PowerPC Hardware Info unter BSD?

Alexco

Well-Known Member
Hallo zusammen,
Ich habe hier ein altes PowerBook G4, bei dem der untere RAM Sockel nicht mehr geht. Das war damals ein Serienfehler, und Apple hat einfach immer das Logic Board getauscht. Die Apple Hardware Test CD zeigt mir das dort installierte RAM Modul jedoch an (anders als OS X), zeigt z.B. Hersteller oder Seriennummer, aber bei der Größe steht dann 0 (und nicht 512MB).
Meine Idee ist jetzt zu versuchen, alle Infos aus dem SPD des RAM auszulesen, so was wie dmidecode unter Linux.
Geht das mit irgendeinem (Live) BSD?
Weiß jemand, wie ein BIOS die Größe des RAM ermittelt?
 

crotchmaster

happy BSD user
Das Teil müsste ja noch mit OpenBoot bzw. bei Apple hieß das OpenFirmware ausgestattet sein. Schau mal noch einer Befehlsreference dafür.
Vielleicht ist das was passendes bei. Meine olle SUN Ultra läuft gerade nicht, deshalb kann ich da aktuell nicht weiterhelfen.
 

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Du könntest ja auch mal OpenBSD o.ä. booten (Hatte mit nem G3 Mac da vor einigen Jahren gute erfolge mit) und im install kernel mal schauen ob OpenBSD das Ram evtl. erkennt.
 

pit234a

Well-Known Member
dmidecode gibt es doch auch für FreeBSD?
Habe gerade keines zur Hand, aber meine mich zu erinnern, dass ich das schon einige Male auch auf FreeBSD-Rechnern eingesetzt habe.
 

Alexco

Well-Known Member
das OpenFirmware ausgestattet sein. Schau mal noch einer Befehlsreference dafür.
Das ist ja großartig. Ich wusste gar nicht, was das Open Firmware Dingen alles so kann :-)
Code:
dev / memory
.properties

Und Zack, alles da.
Tja und dieser Serienfehler scheint wirklich ein defekter/mangelhafter Sockel zu sein. Wenn man dran rumspielt wird das RAM Modul kurz erkannt, danach ist aber wieder finito. Na ja, bei der alten Möhre tuts auch 515MB.
 
Oben