SATA und Hotplug

Herrmann

Well-Known Member
Abend zusammen,

kann ich eine SATA-Platte einfach so von einem laufenden FreeBSD(6.1)-System abziehen bzw. wieder anstecken? Klar ich muss vor dem abziehen "umount" machen aber sonst? Muss der Controller das speziell unterstützen oder ist das SATA-Standard?
Wird die Platte beim anstöpseln auch wieder erkannt (wie z.B. bei USB)?

Für Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

Danke schonmal.
 

juedan

FreeBSDler
Hallo Herrmann,

Du mußt mit atacontrol reinit <channel> dem Kernel mitteilen, dass sich was geändert hat.

Der Controller muß das natürlich auch unterstützen, genauso wie die Hardware dafür ausgelegt sein muß.

Erfahrungen dazu kann ich Dir nur unter SCSI vermelden. Da funktioniert es jedenfalls, solange Du den SCA-Anschluß verwendest.

Viele Grüße

JueDan
 
Zuletzt bearbeitet:

Herrmann

Well-Known Member
Danke juedan,

mein Controller ist ein "Promise SATA300 TX4". Dort hängen bereits zwei Platten im gmirror/RAID1-Verbund dran. Im Handburch habe ich leider nichts über Hotplug gefunden. Werde wohl selbst etwas damit rumspielen müssen.
 

s-tlk

Lion King Fan
Also ich hab den Controller zu Hause auch, aber mit FreeBSD 6.2 geht das nicht. Da friert der Rechner immer direkt ein. Mit 7.0-RC1 funktioniert das bei mir mit einem anderen Controller, wie von juedan beschrieben, einwandfrei. Ich kann jetzt nicht sagen, ob das am Controller liegt, oder am OS, das werde ich erst sehen wenn das 7.0-Release draußen ist und ich das System auf den neusten stand gebracht habe.
 

Herrmann

Well-Known Member
Hi s-tlk,

danke für die nützlichen Infos. Muss mir jetzt erstmal etwas Hardware für einen Bastel-Dateiserver zusammensuchen. Auf meinem produktiven Dateiserver ist mir das etwas zu riskant ;-)
 
Oben