Problem mit Backup

mincer

Well-Known Member
Hy Leute

Ausgangslage:

System: FreeBSD rgsrv01.rueeggsi.local 6.0-RELEASE FreeBSD
Backupgerät: DDS4, SCSI

Backupscript:
#!/bin/sh
TARGET=/dev/sa0
FILESYSTEMS=/
DUMPLEVEL=0
DUMPOPTIONS=au
MTACTION=rewind

MT=/usr/bin/mt
SED=/usr/bin/sed
DUMP=/sbin/dump

#Rewind the tape
echo "${MT} ${MTACTION}"
${MT} ${MTACTION}
#Do the dump for each file system
for i in `echo $FILESYSTEMS | ${SED} 's/:/ /g'`
do
echo "${DUMP} ${DUMPLEVEL}${DUMPOPTIONS}f ${TARGET} $i"
${DUMP} ${DUMPLEVEL}${DUMPOPTIONS}f ${TARGET} $i
done
#Rewind the tape
echo "${MT} ${MTACTION}"
${MT} ${MTACTION}

Das Problem:

Das Backup funktionierte ca. 6 Monate lang einwandfrei.
Nun lässt sich das Tape nach dem Backup nicht mehr auswerfen oder auch der Backup-Script lässt sich nicht mehr ausführen. Weder mit "mt -f /dev/sa0 rewind" noch mit dem Eject-Knopf auf dem Gerät.

mt -f /dev/sa0 rewind
mt: /dev/sa0: Device not configured

Nach einem Reboot des Systems, lässt sich das Tape auswerfen bzw. einige Backups laufen sogar durch. Und dann nach einigen erfolgreichen Backups ist wieder fertig damit. :(

Weiss jemand von euch woher dieses Problem kommen könnte?

Danke für eure Hilfe

mInCEr
 

Elessar

Huldigt dem _/\_
Also zuersteinmal würde ich dir die Verwendung von /dev/nsa0 nahelegen. sa0 ist rewind-on-close, das Bandlaufwerk spult also in deiner for Schleife nach jedem dump das Band zurück, und das n+1-te dump überschreibt das n-te.

Ausserdem würde ich am Ende zum beenden der Mount-Session nicht 'mt rewind' sondern 'mt offline' verwenden, dann sollte das Band auch wieder aus dem Laufwerk kommen.

PS: wurden die Backups eigentlich testweise mal zurückgelesen?
 

mincer

Well-Known Member
Hey Elessar

Ich werde das Device mal ändern und auf "mt offline" wechseln.
Restores tätige ich immer wieder. Funktioniert einwandfrei.

Danke
 
Oben