• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Problem mit ipfw-rules

J

juedan

Guest
Themenstarter #1
Guten Abend,

zuerst möchte ich mich kurz vorstellen: mein Name ist Jürgen und ich arbeite mit FreeBSD seit ca. 3 Jahren, so richtig aber erst seit 1 Jahr.

Für mein Heimnetz habe ich mir einen kleinen Server aufgesetzt, der auch prima funktionert (postfix-mail, samba, http, ftp).

Nun wollte ich - nachdem ich mir endlich DSL angeschafft hatte - für Freunde einen WWW und anonymous-FTP aufsetzen, was auch kein Problem war. Dazu mußte ich aber die IPFW-rules anpassen.
Aber keiner bekommt Zugriff auf meinen Rechner, wo liegt der Denkfehler:confused:

#!/bin/sh
#
# zum Testen:
# logamount 10000: maximal 10000 Zugriffe mitloggen
# log-File: /var/log/security
#
#
fwcmd="/sbin/ipfw"

#
netfxp0="192.168.1.1"
maskfxp0="255.255.255.0"

# alle Regeln loeschen
${fwcmd} -q flush

# alle Zugriffe auf lo0 vom Intranet erlauben
${fwcmd} add pass all from any to any via lo0
${fwcmd} add deny log logamount 10000 all from any to 127.0.0.0/8

# alles was im Intranet ueber fxp0-Netzwerkkarte laeuft
${fwcmd} add pass all from 192.168.1.0/24 to 192.168.1.0/24 via fxp0

# FTP-Dienst
${fwcmd} add pass log logamount 10000 udp from any 21 to any

# SSH-Dienst
${fwcmd} add pass log logamount 10000 tcp from any 22 to any

# HTTP-Dienst
${fwcmd} add pass log logamount 10000 tcp from any 80 to any

# ICMP-Anfragen loggen
${fwcmd} add allow log logamount 10000 icmp from any to any icmptypes 0,3,5,8,11

# dynamische Regeln
${fwcmd} add check-state
${fwcmd} add deny log logamount 10000 tcp from any to any via ${netfxp0} established
${fwcmd} add pass tcp from any to any out xmit ${netfxp0} setup keep-state
${fwcmd} add pass tcp from any to any out xmit tun0 setup keep-state
${fwcmd} add pass udp from any to any out xmit ${netfxp0} keep-state
${fwcmd} add pass udp from any to any out xmit tun0 keep-state


Vielen Dank für die Hilfe.

Gruß

Jürgen
 
J

juedan

Guest
Themenstarter #3
Hallo grunix.

da bin ich wohl einer Fehlinterpretation aufgesessen:D
Ich dachte immer, "from any to any" bedeutet soviel wie "egal von wo und welchem Interface es kommt".

Dann ist alles klar!

Vielen Dank für die Info und auch für das tolle how-to.

Grüße

Jürgen