periodic mails an anderen mailserver senden

xcvb

Well-Known Member
Mahlzeit,

ich habe hier eine FreeBSD Maschine im Netz und möchte gern die periodic Mails an eine bestimmte Mailadresse hier im Netz schicken. Die Postfächer liegen alle auf einem Exchange-Server.
Schicke ich eine Mail in der Form:
Code:
echo 'test' | mail -s 'testmail' edv@mycompany.de
dann wird die Mail ausgeliefert. Im maillog sieht das dann so aus:
Code:
sendmail[1445]: qAU8Z7t2001445: from=xcvb, size=41, class=0, nrcpts=1, msgid=<201211300835.qAU8Z7t2001445@fbsdvm1.mycompany.dom>, relay=xcvb@localhost
sendmail[1445]: STARTTLS=client, relay=mail.mycompany.dom., version=TLSv1/SSLv3, verify=FAIL, cipher=AES128-SHA, bits=128/128
sendmail[1445]: qAU8Z7t2001445: to=edv@mycompany.de, ctladdr=xcvb (1001/1001), delay=00:00:01, xdelay=00:00:01, mailer=relay, pri=30041, relay=mail.mycompany.dom. [172.22.1.25], dsn=2.0.0, stat=Sent (<201211300835.qAU8Z7t2001445@fbsdvm1.mycompany.dom> [InternalId=2768551] Queued mail for delivery)

Mit den periodic Mails klappt das leider nicht so:
Code:
sendmail[1338]: qAU8M4os001338: from=root, size=7385, class=0, nrcpts=1, msgid=<201211300822.qAU8M4os001338@fbsdvm1.mycompany.dom>, relay=root@localhost
sendmail[1338]: STARTTLS=client, relay=mail.mycompany.dom., version=TLSv1/SSLv3, verify=FAIL, cipher=AES128-SHA, bits=128/128
sendmail[1338]: qAU8M4os001338: to=root, ctladdr=root (0/0), delay=00:00:00, xdelay=00:00:00, mailer=relay, pri=37385, relay=mail.mycompany.dom. [172.22.1.25], dsn=5.7.1, stat=User unknown
sendmail[1338]: qAU8M4os001338: qAU8M4ot001338: DSN: User unknown
In meiner /etc/mail/aliases steht "root: edv@mycompany.de"
Newaliases habe ich auch ausgeführt. Nach dem Google-Studium habe ich auch noch folgendes ausprobiert:
/etc/mail/freebsd.submit.mc
Code:
#FEATURE(`msc´, `[127.0.0.1}´)dnl
FEATURE(`msp´, `[172.22.1.25]´, `MSA´)dnl
und dann ein make all install ausgeführt.
Hilft aber alles nichts.

Kann jemand helfen?
 
Zuletzt bearbeitet:

foxit

Well-Known Member
Code:
sendmail[1445]: qAU8Z7t2001445: to=edv@mycompany.de, ctladdr=xcvb (1001/1001), delay=00:00:01, xdelay=00:00:01, mailer=relay, pri=30041, relay=mail.mycompany.dom. [172.22.1.25], dsn=2.0.0, stat=Sent (<201211300835.qAU8Z7t2001445@fbsdvm1.mycompany.dom> [InternalId=2768551] Queued mail for delivery)

Code:
sendmail[1338]sendmail[1338]: qAU8M4os001338: to=root, ctladdr=root (0/0), delay=00:00:00, xdelay=00:00:00, mailer=relay, pri=37385, relay=mail.mycompany.dom. [172.22.1.25], dsn=5.7.1, stat=User unknown

Die "to:" Adresse stimmt irgendwie nicht.
 

peterle

Forenkasper
Du hast die aliases neu "gebaut" und sendmail neu gestartet?

Analog zu deinem ersten Test, dürfte dieser denselben Fehler ausgeben, wie periodic:
Code:
echo 'test' | mail -s 'testmail' root

Kann mich aber irren, weil er trotzdem bei mycompany.de anfragt.
 

Crest

rm -rf /*
Teammitglied
Sollest du nur Mails von Cronjobs zustellen wollen ist Sendmail überflüssig. SSMTP oder MSMTP reichen dazu völlig.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Das Problem bei Sendmail ist halt seine extrem dreckige Konfiguration. Auch wenn Sendmail-Freaks mir das widersprechen würden. Ich hab da vor Jahren mal was geschrieben. Aber irgendwas sagt mir, dass ich die Optionen teilweise missverstanden habe. Da ich das Setup so nicht mehr nutze ist die Motivation für Korrekturen auch sehr gering: https://github.com/Yamagi/dotfiles/blob/master/system/sendmail.mc
 

Bummibaer

Registered Schwarzbär
Hi,
nimmsu bärig oifach ssmtp aus de Ports und trägst das bäig fein Daten für SMTP AUTH mit nei. Vorzugsweise für nen Mailaccount wo sonst für nix anders verwendet wird. Sendmail kannst Du dann oifach ausnoggern in /etc/rc.conf.
Gruß Bummibär
 

xcvb

Well-Known Member
ssmtp hört sich simpel an. Hab auch ehrlich gesagt keinen Bock mich wegen eines so simplen Tasks mit sendmail ärgern zu müssen.

Danke für die Tipps :)
 

Bummibaer

Registered Schwarzbär
Hoi,
joar wobei der SMTP Servbär natürlich au gerne im LAN stehen darf oder ein eigener sein kann :)
Gruß Bummibär
 

jmt

Well-Known Member
Mittlerweile verwende ich auch ssmtp. Sendmail tut es bei mir aber auch mit
Code:
OSTYPE(openbsd)dnl
FEATURE(nullclient,`smtp.lf28.net')dnl
Mir FreeBSD sollte das analog gehen.
 

xcvb

Well-Known Member
Da ich immer noch keine Pakete aus den pkgng-Repositories installieren kann, habe ich es nun doch mit sendmail hinbekommen :)
Code:
# cd /etc/mail
# make all
/etc/mail/<hostname>.mc editieren:
Code:
define(`SMART_HOST´, `mail.mycompany.de´)
/etc/mail/<hostname>.submit.mc editieren:
Code:
define(`SMART_HOST', `mail.mycompany.de')
FEATURE(`msp', `[127.0.0.1]')dnl
dann noch:
Code:
# make install
# service sendmail restart
Jetzt werden die mails an root zu edv@mycompany gesendet (in /etc/mail/aliases definiert).
 
Oben