• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Probleme mit Redhat-Port

L

Leno

Guest
Themenstarter #1
Versuche gerade /usr/ports/emulators/redhat zu intsllieren, und bekomme folgende Fehlermeldung:

Code:
*** Error code 1 (ignored)
===>  Building package for redhat_base-8.0p2
Creating package /usr/ports/packages/i386/all/redhat_base-8.0p2.tgz
Creating gzip'd tar ball in '/usr/ports/packages/i386/all/redhat_base-8.0p2.tgz'
Running "tar -c -f /usr/ports/packages/i386/all/redhat_base-8.0p2.tgz -z +CONTENTS +COMMENT +DESC +INSTALL +DEINSTALL -C /usr/ports/emulators/redhat/base/w-redhat_base-8.0p2/fake-i386//usr/local/emul/redhat -I /tmp/tpkg.FXHIks9610 "
tar: Unable to access etc/ld.so.cache: No such file or directory
tar: Unable to access lib/libtermcap.so.2: No such file or directory
tar: Unable to access usr/lib/libg++.so.2.7.2: No such file or directory
tar: Unable to access usr/lib/libjpeg.so.62: No such file or directory
tar: Unable to access usr/lib/libstdc++-libc6.1-1.so.2: No such file or directory
tar: Unable to access usr/lib/libstdc++.so.2.7.2: No such file or directory
tar: Unable to access usr/lib/libstdc++.so.2.8: No such file or directory
tar: Unable to access usr/lib/libstdc++.so.2.9: No such file or directory
tar: WARNING! These file names were not selected:
etc/ld.so.cache
lib/libtermcap.so.2
usr/lib/libg++.so.2.7.2
usr/lib/libjpeg.so.62
usr/lib/libstdc++-libc6.1-1.so.2
usr/lib/libstdc++.so.2.7.2
usr/lib/libstdc++.so.2.8
usr/lib/libstdc++.so.2.9
pkg_create: tar command failed with code 256
===>  Cleaning for redhat_base-8.0p2
rm -f /usr/ports/packages/i386/all/redhat_base-8.0p2.tgz
*** Error code 1

Stop in /usr/ports/emulators/redhat/base (line 1715 of /usr/ports/infrastructure
/mk/bsd.port.mk).
*** Error code 1

Stop in /usr/ports/emulators/redhat/base (line 527 of /usr/ports/infrastructure/
mk/bsd.port.mk).

Was bedeutet das, und was muss ich tun um dden Port zumlaufen zu kriegen.

Hab schon mal gegoogelt aber nichts passendes gefunden. Hab das Portsverzeichnis komplett gelöscht und neu installiert (einpal ein neues tar.gz und dann noch mal mit cvs). Hat aber auch nix gebracht. Und jtzt weiss ich nicht mehr weiter.

Hoffe da kann jemand helfen. Danke schon mal im Voraus.

Leno
 
L

Leno

Guest
Themenstarter #2
Hab mal in den Mailinglisten geschaut. Da gab's zwar ein Problem in diese Richtung, aber da war das Problem /redhat/motif.
Hat denn überhaupt einer der OpenBSD-User die Redhat-Emulation am Laufen? Oder auch acroread, denn dafür braucht man's.


Ich hoffe ihr könnt mir da helfen,

Leno

P.S. muss ich evtl. erst noch die Linux-Emulation aktivieren bevor ich den Port installieren kann?
 
L

Leno

Guest
Themenstarter #4
Die Linux-Emulation kann ich doch aber auch direkt in /etc/sysctl.conf ändern, oder? Das habe ich jedenfalls gemacht, aber das Ergebnis bleibt das gleiche. Im Kernel ist LINUX_EMUL auch drin (ist der gepatchte GENERIC).

Leno
 

oenone

Well-Known Member
#5
du muesstest schon neu booten, damit sich die aenderungen in /etc/sysctl.conf auswirken...
aber du hast recht, das ist die langzeit variante. kombiniert mit dem manuellen musst du auch nicht rebooten.

was sagt sysctl kern.emul ?

auf bald
oenone
 
#6
Die emu ist in dem "Stadium" erstmal uninteressant.

Der Fehler muss vorher (in Bezug auf das, was gepasted wurde) schon
auftauchen. "Warum auch immer" kann er diese Files nicht bauen, und
dann nacher natuerlich auch nicht in den tarball packen.

Schnellster workaround: das fertige package per ftp ziehen ;)

Oh und btw 'acroread' .. 'xpdf' tut's auch (und oft besser), oder auch 'gv',
wobei der manchmal mit kaputten \xrefs nicht zurechtkommt, die xpdf repariert
bekommt..

HTH
 
L

Leno

Guest
Themenstarter #7
Danke für die Antworten. Habe genau das gemacht, also per pkg_add die Redhat-Emu installiert. Werd's glecih mal mit acroread versuchen, und falls es wieder nicht klappt werd' ich xpdf installieren.

Also nochmals Danke für die Hilfe.
Poste dann meinen Erfolg oder Misserfolg.

Leno