• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Postfix

Fly66

Active Member
Themenstarter #1
Hallo !

Also, im Netz habe ich diverse Anleitungen sehr
detalliert gefunden, bei denen es darum geht, einen
Rechner ( Server ) im lokalen Netz zum "Zwischenhändler"
für Mail einzurichten ...

Mails lokal senden - von Providern abholen etc.

Nun will ich hingegen einen Mailserver einrichten,
der per Standleitung alle Mails empfangen soll
und in die Postfächer verteilt - von dort aus per POP3
abrufbar die Mails vorhält
UND über den ich meine Mails auch rausschicke.
Der Rechner ist also nicht mehr im lokalen Netz, sondern
über eine IP fest im Netz erreichbar ( zunächst via DMZ ).

Frage 1:

Kann ich nur mit einer IP diesen Dienst in Betrieb
nehmen ?
Sprich: Es wird eine Mail geschickt an
stefan@244.244.244.144

Frage 2:

Welchen Weg nehmen die Mails zum Empfang
und zum Senden bei meinem ISP "QSC" ?

Frage 3:

Wer hat schon mal "postfix" für einen solchen
Dienst konfiguriert und dazu eine Checkliste
im Netz gesichtet ?

Frage 4:

Wenn ich mit "formmail" arbeite, sende ich nun
auch die Daten an "postfix" oder weiterhin an sendmail ?

... Tipps und Erfahrungen sind willkommen ; )

Grüsse
Stefan
 
#2
Hi Stefan!

Der Rechner ist also nicht mehr im lokalen Netz, sondern
über eine IP fest im Netz erreichbar ( zunächst via DMZ ).

Frage 1:

Kann ich nur mit einer IP diesen Dienst in Betrieb
nehmen ?
Sprich: Es wird eine Mail geschickt an
stefan@244.244.244.144
Du kannst, sofern du bei deinem Domain-Provider MX-Einträge festlegen kannst, auch eine Domain nutzen.

Frage 2:

Welchen Weg nehmen die Mails zum Empfang
und zum Senden bei meinem ISP "QSC" ?
Diese Frage versteh ich irgendwie nicht so ganz.


Frage 4:

Wenn ich mit "formmail" arbeite, sende ich nun
auch die Daten an "postfix" oder weiterhin an sendmail ?
Postfix hat eigentlich die Aufgabe Sendmail zu ersetzen, von daher würde ich sagen dass du die Daten an postfix sendest.

Gruß
 

asg

push it, don´t hype
#3
Frage 1:
Kann ich nur mit einer IP diesen Dienst in Betrieb
nehmen ?
Sprich: Es wird eine Mail geschickt an
stefan@244.244.244.144
MX-Eintrag ist hier die Lösung.

Frage 2:
Welchen Weg nehmen die Mails zum Empfang
und zum Senden bei meinem ISP "QSC" ?
Hä?
Normalerweise würdest Du als relay server den smtp von QSC nehmen, der wiederum gibt die Dinger an den den smtp von, sagen wir mal t.online weiter, wenn Du eine t-online Adresse als Empfänger angegeben hast.

Frage 4:
Wenn ich mit "formmail" arbeite, sende ich nun
auch die Daten an "postfix" oder weiterhin an sendmail ?
Postfix ersetzt sendmail. Daher rennt auf Deinem System nur noch postfix, kein sendmail mehr.
 

Fly66

Active Member
Themenstarter #4
Und Frage 3 ?

Lautet die Antwort dazu 42 ?

; )

... es wäre für mich ganz hilfreich, wenn ich mal eine
komplette Beispielkonfiguration hätte - die auch läuft.

Vielleich kann ja noch jemand helfen.
 

asg

push it, don´t hype
#5
Frage 3:
Wer hat schon mal "postfix" für einen solchen
Dienst konfiguriert und dazu eine Checkliste
im Netz gesichtet ?
42.
Ich habe leider noch nicht ganz verstanden was Du willst.
Schickst Du Deine mails über eine relay server raus, und empfängst diese dann auch über diesen, oder willst Du ohne relay Server agieren, was Dir dann aber wahrscheinlich Probleme bei manch einem SMTP einbringt, wie beispielsweise t-online, die dann Deine mails an t-online kunden nicht annimt.

Evtl. hilft Dir das weiter:
http://sites.inka.de/daemonworld/Unix/bsd/entries/00000073.html

Oder eben es findet sich da was anderes:
http://sites.inka.de/daemonworld/Unix/bsd/index.html
 

Fly66

Active Member
Themenstarter #6
; (

keiner versteht mich ...

Ich will auf einem dedizierten Rechner, der zur Zeit via QSC
eine dauerhafte Verbindung zum Internet hat
einen vollständigen Mail-Server einrichten.

Sprich: mails hier direkt empfangen und versenden.

Nun versuche ich gerade zu verstehen, welche Möglichkeiten
es gibt, der Software zu sagen, dass Sie Mails mit meiner
momentanen IP rausschickt und auch auf Mails wartet.

Ist dieser MX Eintrag nur möglich, wenn schon ein DNS
Eintrag vorgenommen wurde ?
Kann das Experiment sich im Vorfeld nur auf das
"Intranet" beschränken ?

Ich frage mich, wo ich dieses Einträge vornehme bei Postfix ? Alles in der Datei "main.cf" ? Oder muss ich in "master.cf" auch was ändern ?

---

Zusatzfrage:
Beim Aufsetzten von FreeBSD wurde ich nach der
"Domain" des Rechners gefraget und habe dort
"stefan.de" eingetragen - steht jetzt also in "rc.conf".

Bei Postfix wird nun diese abgefragt und ich habe eingetragen:
myhostname = local.stefan.de
mydomain = stefan.de

... wie sollte man diese Adressen vergeben ??


Grüsse
Stefan
 

asg

push it, don´t hype
#7
Läuft denn Dein postfix überhaupt schon?
Wie wäre es mal, so zur Übung, wenn es noch nicht rennt, dies zum laufen zu bewegen, das es mails über den smtp server Deines Providers rausschickt?
Ansonsten ist postfix eigentlich ganz gut dokumentiert, http://www.postfix.org/

Sprich: mails hier direkt empfangen und versenden.
Du hast ne statische IP? Dann besorge Dir für noch einen MX Record bei Deinem Provider mit Deiner domain. Der zeigt dann auf Deinen smtp server.

[/QUOTE]
Nun versuche ich gerade zu verstehen, welche Möglichkeiten
es gibt, der Software zu sagen, dass Sie Mails mit meiner
momentanen IP rausschickt und auch auf Mails wartet.
[/QUOTE]

Auschnitt aus der main.cf:
myhostname = huibuh.encephalon.de
mydomain = encephalon.de
myorigin = $mydomain
inet_interfaces = $myhostname, localhost

Wenn ich nun eine mail abschicke, die bei mir aber über das relay meines providers geht, bekomme ich im header der mail:

Received: from huibuh.encephalon.de (pD9E36115.dip.t-dialin.net [217.227.97.21])
by mail.bsdforen.de (Postfix) with ESMTP id 24FA22C0
for <grunix@bsdforen.de>; Sun, 27 Apr 2003 16:02:08 +0200 (CEST)
Received: by huibuh.encephalon.de (Postfix, from userid 1001)
id 92D7818C; Sun, 27 Apr 2003 16:04:36 +0200 (CEST)

Lese bitte die Doku zu postfix, da steht alles wesentliche drin. Und besorg Dir nen MX record.
 
#8
hmmm (...mein Lieblingswort) um das zu loesen gibt es aber mehrere Wege.

zu Frage 1.

ja, sowas machen Mailserver sonst müsstest du ja fuer jeden User ne eigene IP haben, und das macht keinen Sinn.

zu Frage 2.

du hast die Bsp. Domain stefan.de genannt, die nehmen wir jetzt mal.

Du kannst bei deinem Provider mehrer User anlegen (klar oder?, zB. abc@stefan.de, def@stefan.de usw.).
Dein Provider empfaengt die Mails auf den entsprechenden Konten und du holst sie ab mit zB. fetchmail über ssh oder stunnel oder wie auch immer und sortierst sie in den entsprechenden lokalen Postfaechern /var/mail/$username ein.
Dann stellst du die lokalen Postfaecher über POP oder IMAP den Usern zur Verfügung.
Zum senden brauchst du keinen Provider, weil..., das Postfix fuer dich machen kann (dann unterliegst du auch nicht der Begrenzung der Attachments deines Providers) dh. du kannst (musst aber nicht) auch ueber den MTA des Providers die Mails verschicken.
Die erste Loesung, also eigner MTA hat den Vorteil das du Mails "ohne Ende" rausbuegeln kannst aber manche Empfaenger (t-offline) auf den Header gucken und deine Mail als Spam klassifzieren.
Der zweite Weg,also ueber den MTA des Providers hat den Vorteil des verifizierten Headers aber ist oft schnurzlahm (beim ersten Weg schiebt Postfix die Mails raus, so schnell kannste gar nicht gucken) und halt begrenzt in der Groesse der Mail.

zu Frage 3.

jo, habbich schon gemacht sowas, aber bau dir erstmal Postfix drauf, mach fiktive Mail Accounts, hol den Kram ab und sortiere ein und guck dir den Kram an.
Ich bin mir sicher das wenn es Fragen gibt es bestimmt auch eine Loesung gibt.
Checkliste ---> wasn das? Ich habe den Link postfixbuch.de in dem MySQL Thread gepostet, das Buch is net gut, hat ein Bekannter von mir, es ist einfach der Kram von postfix.org auf Deutsch uebersetzt.
Gut von der Page ist das Archiv, der Autor des Buches hat versprochen in PostfixBuch ver.2 vieles davon zu beruecksichtigen zB. reg_exp.


zu Frage 4.

das Formmail sollte kein Thema sein da es den lokalen MTA nutzen wird, also in deinen Fall da Sendmail durch Postfix ersetzt wird macht den Job Postfix.

Huch, jetzt hab ich ja Procmail ganz vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fly66

Active Member
Themenstarter #9
Original geschrieben von madCode
Checkliste ---> wasn das? Ich habe den Link postfixbuch.de in dem MySQL Thread gepostet, das Buch is net gut, hat ein Bekannter von mir, es ist einfach der Kram von postfix.org auf Deutsch uebersetzt.
... Buch ist schon bestellt. Nicht dass man sich vorwerfen lässt,
hier nur Wissen abzugreifen - ich bin gewillt selbst zu lernen ; )
"Übersetzung" - wunderbar ! Man gönnt sich ja sonst nichts -
und Textmarker sind sowieso unschön auf'm TFT.

Vielen Dank für die vielen Tipps !! Jetzt habe ich mich erstmal für Postfix entschieden und trotze allen Ratschlägen zu Alternativen.

Seit Postfix installiert ist und ( noch nicht ) läuft erscheinen ganz unregelmässig diese Meldungen auf dem Term am Server:

"Apr 28 06:03:00 stefan postfix/local[6345]: fatal: unsupported dictionary type: netinfo"

( ungefähr eine bis 10 alle 5-10 Minuten )
netinfo ... ???

UND beim Starten die Meldung - zu allen Dateien im Verzeichnis:

"postfix/postfix-script: warning: group or other writable: /usr/etc/local/postfix/./sample-transport"

Habe ich beim Installieren etwas falsch gemacht ?
Muss ich dem Verezichnis oder bestimmten Dateien
eine andere Gruppe oder einen bestimmten user
zuweisen ? zZt: root / wheel

Fällt jemand dazu was ein ?

Grüsse
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet: