte belehrt mich.
 

peschmae

Active Member
SierraX schrieb:
Genau. Das Rendering ist mit unter eins der besten welches auf dem Markt ist. Wenn das in andere Projekte einfliessen koennte waere auch bald der IE verdraengt

... und man könnte dem Mailclient endlich MBox und Maildir-Unterstützung beibringen :D

*träum*

MfG Peschmä
 

Athaba

Libellenliebhaber
Also der Browser ansich ist sehr gut (hab ihn sehr lange verwendet), aber der IRC und der Mail-Client lassen noch zu wünschen übrig.
Man sollte Sylpheed und X-Chat in den Browser integrieren.
Den Browser würde ich sofort verwenden...
Wenn er Open Source ist :D

EDIT: Das find ich toll! Ein Reviewers Guide: http://www.opera.com/press/reviews/
Damit die Bild und Co. auch was davon haben...
 

Daniel Seuffert

Well-Known Member
Hm, bisschen browser hier, bisschen mail da, Prise IRC dazu, etwas Jabber oder sonstiges drauf, ein wenig Kalender dort, bisschen feature hinten anfrickeln und feature vorn anflanschen und siehe da: Fertig ist die bloatware :D

Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten, no offense meant, ich hab grad meine sarkastischen 15 Minuten, SCNR.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elessar

Huldigt dem _/\_
Athaba schrieb:
Also der Browser ansich ist sehr gut (hab ihn sehr lange verwendet), aber der IRC und der Mail-Client lassen noch zu wünschen übrig.
Man sollte Sylpheed und X-Chat in den Browser integrieren.
Den Browser würde ich sofort verwenden...
Wenn er Open Source ist :D
Also zum einen würd ich keine GTK Applikationen in ein QT Programm integrieren wollen, zum anderen sehe ich nicht wie Opera besser wird wenns es plötzlich OpenSource ist.

Abgesehen davon hat ein IRC Client in einem Browser nichts verloren. Ebensowenig wie ein Mail Client (weshalb er in meinem Opera auch komplett deaktiviert ist).
 

thor

mama said i am a bad boy
Ich hab es mir über ne "vorher"-Installation gewürfelt und teste es gerade am Mac auf Safari-Alternativen-Güte die Tage.
 

zuglufttier

Well-Known Member
Ne, ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Opera als open source nicht besser werden würde. Es wäre einfach nur schön sowas zu haben ;)

Sie werden es eh auf keinen Fall machen, da sie ja schließlich noch Geld für die PDA- und Handy-Versionen verlangen. Und das Geschäft hätte sich dann nach einer Weile auch erledigt...
 

gonzales

Active Member
hallo

hab gerade vorhin opera 8.5 aus den ports installiert.
wenn ich als user starten will:
Code:
opera: Preference initialization failure. File not found or could not be opened (-7)
opera in free(): warning: chunk is already free
als root gehts problemlos.. hab schon versucht mein .opera umzubennen, aber das war auch nicht der grund.

weiss jemand an was das liegen koennte?
 

Maledictus

FreeBSD ftw
/usr/X11R6/opera/
Wenn ein Propgramm schon da was hin installiert ist es bei mir RAUS!
Und zum Glück gibts ja Open Source Alternativen zu Opera...
 

Fusselbär

Makefile Voyeur
Maledictus schrieb:
/usr/X11R6/opera/

Hallo Maledictus,

das ist aber nicht das Installationsprefix von Opera,
sondern der Port biegt es dahin um.
Default von Opera aus ist es:
Code:
/usr/local/share/opera
Ein Startupscript nach:
Code:
/usr/local/bin
Und die Documentation nach:
Code:
/usr/local/share/doc/opera

Ganz am Anfang zeigt das install.sh Script von Opera das an,
und fragt, ob es denn so genehm ist,
Man kann es dann ändern, und z.B. dort hin installieren,
wo es der Port hinkopieren würde. ;)


Gruß, Fusselbär
 
Oben