• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

plasma5 Unstimmigkeiten mit locale / keymap / Stabilität

H

holgerw

Guest
Themenstarter #1
Hallo,

ich habe nun plasma5-plasma als Port komplett installiert. Um dann wieder german/kde5-l10n installiert zu bekommen, muss kf5-helpcenter entfernt werden, sonst kann die deutsche Lokalisierung für kf5 nicht installiert werden wegen Dateikonflikten.

Für den Sound musste ich qt5-phonon-vlc installiert, das gstreamer Backend funktioniert nicht.

Der Firefox Browser aber auch der otter-browser sind ziemlich instabil, sie verabschieden sich manchmal sogar, ohne dass man mit ihnen direkt arbeitet.

Ziemlich nervig ist jedoch das Verhalten der Tastatur und der Lokalisierung:
Ohne grafische Oberfläche zeigt locale unter meinem Nutzerkonto (abgesehen von LC_ALL=) überall de_DE.UTF-8 an.

In der /etc/rc.conf ist eingetragen:
Code:
keymap="german.iso.acc.kbd"
In meiner .login_conf steht:
Code:
 me:\
     :charset=UTF-8:\
     :lang=de_DE.UTF-8:
Unter kf5/plasma5 jedoch zickelt die Tastaturbelegung. In den systemsettings ist deutsch als bevorzugte Sprache eingestellt, unter den Eingabegeräten ist bei der Belegung Deutsch mit Akzent-Tasten eingestellt.

In /usr/local/etc/X11/xorg.conf.d steht in der 20-keyboard.conf
Code:
Section "InputClass"
    Identifier "keyboard"
    MatchIsKeyboard "yes"
    Option "XkbLayout" "de"
  EndSection
Aber ein locale unter kde5 zeigt mir an:

LANG=de_DE.US-ASCII
LC_CTYPE="C"
LC_COLLATE="C"
LC_TIME="C"
LC_NUMERIC="C"
LC_MONETARY="C"
LC_MESSAGES="C"
LC_ALL=


Umlaute gehen nicht, da kommen nur ?Woher kommt denn das komische Konstrukt de_DE.US-ASCII?

Im Browser geht es allerdings mit den Umlauten ÄÖÜ.

Was muss ich da noch ändern?

Viele Grüße,
Holger
 

tcberner

Well-Known Member
#2
Hi Holger

Browser Instabilität sollte eigentlich nichts mit plasma5 zu tun haben.

Danke für den Hinweis mit den l10n Sachen kde5-l10n-de und kf5-khelpcenter -- schau ich mir am WE an.

Wegen dem Lokalisierungsmurks:
Kannst Du mal kucken, was in systemsettings5 unter den Regionalen Einstellungen eingestellt ist?


mfg Tobias
 
#3
Moin !

In die rc.conf sollte neuerdings : keymap="de"

Und..... -> mit login-manager oder ohne ?

Falls mit , sollte der auch auf "de" eingestellt sein !

Gruss
 
H

holgerw

Guest
Themenstarter #4
Hallo,

danke für Eure Hilfe und die Hinweise.

Ich habe zunächst einmal FreeBSD 10.3 neu aufgesetzt, diesmal aus den Ports, kde4 und andere Anwendungen aus den Ports hinzu installiert, damit ich ein gut laufendes stabiles FreeBSD Referenz-System habe. Das ganze habe ich schon sehr ausführlich auf mittlerweile über 12 Seiten dokumentiert, nicht nur stichpunktartig beschreibend, sondern mit Querverweisen auf Forenthreads, Howtos, dem Handbuch, ich möchte das auch öffentlich hier zur Verfügung stellen (ob über das Wiki oder anders muss ich mal schauen).

Nun versuche ich nochmal parallel dazu auf Basis der aktuellen 11 Alpha eine Installation mit plasma5, damit werde ich gleich beginnen. Ab der plasma5 Installation dokumentiere ich gründlich weiter und füge das dann als Extrakapitel der anderen Doku an. Meine Überlegung:
Je mehr Doku von Anfängern für Anfänger, desto mehr Installationswillige (hoffe ich zumindest) und desto mehr Interesse auch an plasma5 auf FreeBSD und desto mehr Rückmeldung an die Entwickler und Paketierer. :)

Noch einige Rückfragen und Anmerkungen:
In die rc.conf sollte neuerdings : keymap="de"
Äh, auch schon ab FreeBSD 10.3? Dann sollte das der Installer aber auch machen und der pinselt da nach wie vor german.iso.acc herein. Und wie wird denn bei der neuen Einstellung "de" dann unterschieden zwischen "deadkeys" und "nodeadkeys"? Aber ich mach es nochmal neu mit der 11 Alpha, mal schauen, was der Installer dann in die rc.conf schreibt.

Und..... -> mit login-manager oder ohne ?
Ohne Login-Manager, ich hatte nur eine .xinitrc mit
Code:
exec startkde
Browser Instabilität sollte eigentlich nichts mit plasma5 zu tun haben.
Unter 10.3 mit kde4 rennt otter-browser stabil, allerdings mag meine Fritz!Box den otter und auch den konqueror wohl nicht und lässt mich nur über den Firefox auf das Webinterface. Daher werde ich unter kde4 und auch unter plasma5 beim Firefox bleiben.

Kannst Du mal kucken, was in systemsettings5 unter den Regionalen Einstellungen eingestellt ist?
Da hatte ich deutsch als bevorzugte Sprache, ich werde aber nach einer Neuinstallation mit 11 Alpha noch mal genauer schauen. Vielleicht ist ja damit dann alles in Ordnung.

Viele Grüße,
Holger
 
#5
Moin Holger !

Mal meine ~/.xinitrc :

setxkbmap de
export LC_ALL=de_DE.UTF-8
export MM_CHARSET=UTF-8
export LANG=de_DE.UTF-8
export LANGUAGE=de_DE.UTF-8
export BROWSER=firefox
exec /usr/local/bin/openbox-session


Gruss
 
H

holgerw

Guest
Themenstarter #6
Hallo @bluescreen,

danke, diese .xinitrc werde ich bis auf den openbox Eintrag mal testweise übernehmen.

Viele Grüße,
Holger
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#7
Ein 'locale' unter kde5 ohne Loginmanager gibt mir jetzt immer noch folgendes:
Code:
$ locale
LANG=de_DE.US-ASCII
LC_CTYPE="de_DE.UTF-8"
LC_COLLATE="de_DE.UTF-8"
LC_TIME="de_DE.UTF-8"
LC_NUMERIC="de_DE.UTF-8"
LC_MONETARY="de_DE.UTF-8"
LC_MESSAGES="de_DE.UTF-8"
LC_ALL=de_DE.UTF-8
LANG=de_DE.US-ASCII -> Was soll ich davon halten? Ist das jetzt nur Kosmetik oder fliegt mir das irgendwann um die Ohren? Der eigentliche Hintergrund war, dass ich k3b dazu bewege, Umlaute in Dateinamen zu akzeptieren, was es mittlerweile tut.

Meine .xinitrc
Code:
setxkbmap de
export LC_ALL=de_DE.UTF-8
export MM_CHARSET=UTF-8
export LANG=de_DE.UTF-8
export LANGUAGE=de_DE.UTF-8
exec ck-launch-session startkde
In /.config/plasma-localerc habe ich es händisch geändert, bringt auch nichts:
Code:
[Formats]
LANG=de_DE.UTF-8

[Translations]
LANGUAGE=de