• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Server-Hardware der großen Hersteller und FreeBSD

Themenstarter #1
Hallo allerseits,

hat hier jemand Erfahrung mit Hardware der größeren Server-Hersteller und deren FreeBSD-Kompatibilität? z.B. mit AMD Zen 2 Systemen wie z.B. HPE ProLiant DL325 Gen10 oder Lenovo ThinkSystem SR655.

Üblicherweise läuft ja alles ohne Probleme, aber evtl. haben die Hersteller die eine oder andere exotische Netzwerkkarte oder Storage-Adapter verbaut oder andere Späße gemacht, die seltsame Probleme bereiten.


Dank && Ciao
Alvar
 
Themenstarter #2
Ergänzung dazu, für einen anderen Einsatzzweck:

Hat Jemand Erfahrung mit dem Board ASRock Rack ROMED8-2T?
Hat PCIe 4.0, 10GbE und alle Späße, die man sich wünscht.

Siehe:
https://www.asrockrack.com/general/productdetail.asp?Model=ROMED8-2T#Specifications
https://www.heise.de/preisvergleich/asrock-rack-romed8-2t-a2284480.html

Die beiden Bewertungen bei Heise (via Mindfactory) sind schlecht, aber scheinen vom gleichen Autor zu kommen und das sieht mir auch nach einem individuellen Problem aus. Testbericht bei Serverthehome klingt sehr positiv, sonst gibts nicht viele.

Alternative dazu wäre Supermicro, aber die neuen H12er Boards gibt es noch nicht zu kaufen …


Ciao
Alvar
 

medV2

Well-Known Member
#3
Ich hatte zu BSD 10 Zeiten mal Probleme mit den Raidcontrollern von DELL (LSI) und eben BSD - ist aber eben schon lange her, und kA wie es jetzt aussieht.
 
Themenstarter #4
Ich hatte zu BSD 10 Zeiten mal Probleme mit den Raidcontrollern von DELL (LSI) und eben BSD - ist aber eben schon lange her, und kA wie es jetzt aussieht.
RAID gibts eh via ZFS, aber das hilft ja nicht, wenn man die Platten noch nicht mal einzeln rein kriegt ;-)

Dell ist aber AFAIK eh nicht auf der Liste der ohne Aufwand bestellbaren Hardware, muss ich aber auch noch rausfinden.

Dank && Ciao
Alvar