Problem mit Audio unter NetBSD 1.6.1

Miggo

Well-Known Member
Hallo,
hab hier ein Problem, den Sound zum Laufen zu bringen. Wenn ich was abspielen möchte, sagt er mir:
** WARNING **: oss_open(): Failed to open audio device (/dev/sound): Device not configured
relevanter Output von dmesg:
VIA Technologies VT8233/VT8235 AC-97 Audio Controller (audio multimedia, revisio
n 0x60) at pci0 dev 17 function 5 not configured
Hab dann im Kernel folgende Zeile eingefügt:
auvia* at pci0 dev 17 function 5 # VIA VT82C686A integrated AC'97 Audio
Passt zwar nicht ganz, war aber noch das naheliegendste aus den ganzen Auswahlmöglichkeiten.
Beim config kommt dann aber:
kernel:855: auvia* at pci0 is orphaned
(no pci0 declared)
*** Stop.
Kann mir jemand sagen, wie ich das zum Laufen krieg bzw. ob das überhaupt geht?
 

CW

Netswimmer
Original geschrieben von Miggo

Beim config kommt dann aber:
kernel:855: auvia* at pci0 is orphaned
(no pci0 declared)
*** Stop.
Kann mir jemand sagen, wie ich das zum Laufen krieg bzw. ob das überhaupt geht?

Du musst erst einmal eine PCI-Schnittstelle einrichten auf
welcher dann die Soundkarte "drangesetzt" werden soll.

So ist die Reihenfolge:

Mainboard --> PCI / ISA-Schnittstellen --> PCI / ISA-Karten.

In deinem Falle ist es ja eine PCI-Soundkarte, also musst du
auch eine dafür reservierte Schnittstelle haben.

Siehe in deiner Kernel-Config nach, ob du nicht zufälligerweise die pci*-Angaben rausgeholt hast.

CW
 

Miggo

Well-Known Member
Re: Re: Problem mit Audio unter NetBSD 1.6.1

Original geschrieben von CW
Du musst erst einmal eine PCI-Schnittstelle einrichten auf
welcher dann die Soundkarte "drangesetzt" werden soll.
.
.
.
Siehe in deiner Kernel-Config nach, ob du nicht zufälligerweise die pci*-Angaben rausgeholt hast.

CW
Sorry, aber kannst du mir die zwei Sachen nochmal erklären. Was verstehst du unter "pci*-rausgeholt" bzw. "Pci-Schnittstelle einrichten". Ich hab halt in der Kernelconfig die Zeile:
auvia* at pci? dev ? function ? # VIA VT82C686A integrated AC'97 Audio
in
auvia* at pci0 dev 17 function 5 # VIA VT82C686A integrated AC'97 Audio
geändert, weil das dem dmesg-Output entsprach.
Bin erst kürzlich von Free- zu NetBSD gekommen und deshalb in diesen Sachen noch nicht ganz so fit.
 

CW

Netswimmer
Re: Re: Re: Problem mit Audio unter NetBSD 1.6.1

Original geschrieben von Miggo
Sorry, aber kannst du mir die zwei Sachen nochmal erklären. Was verstehst du unter "pci*-rausgeholt" bzw. "Pci-Schnittstelle einrichten". Ich hab halt in der Kernelconfig die Zeile:
auvia* at pci? dev ? function ? # VIA VT82C686A integrated AC'97 Audio
in
auvia* at pci0 dev 17 function 5 # VIA VT82C686A integrated AC'97 Audio
geändert, weil das dem dmesg-Output entsprach.
Bin erst kürzlich von Free- zu NetBSD gekommen und deshalb in diesen Sachen noch nicht ganz so fit.

O.K. ... also erst einmal sollte jeder (eigentlich MUSS es jeder) die FAQ / HOWTO lesen. Und NetBSD ist voll davon.

Und wenn du oben meine erste Ausführung genauer gelesen hättest, dann hättest du gemerkt, dass ich davon sprach:

Mainboard ---> PCI-Schnittstelle --> PCI-Karte

sprich:

Erst einmal muss das Maiboard bekannt sei (das ist es wohl immer, denn sonst würde die Maschine mit NetBSD wertlos sein)

Danach muss dein Mainboard ja die PCI-Schnittstellen haben, über welche deine Soundkarte angesteuert wird.

Und schlussendlich muss auch die Karte selbst bekannt sein.

Daher habe ich dich eben gefragt, ob du nicht deine PCI-Schnittstelle (pci0 in deinem Falle) rausgenommen hast (also z.B. ein # gesetzt hast).

Überprüfe deine Kernel-Konfig nochmal.

CW
 

Miggo

Well-Known Member
Sorry, falls ich hier Dinge frage, die bekannt sein müssten, aber ich hab dazu in der FAQ nichts passendes gefunden. Da steht halt lediglich, wie man allgemein einen Kernel konfiguriert. Und Bücher hab ich leider nur über Free- und OpenBSD hier, aber nicht über Net.
Folgende Zeilen sind in der Config:
# PCI bus support
pci* at mainbus? bus ?
pci* at pchb? bus ?
pci* at ppb? bus ?
Und da dmesg über pci0 folgendes sagt:
pci0 at mainbus0 bus 0: configuration mode 1
pci0: i/o space, memory space enabled, rd/line, rd/mult, wr/inv ok
dachte ich, das wäre alles in Ordnung. Vielleicht wird ja auch mein Audio-Chip nicht korrekt unterstützt, da das ein Onboard-Chip ist, der zwar AC97 kompatibel ist (Realtek ALC655), aber eine relativ neue Southbridge (VIA VT8237), die glaub im *BSD-Lager noch nicht gut unterstützt wird. Allerdings verrichtet der Chip unter FreeBSD klagenlos seinen Dienst.
 

CW

Netswimmer
Original geschrieben von Miggo
Allerdings verrichtet der Chip unter FreeBSD klagenlos seinen Dienst.

Hmmm ... vielleicht würde ein cvs-Update Abhilfe schaffen.

Versuche mal deinen Quellcode-Baum zu aktualisieren und daraus ein neues System zu kompilieren.

Informiere dich aber auch in den Mailinglisten über etwaige Probleme mit deinem Mainboard.

CW
 

Miggo

Well-Known Member
Gut, werd ich dann mal nächste Woche machen, da ich dann erst wieder an diesem PC sitz. Bis hierhin aber schonmal danke für die Hilfe!
 

paranoid62

Mitglied
Also meiner Meinung nach wird Deine Soundkarte gar nicht richtig unterstützt unter
NBSD, die Audio/Sound-Unterstützung ist leider noch längst nicht so gut wie unter
FBSD o.a. Linux (muß ich leider neidlos anerkennen); zum testen würde ich Dir
folgendes empfehlen: Installiere Dir die OSS-Sounddriver zu finden über audio/oss
über pkgsrc (die sourcen), danach mußt Du Deinen Kernel neu kompileren nach den
Vorgaben unter www.opensound.com #Dann hast Du zumindest nen Anhaltspunkt!
Wenn Sie über die OSS-Treibermodule nicht läuft, wirst Du im Moment keine Chance
haben, die Karte zum Laufen zu bringen..........
Allerdings gibts einen Wermutstropfen: Das Treibermodul ist laufzeitbedingt, nach einer
gewissen Zeit ist es ungültig....(entspricht leider in etwa dem shared-ware model unter
win........:( ) Es sei denn ,Du spendierst Deinem NBSD eine OSS-Lizenz, die zugegebenermaßen nicht gerade billig ist :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Miggo

Well-Known Member
@paranoid
Danke für den Tipp! Mit diesem oss kommt wenigstens schon was aus den Boxen. :D
Läuft zwar noch nicht ganz rund, aber ich werd dieses Rumgefiesel an der Soundkarte erstmal lassen. Auch da nach der Aktivierung des Treibers stand:
*** The evaluation time is limited to 3 hours ***
Kommt Zeit, kommt Rat (bzw. Treiber)...
 

teK

.
Hallo -

mittlerweile ist NetBSD 1.6.2 'draußen' und auch ich habe die von Miggo beschriebene Fehlermeldung beim booten erhalten. Auf netbsd.org wird unter kompatibler Hardware lediglich das hier aufgeführt:

o VIA VT82C686A southbridge integrated AC'97 audio (auvia)

Deshalb habe ich mir die Kernelsourcen geholt und neucompiled [ wie miggo ] - leider ohne Erfolg. soundon [ nach dem soundconfig von OSS ] lässt sich bei mir gar nicht erst starten, da die Lizenz nur bis 12/2003 gültig ist. Will ich allerdings esound starten erhalte ich folgende Fehlermeldung:

# esd
/dev/audio: Operation not supported by device

:confused:

Die NetBSD Mailingsliste und google.de konnten leider auch nichts Brauchbares ausspucken, lustigerweise sind auf der Mailingliste zwei Posts, in denen genau das gleiche Problem beschrieben wird, ein Re: ... konnte ich allerdings nicht ausmachen.
An dieses Post habe ich noch meine verwendete Kernel config angehängt, in der wirklich alles, was mit Sound [ außer PCMCIA.. ] zu tun hat, aktiviert ist.

Weiter bleibe ich dabei, wie an andere Stelle bereits behauptet, dass ich bereits den Sound schonmal soweit am laufen hatte, dass XMMS nicht irgendwelche Fehlermeldungen ausspuckt und brav seine Dienste verrichtet. Das Ganze gelang mir, soweit ich mich erinnern kann, mit einem NetBSD-current das irgendwann kurz vor oder nach NetBSD-1.6.1 released wurde.
 

Anhänge

  • tek.txt
    36,1 KB · Aufrufe: 477

teK

.
Ich habe heute zum Spass mal mit einem -generic Kernel aus -current vom 11.3.2004 gebootet, und dmesg hat dabei Folgendes ausgespuckt:

Code:
auvia0 at pci0 dev 17 function 5: VIA VT8233 AC'97 Audio (rev 0x40)
auvia0: interrupting at irq 12
auvia0: ac97: Avance Logic ALC650 codec; 20 bit DAC, 18 bit ADC, Realtek 3D
auvia0: ac97: ext id 7c7<AC97_22,AMAP,LDAC,SDAC,CDAC,SPDIF,DRA,VRA>
audio0 at auvia0: full duplex, mmap, independent
auvia0 at pci0 dev 17 function 5: VIA VT8233 AC'97 Audio (rev 0x40)
auvia0: interrupting at irq 12
auvia0: ac97: Avance Logic ALC650 codec; 20 bit DAC, 18 bit ADC, Realtek 3D
auvia0: ac97: ext id 7c7<AC97_22,AMAP,LDAC,SDAC,CDAC,SPDIF,DRA,VRA>
audio0 at auvia0: full duplex, mmap, independent

Das hört sich vielversprechend an, nur leider nutzt mir das nicht viel da
a) -current Kernelsourcen sich nicht auf meinem 1.6.2er NetBSD compilen lassen und
b) mit diesem Kernel nichts mehr wirklich zu funktionieren scheint [ weitere Tests folgen ]

Da bleibt nur noch eine alternative: -current komplett installieren. we'll see.
 

teK

.
Cool - mit -current20040311 geht der 1.6.2er KDE nicht mehr. :\
Mittleriweile habe ich wieder 1.6.2 installiert und mit einer (PCI) Karte geht zumindest der Kaboodle, XMMS will nicht wirklich [ ich sucher immer noch eine Seite, wo mir Alles rund um Sound & Co gut erklaert wird ].

Und selbst als der XMMS funktionierte, stockte der Sound immer wieder in unregelmaessigen Abstaenden, weiss da jemand Abhilfe?
 
Oben