• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

portsdb Fehler - Weiteres vorgehen?

zeec

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo,

Nach einem cvsup -g -L 2 /root/ports-supfile && cvsup -g -L 2 /root/src-supfile && portsdb -uU erhalte ich folgenden Fehler:
Code:
Updating the ports index ... Generating INDEX.tmp - please wait..===> emulators/vba failed:
"Makefile", line 31: warning: String comparison operator should be either == or !=
"Makefile", line 31: Malformed conditional ((${OSVERSION} < 500035))
"Makefile", line 31: Missing dependency operator
"Makefile", line 33: if-less endif
"Makefile", line 33: Need an operator
make: fatal errors encountered -- cannot continue
*** Error code 1
1 error

********************************************************************
Before reporting this error, verify that you are running a supported
version of FreeBSD (see [url]http://www.FreeBSD.org/ports/[/url]) and that you
have a complete and up-to-date ports collection.  If so, then report
the failure to [email]ports@FreeBSD.org[/email] together with relevant details of
your ports configuration (including FreeBSD version, environment and
/etc/make.conf settings).
********************************************************************

*** Error code 1

Stop in /usr/ports.
*** Error code 1

Stop in /usr/ports.
failed to generate INDEX!
portsdb: index generation error


Ich habe im Forum gesucht und bin auf folgenden Beitrag gestossen:
http://www.bsdforen.de/showthread.php?t=4409

Da die Fehler ziemlich änlich sind, (und ich den Beitrag richtig verstanden habe) liegt es nicht an mir.

Wie gehe ich nun weiter vor?

Als BSD-Newbie an die Mailingliste schreiben ohne genau zu wissen wo nun der Fehler liegt?
Einfach abwarten bis Jemand (der sich auskennt) dies tut, falls es wirklich ein Fehler in den Ports ist?

Oder den Rat von Maledictus befolgen:
Maledictus hat gesagt.:
hmm, also das ist merkwürdig.
ich an deiner stelle würde es jetzt so machen:
/usr/ports komplett löschen
/usr/local/etc/cvsup/sup/ports-all komplett löschen

die passende ports.tgz vom server ziehen, z.b.:
ftp://ftp2.de.freebsd.org/pub/freeb...ts/ports.tar.gz
und in /usr entpacken

cvsup drüber laufen lassen. und portsdb -Uu versuchen
PS: Ich hab FreeBSD 5.1 am laufen stimmen die Daten so, wenn ich nur Sicherheitsupdates und die neuen Ports haben möchte? (Ich habe diese Dateien aus einem Howto kopiert)

Code:
# $FreeBSD: /root/ports-supfile,v 1.0 2003/12/23 17:55:54 doc Exp $
*default host=cvsup15.FreeBSD.org
*default base=/usr
*default prefix=/usr
*default release=cvs tag=.
*default delete use-rel-suffix
*default compress
ports-all
Code:
# $FreeBSD: /root/src-supfile,v 1.0 2003/12/23 17:55:54 doc Exp $  
*default host=cvsup15.FreeBSD.org
*default base=/usr
*default prefix=/usr
*default release=cvs tag=RELENG_5_1
*default delete use-rel-suffix
*default compress
src-all
Ich bedank mich schon mal im Vorraus.
PPS: Wenn ich seh immer öfter in Dateien die Zeile mit dem "Exp" $ was bedeutet das eigentlich und/oder wie wird die Zeile eigefügt? Ich hab irgendwie Probleme was bei google darüber zu finden
 
#2
also deine supfiles müssten stimmen, ich würde aber an deiner stelle nen deutschen mirror nehmen, z.b. cvsup4.de.freebsd.org

und das mit meinem anderen rat kannst du natürlich auch versuchen, aber versprech dir nicht zu viel davon. Ports-freeze ist noch nicht lange vorbei, das ganze muss erstmal etwas zur ruhe kommen imo.

Ansonsten ist es auch nicht unbedingt notwendig ein portsdb -Uu zu machen, das einzige was dann passiert AFAIK ist, dass portversion etwas hinterherhinkt.

gruss
Male
 
#3
Wenn ich seh immer öfter in Dateien die Zeile mit dem "Exp" $ was bedeutet das eigentlich und/oder wie wird die Zeile eigefügt? Ich hab irgendwie Probleme was bei google darüber zu finden
Das ist ein Tag des Versionsmanagements, in diesem Falle CVS. Beim Auschecken eines Files wird in den String $FreeBSD ...$ der Pfad des Files, die Version, Datum usw. eingepflegt.
 

zeec

Well-Known Member
Themenstarter #4
Danke, nun ist mir einiges klarer.

Ich wollte nur auf Nummer sicher gehen.
Ich hatte das System komplett neu aufgespielt und will nun ein 'make buildworld' machen,
da das image schon ein bischen älter ist und in der zwischenzeit wahrscheinlich einigen Sicherheitsüatches erschienen sind.
Ich war mir nicht sicher ob die portsdb nicht doch was mit dem 'system' zu tun hat und wollte eben kein Risiko eingehen,
da es das 1. mal ist, dass ich soetwas mache.