• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Restore von Daten über Linux Recovery

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo,

Ich habe ein Problem. Sonntag morgen ist unser Strato-Server der bisher sauber unter FreeBSD lief während des Backup-Prozesses verstorben. Strato hat einen Hardwaredefekt festgestellt und will den ganzen Server tauschen.

Jetzt habe ich dummerweise kein Backup des letzten Tages, was aber schon recht wichtig wäre. Der Server startet noch, aber er stürtzt dann wieder nach wenigen Minuten ab.

Über den Recovery Zugang krieg ich nur ein Linux, das nicht auf die Partitionen zugreifen kann. Es erkennt die Rootpartition, der Rest wird als sda2 dargestellt.

Die Datenbanksicherung wäre knapp 1.4 GB gross. Ich hab schon versucht ein Backup zu machen und das in 250MB-Stücke zu zerteilen und einzeln auf den anderen Server zu übertragen. Das geht aber nur bedingt, da die Restart-Lücken immer kleiner werden (ich tippe auf Temperaturproblem oder sowas).

Hat jemand ne Idee, wie ich noch an meine Daten komme? Mir geht es nur um die Datenbank, der Rest lief noch durchs Backup und ist vollständig (zumindest soweit ich das bisher feststellen konnte).

Danke für Hilfe.
 

troll

Well-Known Member
#2
Wohl nur vor Ort mit ner anderen BSD. Jedes Experiment kann fatal sein und du riskierst, dass die Daten komplett weg sind. Oder lass dir via Bote die Festplatten bringen - das dauert je nachdem wo du bist bis zu einem Tag. Die kannst du dann in aller Ruhe sichern.

Noch eine Idee, erstelle via Linuxrettungskonsole mit dd_rescue ein Image der Partition und binde das Ding mit mdconfig in deiner FreeBSD ein.
 

MrMarv

Well-Known Member
#3
Wenn es Miethardware ist, du dir die Platte also nicht bringen lassen kannst, bitte doch bei Strato darum die Platte (Zeitweise) in den neuen Server zu bauen. Dann kannst du da ein neues FreeBSD drauf installieren und die Platte dort ganz in Ruhe angucken.
Einfach mal bei Strato nachhaken.

Grüße!
 

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #4
Ja, ist Mietserver von Strato und die sind nicht sonderlich kooperativ. Die bieten mir nur an den Server zu tauschen, das wars.

Was haltet ihr davon:

Code:
dd if=/dev/sda2 | ssh target_address dd of=sda2_backup
Dann kann ich damit vielleicht noch was anfangen? Oder wäre sda2_backup dann auch unbrauchbar?
 

Benedikt

Well-Known Member
Themenstarter #6
@MrMarv: Wie hast du die Slices dann gemountet, dass man dadrauf zugreifen kann? Das ist der Punkt der mir noch zu schaffen macht.

Wäre cool wenn du mir da ein paar Befehle nennen könntest. Das ist absolutes Neuland für mich.

Danke fürs Testen!!!!!!
 
#7
Ich wuerde das dd(1) eher auf diese Art machen, damit du wieder aufsetzen kannst, wenn etwas kaputt geht:

Code:
dd if=/dev/sda bs=32m | ssh target "split -b32m -a8"
Wenn es das 16. file nicht komplett drueben ankam, kannst du das dd(1) mit iseek=15 fuettern. ACHTUNG: das split dann in anderem Verzeichnis laufen lassen, der weiss ja nix von dem Offset.

Viel Spass beim zusammenkleben :)